Fahrzeugspezifisches Lautsprecherset Focal F-IFVWGOLF6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahrzeugspezifisches Lautsprecherset Focal F-IFVWGOLF6

      Hat schon einer Erfahrung mit diesem Fahrzeugspezifischen Lautsprecherset? Lohnt sich der Umbau oder ist der Unterschied zum OEM System nur marginal?



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anthony ()

    • gibt es dazu auch ein paar technische Daten?

      was dabei immer zu beachten ist, dass die deutlich unterbewertete Türdämmung tatsächlich ziemlich elementar für eine klangliche Verbesserung ist. Versteifung der TMT Aufnahme usw. gehören dazu.
      ohne bringt der beste Lautsprecher wenig Verbesserung.

      ebenso ist die Verstärkerleistung nicht ganz uninteressant, bei 4x20W Angabe im Schnitt der OEM Radios kommt leider nichtmal das in Watt RMS raus.
      trotzdem ließe sich damit eine Verbesserung herbeiführen, wenn die neuen Lautsprecher durch versch. Parameter den Wirkungsgrad erhöhen im Vergleich zur Werksbestückung.

    • Also mein HiFi Händler meint, dass man sogar als Laie den Unterschied hört, aber der will ja auch was verkaufen. Das ganze würde dann an meinem Kenwood DNX521DAB hängen.

      Mit dem IFVW Golf 6, ein 2-Wege Compo für den VW Golf 6, bringt Focal sein nächstes fahrzeugspezifisches Lautsprechersystem auf den Markt: Der Lautsprecher aus der Focal Integration Serie ersetzt das originale Frontsystem des Wolfsburger Kraftfahrzeugs und lässt sich in Rekordzeit montieren. Mit einer garantierten Einbauzeit von unter einer Stunde, selbst für Ungeübte, ist dieser VW Golf Lautsprecher eine praktische Plug & Play Lösung für alle, die mit wenigen Handgriffen deutlich besseren Sound in ihrem Volkswagen nachrüsten möchten.

      Key Features:
      - VW Golf 6 spezifisches 2-Wege Composystem
      - Montage innerhalb 1 Stunde möglich
      - Originale Teile bleiben unbeschädigt (zu 100% rückrüstbar)
      - Tieftöner mit Polyglass-Membran
      - Hochtöner mit inverser Aluminium/Magnesium Kalotte

      Technische Daten:
      - 16,5 cm Woofer mit fahrzeugspezifischen ABS-Kunststoffkorb
      - 25 mm Schwingspulendurchmesser
      - 85 mm Magnetdurchmesser
      - Empfi ndlichkeit 92,4 dB
      - 4 Ohm Nennimpedanz
      - Frequenzbereich 65 Hz - 25 kHz
      - 75 WRMS, 150 Wmax
      - Trennfrequenz 4 kHz mittels 12/18 dB/Okt. Filter

    • Kostenpunkt?

      das ist wirklich mal ein Plug & Play System, sieht ordentlich gemacht aus. das Kenwood sollte im Regelfall schon einen wahrnehmbaren Vorteil ggü jedem VW Radio haben, wie eig. jedes 100€ Radio. klingt blöd, ist leider so.

      ob sich das Ganze lohnt ist schwer zu sagen, kommt auf den Preis an. 200€ wären mir persönlich, trotz der neuen Spiegeldreiecke definitiv zu viel. Originale kosten um 18€/Stk.

      es gibt 2-Wege Systeme unter 200€ die wirklich eine gute Basis bieten, allerdings nicht ganz so einfach verbaubar wie das gezeigte.
      wobei da von Eton etwas Ähnliches zu erwerben sein dürfte, falls ich mich recht entsinne..

      mit akzeptabler Türdämmung & kleinem Verstärker sicherlich eine schöne Steigerung.

    • Kostet derzeit 279,-- Euro.
      Bin ein wenig am überlegen ob oder ob nicht.
      Mit Endstufe usw willl ich ja grade NICHT

      Daher wäre interessant zu wissen, ob schon jmd. Erfahrungen gemacht hat.

      Auf pr-gateway steht ...

      ...ist das IFVW Golf 6 eine praktische Plug & Play Lösung für alle, die mit wenigen Handgriffen deutlich besseren Sound in ihrem Volkswagen nachrüsten möchten.


      "deutlich" besserer Sound ist nun ja auch Auslegungssache.
    • so schlecht sind die originalen Tröten nicht einmal, die Ansteuerung ist nur miserabel.

      bei einer Aufwertung würde ich tatsächlich nie mit den LS beginnen, aber ich möchte hier keinen davon abhalten. im Idealfall einfach mal irwo eine Hörprobe organisieren.

    • An anderer Stelle wird auch das Eton POW 172 VAG empfohlen. Soll auch nicht schlecht sein, ist aber nicht ganz so Plug'n'Play, dafür aber günstiger. Allerdings steht beim benötigtem Werkzeug "Heißklebepistole". Das schreckt mich ein wenig ab.

      Technische Daten des Systems:

      Ausschnittdurchmesser 143mm
      Einbautiefe 65mm
      Einbaudurchmesser des Hochtöners im Gehäuse 45mm
      Nennimpendanz Zn 3 Ω
      Gleichstromwiderstand Re 2,5 Ω
      Mittlerer Kennschalldruckpegel 1W/1m 93dB SPL
      Belastbarkeit 70W/100W
      Resonanzfrequenz 1 Watt fr 48 Hz
      Effektive Abstahlfläche SD 137 cm2
      Nachgiebigk. d. Aufhäng. CMS 0,69 mm/N
      Mechanische Güte QMS 3,79
      Elektrische Güte QES 0,56
      Gesamtgüte QTS 0,49
      Äquivalentvolumen VAS 5,5 dm3
      Mech. Widerstand RMS 1,12 kg/s
      Ges. bewegte Masse (einschl. bew. Luftmasse) MMD 12,3 g
      Schwingspulendurchmesser 25 mm
      Schwingspulenträger Aluminium
      Wickelbreite 11 mm
      Anzahl der Lagen 2
      Schwingspulen-Induktivität Le 0,31 mH
      Magnetische Induktion B 1,15 Tesla
      Kraftfaktor BL x I 4,4 Tm
      Polplattenhöhe 6 mm
      Magnetring-Durchmesser 82 mm
      Magnetring-Höhe 15 mm
      Lautsprechergewicht 0,89 kg

    • Das ETON POW 172 VAG hatte ich damals in meinem Polo verbaut.

      Also klangtechnisch eine deutliche Aufbesserung im Vergleich zu OEM Speakern & Radio. Die Heißklebepistole wird wahrscheinlich für die Hochtöner gedacht sein, da die originalen verschmelzt sind und somit die neuen HT irgendwie wieder festgemacht werden müssen. Andere Möglichkeiten sind natürlich für Bastler offen...

      Jedenfalls war ich für die 150- € durchaus begeistert und bin auch jetzt wieder auf der Suche nach einer kostengünstigen Lösung für meinen Golf, da ich zwar guten Klang möchte aber mein Auto im Wert nicht wegen einem AudioSystem verdoppeln mag.

      Einbau war auch sehr einfach. Hab allerdings keine Steckverbindungen wieder hergestellt sondern alles verlötet und isoliert.

      Aber wie schon oben erwähnt wurde, ist eine Dämmung wohl im Kosten-Nutzen-Vergleich schon mal ein sehr wichtiger Punkt.

    • Ja, Eton hatte ich nebenbei schon erwähnt. Ist auch kein schlechtes System.

      Tim, das Radio sollst du nicht tauschen. Viel mehr gemeint wäre ein kleiner Verstärker, bei Anspruchssteigerung ein Prozessor, weil günstiger als wirkliche gute Radios und trotzdem Super Möglichkeiten.

      Aber Beginn bei Türdämmung, Miiirko ist bei sich ja sogar nach der Dämmung etwas zufriedener insgesamt.

    • ich kann focal nur wärmstens empfehlen ! hab mein 3 wege oem system gerade rausgeschmissen und gegen das focal k2 165 kr getauscht ! das ist sowas vom oberhammer was da auf einemal aus den türen kommt ! klanglich so ausgewogen und irgendwie nie aus der ruhe zu bringen! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
      ich kann nur sagen kauf das focal system für den g6

    • Das mit der Türdämmung hab ich meinem HiFi Spezi damals auch gesagt. Hat er aber leider nicht gemacht :( Dabei müsste er eigentlich Ahnung haben. Er arbeitet selbst mit VW Autohäusern zusammen und der Wert seiner Anlage im Polo dürfte den Fahrzeugwert fast überschreiten. Werd ihm im Frühjahr nochmal darauf ansprechen.

    • Anthony schrieb:

      Das mit der Türdämmung hab ich meinem HiFi Spezi damals auch gesagt. Hat er aber leider nicht gemacht :( Dabei müsste er eigentlich Ahnung haben. Er arbeitet selbst mit VW Autohäusern zusammen und der Wert seiner Anlage im Polo dürfte den Fahrzeugwert fast überschreiten. Werd ihm im Frühjahr nochmal darauf ansprechen.
      du sprichst ein elementares Problem indirekt selbst an, leider bringt das teuerste Material nur wenig, wenn der Einbau dahinter nicht stimmt.
      so kommt es vor, dass innerhalb der Meisterschaften (AYA, EMMA..) ein Stern mit 16k Equipment regelmäßig nach Wertung von einem ausländischen Fahrzeug im Golfsegment mit einem Viertel des finanziellen Einsatzes geschlagen wird & es insgesamt sogar zum Vereinsmeister seiner Klasse bringt.

      zudem kommt es auch sehr darauf an, in welche Richtung es geht. bei SPL gehen schnell mal Tausende Euros allein in die Woofer um in den 15X +dB Bereich zu kommen. mit Musik hat das allerdings herzlich wenig zu tun :rolleyes: