Opisch passendes Radio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Opisch passendes Radio

      Hallo zusammen,


      ich wollte mir eine nues Radio in meine Golf V einbauen, da ich nur ein RCD 300 hatte.
      Hab heute ein Kenwood DPX504Ueingebaut und es sofort wieder ausgebaut, da es nach nichts aussah. Das Radio ist
      viel zu klein für die Öffnung und mit den beiden Blenden sieht es wie "gewollt, aber nicht gekonnt aus"
      Kann mir jemand eins empehlen, dass auch nicht zusammen geschustert aussieht?

      Danke im vorraus :)

    • Also der preis ist find ich nicht so schlimm aber jedem das seine :) hab meins für 300 auf ebay geschossen
      Klang ist auch nicht so schlecht im gegensatz zu billigen china radios, oder zum rcd 300 sowieso das war einfach ein graus dieses radio.

    • goldy schrieb:

      Da hast du wohl recht, ist nur etwas zu teuer für mich und finde es vom Klang auch nicht so gut wie andere... :S

      Den Klang? Vom Klang wirst du keinen Unterschied festellen können zu anderen "nicht VW Radios" es sei den du hast eine Hochglanzalage wo es dann wirklich auch darauf ankommt, aber ich bezweifel auch das es dann einen Unterschied gibt, ist ja schließlich ein Markenradio von BlauPunkt.
      Also ich habe ebenfalls das RCD 510 drin und kann nur sagen das sparen lohnt sich. Es passt perfekt ins Auto und mit der richtigen Anlage hört es sich klasse an, die standart Boxen sind eh fürn Müll. Ich kann es auch nur Empfehlen, habe 500€ für meins bezahlt, ein deutsches Gerät vom Händler und auch schon mit der neuen DAB funktion.

      MfG Tobi

      Verkauf: [Verkaufe] Golf 5 GT Sport R-Line Front

    • Der Klang ist bei dem RCD 510 in etwa so wie bei einem Einsteigerradio von JVC, Pioneer oder Kenwood.

      Jedes Alpine oder bessere Pioneer Radio stellt das RCD 510 in den Schatten.

      Problem bei den VW Radios ist immer die mickrige Endstufe. MosFET mit 4x50W max. (ca. 18W RMS) findest du nur in Nachrüst-Radios.

      Ich habe mein RCD 300 System damals von "absolut grausig" zu "annehmbar" geändert mit einem Pioneer Radio für 35 Euro von Ebay. Engpass sind nun die VW-Boxen. Aber schon bemerkenswer, was aus denen mit einem Nachrüstradio rauszuholen ist.

    • vwgolf_1984 schrieb:

      Der Klang ist bei dem RCD 510 in etwa so wie bei einem Einsteigerradio von JVC, Pioneer oder Kenwood.

      Jedes Alpine oder bessere Pioneer Radio stellt das RCD 510 in den Schatten.

      Problem bei den VW Radios ist immer die mickrige Endstufe. MosFET mit 4x50W max. (ca. 18W RMS) findest du nur in Nachrüst-Radios.

      Ich habe mein RCD 300 System damals von "absolut grausig" zu "annehmbar" geändert mit einem Pioneer Radio für 35 Euro von Ebay. Engpass sind nun die VW-Boxen. Aber schon bemerkenswer, was aus denen mit einem Nachrüstradio rauszuholen ist.

      Das ist so nicht richtig.. Das RCD ist ebenfalls ein Markenradio (blaupunkt) und mit der richtigen Anlage klingt das auch echt gut..
      Die VW boxen sind im allgemeinen mist, aber man hört eine Veränderung sofern man das Radio tauscht, egal ob VW oder nicht.

      Verkauf: [Verkaufe] Golf 5 GT Sport R-Line Front

    • Richtig, aber die größte Veränderung hörst du garantiert mit einem Nicht-VW-Radio. Die Endstufen aller VW Radios (auch RCD 510) sind einfach zu schwach. Vergleich mal das RCD 510 z. B. mit einem Alpine CDA mit 4x60W (Maximalleistung, RMS-Leistung denke ich liegt so bei 23W pro Kanal gegenüber ca. 12W bei VW Radios). Du wirst Ohren machen, was du aus den Original-LS rausholen kannst!

      Auch bekannt ist, das die Blaupunkt Radios, die Blauptunkt für den freien Markt produziert allesamt bessere Bauteile enthalten als die OEM Radios für den VW-Konzern.

      Sorry das ich Dir widersprechen musste.

    • Also dafür, das die VW Boxen in Verbindung mit einem Originalradio als Schrott abgestempelt werden schieben meine ordentlich. Da brauchst nichmal den Bass auf volle Stufe aufdrehen damit was geht :thumbsup:

    • Klanglich empfinde ich ein RCD510/RNS310/RNS510 sogar als sehr gut!
      Solange man mit dem Pegel auf Zimmelautstärke bliebt.

      Wenn man zum Werksradio eine "brauchbare Anlage" einbaut, dann dürften sowohl in Klang als auch in Pegel die meisten Wünsche erfüllt werden.

      lg
      Gerald

    • Ich finde, man sollte es genau andersrum angehen. Das Werksradio bietet fast nix, was ein gutes Nachrüstradio kann. Laufzeitkorrektur, guter Equalizer, Feinabstimmung etc. - das alles kann ein VW Radio nicht. Gemessen am Leistungsumfang sind VW Radios ca. 300% zu teuer. Nur die Optik passt halt gut in den Golf V. Ist alles Geschmackssache, ich jedenfalls verbaue nie ein VW Radio. Ich hatte mal einen Golf III GTI und einen Golf IV Highline wo jeweils das Nokia DSP System drin war mit Gamma Radio. Das war in Ordnung. Aber nur, weil dort eine eigener Soundprozessor verbaut war. Keine Ahnung obs im Ver sowas auch gab.

    • Das Werksradio bietet einem dafür eine gute optische und technische Integration ins Fahrzeug. Siehe PCD-Anzeigen/Klima-Anzeigen/Lenkradferndienung/hochwertige Menümasken usw. Ich würde nie etwas anderes in meinen Golf einbauen.

      vwgolf_1984 schrieb:

      Laufzeitkorrektur, guter Equalizer, Feinabstimmung etc

      Sowas macht mein externer DSP ^^

      vwgolf_1984 schrieb:

      Ist alles Geschmackssache

      Da muss ich dir natürlich zustimmen und es hängt davon ab was man ausgeben will.

      lg
      Gerald
    • "Das Werksradio bietet einem dafür eine gute optische und technische
      Integration ins Fahrzeug. Siehe
      PCD-Anzeigen/Klima-Anzeigen/Lenkradferndienung/hochwertige Menümasken
      usw. Ich würde nie etwas anderes in meinen Golf einbauen."

      Da wiederrum stimme ich Dir voll und ganz zu.

      Es gibt leider sehr wenige Radios, welche optisch in das Golf V Cockpit passen.

      Mein Pioneer DEH 2600UBB passt von der Beleuchtung her gut, aber es ist eben nur 1-DIN und die Tastenanordnung ist auch nicht das Wahre.

      Blaupunkt Radios passen insgesamt recht gut, z. B. das London 120. Das ist aber auch nur 1-DIN.

      Von den 2-DINs habe ich noch nichts gesehen, was optisch passen würde von Fremdherstellern (egal ob Kennwood, Pioneer etc.).

    • Im Prinzip ist es halt so - und da sind wir uns einer Meinung - die Nachbauradios bieten einem einfach mehr fürs Geld.

      zB in meinne Fox hab ich ein Alpine 9882Ri eingebaut.
      Ich finde es passt optisch recht gut und es ist im Gegensatz zu anderen Radio auch noch relativ dezent.


      Das von dir genannte Blaupunkt London 120 auch gut gefallen.


      vwgolf_1984 schrieb:

      Es gibt leider sehr wenige Radios, welche optisch in das Golf V Cockpit passen.

      Ja ... das ist so eine Sache ... vorallem weil man um einen Einbaurahmen nicht drumherumkommt .... wenn man sich das was ganz spezielles selber bauen könnte, würde es vielleicht sogar gut aussehen :P .... zb eine eintteilige Blende für die ganze Mittelkonsole. Nur liegen wir dann preislich bei der ganzen Aktion bei einem Werksradio ... würde sich aber bei eiem extrem hochwertigen Nachrüstradio auszahlen. Zb wenn man eine Anlage mit optischen Leitungen abstrebt.

      vwgolf_1984 schrieb:

      Tastenanordnung ist auch nicht das Wahre.

      Das ist leider bei vielen Radio ein Problem ... es sind auf zu kleinem Raum zu viele Tasten.
      Auch bei meinem Alpine im Fox ... Bedienug während der Fahrt ist nicht einfach ....
      Anders hingegen beim RNS310 in meinem Golf .... ist blind bedienbar :D ... selbst die Adresseneingabe ins Navi :D


      vwgolf_1984 schrieb:


      Von den 2-DINs habe ich noch nichts gesehen, was optisch passen würde von Fremdherstellern (egal ob Kennwood, Pioneer etc.).

      Zenec geht zumindest solangs ausgeschalten ist halbwegs :D