Erlaubt - unterschiedliches reifenprofil ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Erlaubt - unterschiedliches reifenprofil ?

      Hallo ihr,

      heute morgen beim frühstück kam die frage auf ob man ein auto mit unterschiedlichen reifen fahren darf, also vom profil her anderes ?!?!
      Geht nicht darum das ich das vorhab oder sowas bin nämlich mit meinen neuen ganz zufrieden ;)
      es ist halt nur die frage ob das erlaubt ist oder nicht.
      bitte nur antworten wer das wirklich sicher weis und keine 2190740372 seiten diskussion und so :) danke

      kann dann auch nach beantworten der frage gelöscht werden @Dennis.


      Gruß aNNa

    • Original von Erftprince
      Du darfst deine Bereifung achsweise ändern, soll heissen, Vorne und Hinten darfst du unterschiedliche Profile fahren.
      Vorne oder Hinten unterschiedlich geht nicht.

      Frank

      ?(?(?(?(
      Leicht vertippt, würde ich sagen! ;)
    • Hi Anna,


      zu Deiner Frage:

      Bei der Mischbereifung gibt es verschiedene Meinungen - bedingt durch unterschiedliche Grundlagen.
      StVZO § 36 und
      EWG Richtlinie 92/23.
      Nach der StVZO ist bei Fahrzeugen bis 3,5 t Gesamtgewicht die Verwendung von Reifen unterschiedlicher Hersteller und unterschiedlicher Profile zulässig und in jeder beliebigen Kombination möglich, so es sich um Reifen der gleichen Bauart handelt.
      Nach der EWG-Richtlinie ist aber für Pkw-Reifen vorgeschrieben, dass alle an ein und derselben Achse montierten Reifen vom gleichen Reifentyp sein müssen. Das heißt, dass auf einer Achse nur Reifen des gleichen Herstellers, der gleichen Größenbezeichnung und der gleichen Verwendungsart montiert werden dürfen.
      In der Regel gelten diese Richtlinien für die Erstzulassung des Fahrzeugs.

      Fazit: Für die Verwendung von Reifen an Fahrzeugen gilt in Deutschland die StVZO; demnach gilt hinsichtlich der Mischbereifung an Pkw lediglich die Forderung, dass sie entweder nur mit Diagonal- oder nur mit Radialreifen ausgerüstet sein müssen.

      Quelle: sicher-ankommen.net/text/reifen.htm

      Das müsste Deine Frage eigentlich beantworten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laboraffe ()

    • Was der Laboraffe schreibt is richtig. Konnt das auch nicht glauben. Bis letzes Jahr hat es aber auf jeden Fall gestimmt (TÜV Prüfer gerfragt). 8o

    • wie gesagt, immer achsenweise :))

    • Habe mich gerade auch mal mit Teiledienst- und Kundendienstleuten unterhalten. Es ist im Grunde auch erlaubt, unterschiedliche Reifen auf einer Achse zu haben. Gut, die Größe sollte schon identisch sein! ;)
      Allerdings gibt es auch Beschränkungen, die dann im Fahrzeugbrief eingetragen sind. Es gibt Fahrzeughersteller, die bestimmte Reifen vorschreiben.

    • Original von Laboraffe
      So wie ich das sehe sind auch auf der gleichen Achse zwei verschiedene Reifen erlaubt, so fern beide Diagonal- oder Radialreifen sind.

      Nööööööp

      Ich zitiere den von dir angesprochenen §36 StVZO Absatz 2a
      Personenkraftwagen sowie andere Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h und ihre Anhänger dürfen entweder nur mit Diagonal- oder nur mit Radialreifen ausgerüstet sein
    • @Erftprice

      Doooooooooch!

      Du kannst zB zwei Radialreifen gleichzeitig von verschiedenenen Herstellern entweder an Deine Vorder- oder Hinterachse montieren!

      Da steht ja nix davon, dass der Hersteller der zB auf der Vorderachse montierten Reifen der gleiche sein muss! Nur die Eigenschaft muss die gleiche pro Achse sein...!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laboraffe ()