Frage: Belastbarkeit Klemmbock unter Lenkradverkleidung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage: Belastbarkeit Klemmbock unter Lenkradverkleidung

      Hallo zusammen,

      ich möchte mir gerne Tagfahrleuchten von Hella an meinem VW Bora installieren.

      Das Relais besitzt eine eigene Sicherung (15A) und ich möchte es gerne unter dem Lenkrad installieren?

      Nun meine Frage: Kann man den Saft direkt vom Klemmbock holen oder wäre das dort zu viel des Guten?

      Danke vielmals für die Antwort :)

      Hoppi

    • Hallo,

      danke für die Antwort.

      Was meinst mit vernünftig gemachten Kabelschuh?
      Einfach so einen kleinen oder, der der Leitung angemessen ist ... ?


      Und 15A kann ich da unten auch abzweigen?
      Was ist, wenn mir da die Sicherung rausfliegt. Welche ist das? Im Sicherungskasten bei der Batterie oder im Fahrzeug Fahrerseite?

      Oder würdest Du das Relais lieber draußen installieren, direkt bei der Batterie?



      Danke

    • Würde an den Klemmböcken nix zusätzliches anschliessen. Lieber direkt von der Batterie. Hier im Forum gibt es sogar Leute die meinen da ne Endstufe anschliessen zu können. Ich glaub die sind mit 30 A abgesichert ( Klemmböcke ).

      Bei solchen Spielerreien sind gern schon Kabelbrände entstanden. Und das ist dann ziemlich kostspielig.

    • Hallo KingBonnet,

      vielen Dank für Deine Antwort.

      Nein, dass da Kabelbrände entstehen glaube ich weniger. Deswegen sind die ja abgesichert. Nur sicherlich nicht so hoch, dass man da was weiß ich anschließen kann.

      Danke für die Antwort :)

    • Kein Problem.
      Meiner meinung nach sollte man im Golf halt ziemlich vorsichtig sein mit dem "Stromklauen". Da die Bordelektronik sehr empfindlich auf Unterspanung reagiert.

    • ich hab meine Fensterheber dort vom Zündungsplus abgezweigt. Übrigens sind die dicken leitungen von der batterie mit 110-150A gesichert, die 2,5mm² mit 30.

      Ich bin auf das Zündungsplus unten mit einem kurzen 6mm² Kabel drauf, dann gleich ein Sicherungshalter und mit 20A weiter. ist trotzdem etwas knapp für 110A, besser wäre es, einen freien Platz im Sicherungskasten zu belegen, und die vorhandene Zuleitung (Kammbrücke über mehrere Kammern im SiKa) zu verwenden.

      Ordentlich gemachter Kabelschuh meinte ich einen, der nicht mit ner rostigen Spitzzange gepresst ist, sondern nen sechskanntverpressten oder ordentlich gecrimpten, der von der Größe und Stärke zu den bereits installierten passt.

      kingbonnet: spannungsschwankungen entstehen, egal ob ich meinen verbraucher im kofferraum anschließe, oder direkt an den Batterieklemmen. irgendwoher muss er den Strom halt nehmen...

    • Also..

      Die Klemmen unterm Lenkrad sind mit 30A abgesichert.
      Ich überlege auch meine Endstufe da ranzuhängen, da die wahrscheinlich "nur" so 20A haben will. Kabelbrände können ja wie schon gesagt nicht entstehen wenn die Klemmen wirklich abgesichert sind.
      Läuft da sonst noch was, was viel Strom will? Oder was läuft da überhaupt?

      Welche Sicherung ist das im SiKA?

    • um mal aufs eigentlich prob zurück zu kommen:
      das ganze gibts sogar für exportländer serienmässig. wer also mal seinen lichtschalter ausbaut wird auf der rückseite zwei interessante ausgänge finden, die da b und tfl heissen.
      diese werden geschaltet wenn sich der lichtschalter in der position "0" befindet. angesteuert wird das ganze über den pin Xz (schwarz/rot). das ist das zünd plus, das auch die abblendlichter (knapp 10A) schaltet.
      allerdings schaltet es dann aus wenn der ls in eine andere stellung wandert. soll das tfl aber auch bei anderen stellungen leuchten kannst du es dir auch vom klemmbock holen. es passiert gar nichts, vergiss nur die sicherung nicht
      so long


      EDIT: noch ein nachtrag zu der empfindlichen bordelektronik bei unterspannungen: wenn deine auto gestartet wird, stell dich mal mit nem multimeter an die batterie und miss :) da wirste deutlich weniger als deine 12 Volt erleben...oder wenn sich deine batterie verabschiedet...das ist dann auch kein übergang von 12Volt auf 0Volt, sondern ein stetiger abbau.
      das was du als empfindlich bezeichnest sind alles microcontroller die speziell in der automobilindustrie deutlich höheren standarts entsprechen müssen als normale chips. dort wird speziell auf vorgegebene pegel geachtet die bei ausfällen etc eingehalten werden müssen...also keine angst bei unterspannungen. diesen unterliegt wirklich jedes bordnetz. ;) und damit schlag ich mich schon genug für euch rum ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bora-r32 ()

    • Original von :andi:
      Übrigens sind die dicken leitungen von der batterie mit 110-150A gesichert, die 2,5mm² mit 30.

      Original von sebastian85
      Die Klemmen unterm Lenkrad sind mit 30A abgesichert.


      man vergleiche die beiden aussagen. ich hab recht ;)

      liest du den thread eigentlich nicht durch?
      die 30A sind schon für anderes reserviert. wenn sie keine 30 gebraucht hätten, hätten sie auch 5 genommen, oder meinst kupfer kostet nix.

      also wenn es umständlich machen willst hol den strom von einem der hochstromterminals, oder wenn es einfach machen willst, geh durch die Dichtung in den motorraum und auf die batterie.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -andi- ()

    • ja

      wenn du dort weg gehen willst, brauchst aber auch ne sicherung, die zum querschnitt des weiterführenden kabels passt.

      ich würde dort nichts abgreifen was >20A geht. an den 2,5mm² leitungen sowieso nichts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -andi- ()

    • Also lieber nicht. :(
      Gibts irgendwo im Auto denn was (möglichst abgesichertes), wo man sich ca. 20A holen kann?
      Hab absolut keine Lust drauf die Kabel in den Motorraum zu fummeln.. :)

    • was soll man dazu sagen? wenn du jetzt musik hören willst, hast aber keine lust ein radio einzubauen, was machst dann?

      es ist wie schon 100 mal gesagt kein problem.
      das pluskabel vom fahrerfußraum in den kofferraum zu legen ist weit aufwendiger, als es vom motorraum inden fußraum zu bekommen.

      evtl hast du ein kabel für die steckdose im gepäckraum liegen, ist rechts hinter der gepäckraumleuchte. das ist mit 30A abgesichert, kannst theoretisch für ne endstufe bis 20a nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -andi- ()