Top: Wilbertz in Mönchengladbach

    • [PLZ 4....]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Top: Wilbertz in Mönchengladbach

      Geleitet wird das Autohaus von den Brüdern Wilbertz, von denen einer den Verkauf und der andere die Werkstatt leitet.
      In der Kombination scheint einfach alles zu funktionieren.

      Unser erster Kontakt war "Verkauf"
      Nachdem wir gesagt hatten, dass wir Interesse an dem Golf hätten, dauerte es knapp 3 Minuten und ein Mitarbeiter hatte die roten Nummern dran, damit wir eine Probefahrt machen konnten.
      Unser Nachtanken und die Dauer von fast 2 Stunden waren kein Problem, das Tanken wurde letztlich vom Kaufpreis abgezogen.
      Auf Nachfrage meiner Frau bezüglich der nicht sehr schönen Felgen und des Radios, durfte sie sich andere aus dem Katalog aussuchen und uns wurde eröffnet, wir könnten dann am nächsten Tag kommen und uns den Wagen in der modifizierten Version ansehen (mit neuen Felgen und neuem Radio)
      Wenn wir uns trotzdem gegen dieses Fahrzeug entscheiden würden, wäre das kein Problem, er hätte ja noch andere.
      Unseren alten (Bj. 91) wollten wir nicht in Zahlung geben, aber man bot uns sofort an, doch eine technische Dursicht zu machen (kostenlos), damit wir ihn ruhigen Gewissens verkaufen könnten.
      Nun bin ich mal auf die erste Inspektion gespannt.

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erftprince ()

    • RE: Top: Wilbertz in Mönchengladbach

      Zwischenstand:

      Nachdem wir nun ca. 500km mit dem Wagen gefahren sind und ich auch mal Zeit und Muße hatte, das Bordbuch genauer zu lesen, stellte ich fest, dass kein einziger Werkstattstempel oder Ähnliches eingetragen war.
      Da dort auch ein Hinweis auf die "Rundumsorglos"-Garantie zu finden ist, die allerdings nur bei ausgefülltem und abgestempeltem Bordbuch haftet, machte mich das etwas nervös und ich bin also wegen der Aufklärung dieser Dinge zum Verkäufer gefahren.
      Gelernt habe ich, dass ich also entweder ca. 30.000 km fahren muss, oder aber 2 Jahre verstreichen müssen, bis die Elektronik einen nötigen Serviceaufenthalt meldet.
      Da diese 2 Jahre im July verstrichen sind, der Wagen allerdings 1 Jahr nicht angemeldet war, brachte ich dem Verkäufer gegenüber meine Verwunderung in der Form zum Ausdruck, dass ich es doch seltsam fände, wenn ich knapp 3 Monate nach Kauf des Fahrzeugs zu einem Werkstattaufenthalt "gezwungen" würde, der wohl nicht mit 100 Euro abgegolten werden könne.
      Mit den Worten "Moment bitte Herr . . ." machte sich der Verkäufer auf den Weg, um mit den Worten "Ist alles geklärt Herr . . ." und einem Blatt Papier zurückzukommen, auf dem mir die kostenlose Inspektion inkl. Tausch aller Flüssigkeiten an dem vom Bordcomputer gemeldeten Termin bestätigt wurde.

      Also wieder einmal ein dickes Lob für das Autohaus Wilbertz.

      Frank