V5 GTI als Winterauto mit ca. 250tkm

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • V5 GTI als Winterauto mit ca. 250tkm

      Hi,

      würde mir evtl. einen V5 als Winterauto anschaffen. Der Wagen steht gut da, 2. Halter, soll 1600 Euro kosten. 98er BJ.

      Kann man sowas als Winterauto fahren?

      Wieso sind die V5-Preise gegenüber 1.8t dermaßen im Keller? Für nen 1.8t zahlt man oft das doppelte.

      Ich habe keinerlei Erfahrungen mit den V-Motoren bei VW.

      Meine Historie ist:
      Golf 3 90PS
      Golf 3 GTI 115PS
      Golf V TDI

    • Bansi schrieb:

      Weil die V5 viel Sprit fressen und die Steuerketten-Schwäche haben.

      Sorry Bansi, aber da muss ich widersprechen.
      Die meißten V5 schlucken gleich viel wenn nicht sogar weniger als so mancher 1.8T.
      Die Preise sind für den V5 deshalb so im Keller, weil das Auto im Unterhalt z.B. teurer ist. Du musst im Vergleich zum 1.8T Steuern für einen halben Liter mehr Hubraum bezahlen, und du hast nur die D3 Abgasnorm (wie's da beim 1.8T aussieht weiß ich nicht).
      Der V5 ist auch nicht so beliebt wie der Turbo, weil letzterer einfach spritziger ist. Der 5-Ender ist ein Cruiser, der allerdings aus dem Drehzahlkeller heraus schneller und kraftvoller aufbaut als der 1.8T Dieser ist jedoch auf lange Sicht gesehen schneller im beschleunigen sobald der Lader kommt.
      Ebenso lässt sich der Turbo natürlich mittels Chiptuning viel kstengünstiger aufrüsten.
      Ein subjektiver Pluspunkt für den V5 ist allerdings der unbeschreibliche Klang, an den kein 4-Zylinder Turbo ran kommt.

      Hauptproblem beim V5 sind, wie Bansi schon gesagt hat, die Steuerketten. Diese fangen oft an Geräusche zu machen (Rasseln) und müssen dann gewechselt werden, was mit 1500 - 2500€ (je nach Werkstatt) zu Buche schlägt.
      Allerdings gibt es Fahrzeuge, die haben den Wechsel schon bei 100tkm hinter sich gebracht, andere (z.B. meiner) haben mit 204tkm immer noch keine Probleme.
      Alles in allem eine Sache der Pflege und auch etwas Glück.
      Aber wenn die Kette in Ordnung ist kannst du bei dem Preis eigentlich nix falsch machen.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"