g62 sensor defekt

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • g62 sensor defekt

      g62 sensor defekt kann es sein das dadurch mein lambdawert zuhoch ist und der fehler p0420 kommt?

    • G62 ist der Kühlwassertemperatursensor.
      Ist der denn im Fehlerspeicher als defekt abgelegt?
      Das könnte ne Ursache sein für die Probleme im Leerlauf und der Abgasuntersuchung.
      Hat aber nur Sinn wenn der wirklich als Fehler drin ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von canim ()

    • Was heißt jetzt schwankt?
      Die Anzeige im KI zeigt nicht durchgehend 90° an oder wie?
      Sollte es so sein und das passiert öfters wärend der Fahrt, dann deutet das auf ein nicht mehr korrekt funktionierendes Thermostat.
      Gewisse Schwanken können auftreten wenn man an der Heizung spielt vor allem im Stand.

    • Wenn es immer nur um die 70° schwankt dann ist das Thermostat hinüber. Das bedeutet der große Kühlkreislauf ist andauernd geöffnet und dadurch brauch der Motor viel zu lange um warm zu werden und dadurch hast du eine lange Zeit ne erhöhte Drehzahl. Dies kann auf die Dauer tatsächlich den KAT zerstören bzw. die Lebenszeit des KAT verringern.
      Prüf doch einfach mal per Hand. Der kleine Kreislauf muß innerhalb von 5 Minuten nach dem Stand warm werden und dann langsam auch der große Kreislauf.
      Schneller gehts zu zweit. einer gibt etwas Gas der andere fühlt.

    • Puh das ist jetzt wirklich schwer zu sagen. Wechsel doch einfach das Thermostat. Das ist nicht teuer und kann man mit Geschick selbst machen. Etwas destilliertes Wasser und neue Kühlflüssigkeit . Mit 50 Euro solltest du dabei sein.

    • Ach hab gerade geschaut 050121113c kostet bei VW knapp 40,- Euro.
      Also würde ich da nicht einkaufen. Gute Marken sind Febi oder Behr. Oder bei nem guten Teilelieferanten bei dir um die Ecke gehen. Dann sollte es nur die Hälfte kosten.

      Ausbauen
      HinweisDichtungen und Dichtringe grundsätzlich ersetzen.
      – Kühlmittel ablassen
      – Kühlmittelschlauch vom Anschlussstutzen -3- abziehen.
      – Befestigungsschrauben -4- des Anschlussstutzen -3- herausschrauben und Anschlussstutzen -3- mit Kühlmittelregler -1- ausbauen.

      Einbauen
      Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist folgendes zu beachten:
      – Neuen O-Ring -2- mit Kühlmittel benetzen.
      – Anschlussstutzen -3- mit Kühlmittelregler -1- in den Motorblock einsetzen.
      Hinweis: Die Bügel vom Kühlmittelregler müssen nahezu senkrecht stehen.
      – Befestigungsschrauben -4- festziehen. Anzugsdrehmoment: 15 Nm
      – Kühlmittel auffüllen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Linx () aus folgendem Grund: Urheberrechtlich geschütztes Bild entfernt