salu zäme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hallo zusammen.

      Ich habe noch gar keinen Golf, bin aber daran zu planen mir einen Golf V zu kaufen. Höchstwarscheinlich wird es ein 2.0TDi als Arbeitstier. Da ich damit vorallem Langstrecken fahren möchte, sind vorallem mir Bequemlichkeiten wichtig. Daher plane ich wie aus dem HiFi bereich, den Innenraum komplett zu dämmen, damit es innen einfach ruhiger wird. Auch sonst werden dann noch das eine oder andere "verbastelt".
      Meine bessere Hälfte bezeichnet mich als Lampenfanatiker, daher wird nahezu alles was Leuchtet "gepimpt": Front, Heck, Innen und Tacho. Tiefer wird er wohl bei mir kaum, da ich auch oft Strassen mit vieeeeelen Schlaglöcher fahre. Ledigilch Streben und Stabis kommen rein, um das Fahrverhalten etwas zu verbessern.

      Apropos, zur Zeit fahre ich einen RS3, der soll aber dann nur noch fürs Wochenende und im Sommer benutzt werden und ich habe mich entschlossen den RS3 original zu lassen un mich mit den Umbauten auf den Golf zu beschränken.

      Grüsse aus der Schweiz

    • Hier noch mein aktueller:






      Zur Dämmung werde ich noch eine Doku schreiben. Bin mir noch am überlegen, wie ich das ganze eventuell noch technisch messen könnte. Vielleicht hat jemand hier eine Idee wie man eine vorher/nachher aktustik messung machen könnte.
      Geplant ist der Innenraum komplett mit Alubutuyl EVo 1.3 auszukleiden un zusätzlich die Seiten/Türen mit Schallabsorber PU.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von homeuse ()

    • Super Farbe!

      Evo ist immer eine gute Wahl, aber gerade die Radkästen eher mit Schallabsorber. Ähnlich beim Unterboden, denn Alubutyl absorbiert primär Schwingungen und soll Metalle ruhig stellen.
      Im HiFi Forum wurden die Erfahrungen gemacht, dass das bekleben des Kofferraumbodens mit ALB keinen ernsthaften Vorteil gebracht hat.