Auto in Orginalzustand verkaufen oder lieber gebastelten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Auto in Orginalzustand verkaufen oder lieber gebastelten?

      hey Leute,

      so wie es aussieht,werde ich nichts mehr in meinen Golfreinstecken.Es lohnt sich nicht,weil meine Gedanken nur bei dem R32 sind :) Also werde ich es mir gönnen,auch wenn ich den Wagen nur 1-2 Jahre fahre.Viele haben mitbekommen,dass mir mein Daddy den Wagen nicht erlaubt.aber ich kann es ja kaufen und vor die Tür stellen und sagen,dass ich daran gebastelt habe hahahahahha:)))



      Meine Frage an euch,ist es besser den Wagen in Orginalzustand zu verkaufen oder mit dem Fahrwerk /Xenon looks/ Dunklen Rückleuchten? Wie kommt es besser an??Will es demnächst bei Autoscout usw reinsetzen.Wirkt es sportlicher besser für den Käufer oder lieber Orginalzustand?Hat jmd Erfahrung??



      Liebe Grüße

      Melissa

    • Ich habe meinen 4er nicht zurück gerüstet . Der war komplett auf Jubi-Lool umgebaut ,Fahrwerk, R32 Alu Dekor usw. Du musst nur jemanden finden der den Wagen so haben möchte.

      Und Xenon bei deinem ist doch ein Verkaufargument.

      Gruß Christian

      Life is short, enjoy the ride !

    • Anbauteile, Felgen, etc. auf jeden Fall getrennt vom Auto verkaufen. Für hochwertige, unbeschädigte Teile bekommt man in der Summe immer mehr, als wenn man das Auto komplett mit den Teilen verkauft.

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • Merci für die Antworten.Werde es versuchen!!!Habe nur ein Problem.Habe die Stoßdämpfer nicht mehr.Und das Fahrwerk ist noch eingebaut.Falls ich das Fahrwerk verkaufen kann, Wie kann ich es denn auf orginal Zustand bringen.Gibts leute die die orginale Stoßdämpfer verkaufen=??//

    • Wenns jetzt kein fast neues KW oder Bilstein Gewinde ist würde ich das Fahrwerk drin lassen. Felgen und Xenon aufjednefall extra verkaufen. Ansonsten beim Tuning gucken was die Teile gebraucht noch bringen. Bei meinem 4er hat es sich durchweg gelohnt. Allein die Jubi-Ansätze haben das gebracht was sie gekostet haben und ich hab den Wagen im "original" Zustand aber halt top gepflegt noch zu einem mehr als guten Kurs verkaufen können. Hab den auf Winterreifen mit Alu, Fahrwerk und gelochten Bremsscheiben verkauft, ansonsten original und dennoch war der Preis über durchschnitt. :thumbsup:

    • Dann ist es was anderes. Ist allerdings auch wieder mit Kostenaufwand verbunden der Ausbau und die Spurvermessung. Wichtig ist Spoiler und übermässig große Felgen rückzurüsten weil die sind eher Wertmindernd und bringen im Einzelverkauf meist noch viel Geld. Wenn das Fahrwerk aber wirklich noch nicht soviele km gelaufen hat und du den Ausbau günstig bewerkstelligen kannst dann würde ich sagen das auch zurückrüsten.

    • Ich war mal so frei den Thread in die Kaufberatung zu verschieben, auch wenn es um den Verkauf geht.

      Halte den hier vorherrschenden Rat, das Auto zurückzurüsten für grenzwertig. Soweit es sich um hochwertige und begehrte Teile handelt, die selbst demontiert und gegen noch vorhandene Originalteile getauscht werden können mag das stimmen. Aber wenn man erst anfängt, die gebrauchten Originalteile wieder zusammenzukaufen (ggf. zzgl. Versandkosten), ggf. kostenpflichtige Hilfe bei der Rückrüstung benötigt (z.B. Spur einstellen nach Fahrwerkwechsel), dann noch die Kosten für die Verpackung und den Versand der ausgebauten "Tuningteile" sowie teilweise anfallende Gebühren für e*bay und p*aypal berücksichtigt kann sich die Rechnung schnell umkehren. :|

      Würde in jedem Fall versuchen, das Auto am Stück an jemanden zu verkaufen, der ein bisschen Ahnung hat und die verbauten Teile zu schätzen weiß. Auch der wird nicht "die volle Differenz" drauf zahlen aber vielleicht kommt man sich entgegen und trifft sich dort, wo es für Dich unter Berücksichtigung der o.g. Punkte keinen Sinn mehr macht, Dich im Winter hinzustellen und das Auto zu zerpflücken.

      So einen privaten Käufer findet man aber - wenn überhaupt - nur mit Zeit.

    • 280€ für kirschen??? Are you serious!?

      Hehe, Deine Preisvorstellung für die kirschroten Rülis ist ja völlig utopisch, so wirst Du die nie los.
      Denn Forumsmitglieder bekommen schon für 147€ die Hella Kirschen. Und das entspricht fast der Hälfte Deiner Preisvorstellung... 8o

      Aber viel Glück, evtl. erwischte einen dummen, der die soviel für gebrauchte Kirschen Zahlt, was ich eher zu bezweifeln wage.

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich