Wer kann im Raum LEV / K ein ABS/ESP Steuergerät Codieren - Fehler 01044 ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wer kann im Raum LEV / K ein ABS/ESP Steuergerät Codieren - Fehler 01044 ?

      Hallo zusammen,

      wir haben einen Golf 5, Bj. 2003, mit der 1,4l 75PS Maschine.

      Der Gold hat folgendes Problem:
      Ab und zu leuchtet die ABS/ESP Warnleuchte und eine rote Anzeige mit Ausrufezeichen blinkt - und es ertönt ein Warnton.

      Das Auslesen des Fehlerspeichers bei einer freien Werkstatt ergab den Fehler 01044 - Steuergerät nicht Codiert. Laut dem Meister der freien Werkstatt kann nur ein autorisierter VW Händler das Steuergerät codieren kann.

      Also sind wir zu verschiedenen VW Werkstätten gefahren. Der eine wollte den Wagen einen Tag da behalten und hatte uns Kosten von um die 200€ genannt - ohne zu wissen was überhaupt dran ist. Die zweite Werkstatt hat den Fehlerspeicher mit einem "alten" 5051b ausgelesen und meinte es sein ein Permanenter Fehler und hat direkt einen Termin für mindestens 2 Tage Fehlersuche vorgeschlagen (Wahrscheinlich Steuergerät kaputt).

      Die letzte Werkstatt hat mit einem 5052 per Funk-Dongle den Fehlerspeicher ausgelesen, dann das komplette Fahrzeug abgefragt und dann sagte der Meister, er habe das Auto mit "VW Standard" neu codiert. (komisch... innerhalb 2 Minuten kostenlos - wobei die beiden anderen mindestens 1,5 - 2 Stunden mit Termin in erst 1 oder 2 Wochen veranschlagt haben...)

      Doch direkt beim Starten des Autos war die Warnlampe wieder an. Da meinte der Meister, es wäre entweder der Stecker oder das Kabel defekt - dann wären es ca. 500€ Kosten (zzgl. Prüfarbeiten) - oder das Steuergerät mit mindestens 2000€ Kosten...

      Naja... der Wagen soll mit jetzt 68000km verkauft werden und wir wollen nicht mehr viel investieren...

      Daher möchte ich anfragen, ob im Raum Köln jemand die Möglichkeit hat ohne Profitgier den Fehlerspeicher zu lesen und ggf. das Steuergerät nochmals neu zu codieren? Bitte PM an mich.

      Der Golf steht in Lev - ist aber fahrbereit, obwohl wir uns schon Gedanken bei dem Wetter ohne funktionierendes ABS/ESP zu fahren...

      Vielen Dank!

      Guido

    • Hallo Guido,
      tatsächlich können ABS Steuergeräte nur noch von VW mit dem VAS Tester online codiert werden - dies gilt aber ab 2009.
      Du hast ein MK60 verbaut nehme ich mal an. Kam der Fehler plötzlich oder ist irgendetwas vorgefallen wo etwas beschädigt wurde ?

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.
    • Hallo,

      also da unser Golf Bj 2003 ist, sollte es also ohne VW Werkstatt gehen - das schon mal die gute Nachricht.

      Was meinst Du mit MK60?

      Folgende "Leidensgeschichte" hat der Golf:

      Im September 2012 war die 3. Bremsleuchte kaputt und sie musste komplett ersetzt werden, da sie im Heckspoiler verklebt ist war das recht aufwendig und teuer.

      Dann hatten wir im Dezember einen Platten (hinten links) und zwei neue Reifen sind gekauft worden. Meine Frau ist aber noch ca. 5km mit dem Platten Reifen gefahren... :love:

      Kurz danach sagte sie, dass da irgend eine Warnlampe geleuchtet hätte... Welche weiß sie nicht mehr... ich habe vermutete, dass evtl. der Reifendruck nicht gestimmt hat und somit das ESP einen Fehler gemeldet hat (ich hatte sowas an meinem IBIZA - der hat aber Reifendruck-kontrolle).

      Jetzt hatte sie Bemerkt, dass ab und zu die "Beleuchtung" Warnlampe an ging und dass die heizbare Heckscheibe nicht funktionierte. Und dann ging die ABS/ESP Kontrollleuchte öfter mal an - und nach dem Neustart des Autos war oft wieder alles OK. Ich dachte, ein Radsensor wäre vielleicht verdreckt oder gefroren bei dem Wetter.

      Wegen der Heckscheibe musste ein Kabelbaum im Kofferraum in der freien Werkstatt getauscht werden und das Birnchen der Nebelschlussleuchte war wohl kaputt.

      Tja - und halt dieser Fehler, wo die freie Werkstatt uns nicht helfen konnte.

      Gruß

      Guido

    • Ja also der Fehler an der Heckklappe ist bekannt und hat nichts mit dem ESP/ABS zu tun.
      Durch das viele Öffnen der Heckklappe wird der Kabelstrang um Schlauch am Kofferraum brüchig. Dann gehen die Komponenten der Heckklappe nicht mehr und die Leuchten gehen an, das ist klar.

      So jetzt das andere. MK60 ist die Baureihe deines ABS Steuergeräts (also die Typbezeichnung).
      Mit der dritten Bremsleuchte hat der Fehler auch nichts zu tun.
      Das die Erschütterung vom Fahren mit dem platten Reifen was im ABS/ESP kaputt gemacht hat ist eher unwahrscheinlich, die Dinger sind in Gummilager gelagert und da müssten schon sehr harte Stöße kommen.
      Was war das mit dem Raddrehzahlsensor ? Wie kommst du da drauf ?
      Und hat das Auto eine Reifendruckkontrollanzeige ?
      Und ist der Bremsdruck unverändert ?
      Wurde was am Tacho, an der Wegfahrsperre oder am Motorsteuergerät gemacht?

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.
    • Hallo,

      naja... ich konnte mir nicht erklären, warum plötzlich ein Fehler im ABS/ESP angezeigt wurde. Daher habe ich im ersten Monat daran gedacht, dass ein Radsensor ggf. verdreckt sein könnte - da der Fehler ja nach kurzer Fahrt und Neustart des Motors wieder weg war. Und somit ggf. irgendwelche Matsch / Streugut Rückstände von dem Zahnkranz an der Antriebswelle oder eben dem Sensor abgefallen sein könnten.

      Welche Baureihe verbaut ist weiß ich nicht - muss ich nachher mal nachsehen. Kann man das sehen? Steht das irgendwo? Wo ungefähr finde ich das Steuergerät?

      Nein, der Golf hat keine Reifendruckanzeige - aber ich kenne es von einem anderen Auto, das beim ändern des Reifendrucks ein "allgemeiner Fehler" bei ESP/ABS/Reifen angezeigt wird. So gut kenne ich mich auch nicht mit dem Golf aus ob der wenn er so eine Anzeige hat, eine extra Anzeige oder eine kombinierte Anzeige hat.

      Der Bremsdruck hat sich nicht verändert.

      Es wurden keiner Reparaturen an Tacho, Wegfahrsperre oder Motorstuergerät durchgeführt. Allerdings ist Wohl noch ein Fehler der GRA gespeichert. Diese ist aber noch nie benutzt worden...

      Gruß

      Guido

    • okay. gut. Also wenn der Bremsdruck gleich geblieben ist, dann ist die ABS Mechanik noch okay.
      Der ABS Block hat eine Teilenummer die kannst du ganz einfach ablesen.
      Wenn du vor dem Auto stehst und die Motorhaube aufmachst dann ist das ABS Steuergerät ganz hinten links. 6 Leitungen gehen an einen großen Metallblock, das kannst du finden ;)
      An dem Block ist ein schwarzer Zylinder, da steht die Teilenummer drauf.
      Die Teilenummer vom ESP Steuergerät (das hängt mit am Block dran) wirst du nicht ablesen können, dafür muss man das ausbauen.

      Also ich habe folgende Vermutungen:
      1. Die Steuerelektronik ist defekt (warum auch immer)
      2. Die Sensoreinheit hat einen weg. Die sind etwas empfindlicher gegen Erschütterungen. (kann ich mir durch einen platten Reifen aber eigentlich nicht vorstellen)

      Ich würde vorerst mal versuchen die Quer und Längsbeschleunigungssensoren neu anzulernen. Dann im ESP Steuergerät anmelden (und autorisieren) und dann noch mal schauen.
      Es wäre vielleicht nicht schlecht wenn du dir einen Scan vom ESP Steuergerät besorgen würdest und den hier mal hochlädst.
      Vielleicht hat auch einfach jemand an der Codierung rumgepfuscht ?

      Der Fehler ist bei mir auch aufgetreten, jedoch nach einem Motorumbau und auf Grund von Kompatibilitäsproblemen.

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.
    • Hallo,

      danke für die Beschreibung.

      wie gesagt - wegen der Teilenummer gucke ich nachher mal nach, was da verbaut ist.

      Mit Scan vom ESP Steuergerät meinst Du sicherlich den Ausdruck vom Diagnosetester. Hier habe ich leider nur den Ausdruck des Fehlerspeichers vom 5051b. Der Meister der anderen Werkstatt hat am 5052 leider nichts ausgedruckt.

      Daher steht meine Anfrage immer noch, ob mir jemand im Kaum LEV/K/BM/GL/ME etc. den Fehlerspeicher auslesen kann, die besagten Sensoren neu anlernen kann und ggf. auch die Codierung prüfen und korrigieren kann.

      Wie sieht es eigentlich aus? Wenn ich nachher das Steuergerät finde. Kann ich einfach den Stecker abziehen, ihn mit Druckluft ausblasen und ein bisschen Kontaktspray rein sprühen? Vielleicht ist ja wirklich nur etwas Feuchtigkeit in den Stecker gekommen.... Muss dann das Steuergerät auch neu codiert werden, da es vom Strom war oder speichert es sich seine Programmierung?

      Gruß

      Guido

    • Das könntest du machen aber ich versichere dir, da kommt nichts rein.
      Der Stecker hat ne Abdeckung oben drauf und ist sowas von feste auf den Anschluss gepresst, da passiert nichts.
      Und wegen Codierungspartnern schaust du am besten mal hier, was bei dir am nächsten ist.

      Kann mit einem VCDS (ehemals VAG-COM) dienen!

      Gruß

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.
    • Da meldet sich sicher einer!
      Viel Erfolg bei der Problemlösung. Halte uns doch auf dem Laufenden und schreib wenn du die Lösung hast. Vielleicht tritt das Problem ja noch bei anderen auf, die sind dann sicher dankbar !

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.
    • So kurzer - und endgültiger Zwischenstand:

      Wir waren am Samstag Nachmittag bei Chris in Solingen und er war so freundlich und hat uns sehr kompetent weiter geholfen.

      Vielen herzlichen Dank an dieser Stellen noch mal!

      Wir sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

      - Das Steuergerät ist und war korrekt codiert
      - Eine Probefahrt mit angeschlossenem Laptop hat zudem noch einen defekten Radsensor zum Vorschein gebracht

      Allerdings sollte der defekte Radsensor nicht so einen Fehler im Steuergerät verursachen. Somit ist ist ein defektes Steuergerät nahezu sicher.

      Es gibt zwar die Möglichkeit, ein gebrauchtes, generalüberholtes Steuergerät zu bekommen - auch gebrauchte Radsensoren sind zu bekommen. Aber zum einen baut unsere Werkstatt (aus gutem Grund) keine gebrauchten Ersatzteile ein - und zum anderen kann unsere Werkstatt des Vertrauens den Einbau des ABS/ESP Steuergerätes nicht vornehmen, da das Steuergerät codiert werden muss, was unsere frei Werkstatt nicht kann. Und ein VW Händler baut bestimmt keine gebrauchten Teile ein.

      Privat können wir den Wagen mit defektem ABS/ESP nicht verkaufen. Und der Händler, wo wir uns ggf. ein neues Auto kaufen würden möchte den Wagen auch nicht unbedingt haben, da er beim Weiterverkauf auf ein 9 Jahre altes Auto Garantie geben muss... Daher hat er uns einen Autohändler um die Ecke empfohlen. Der hat uns den Golf für 1500€ unter DAT unkompliziert und bar abgekauft.

      Somit haben wir keinen Ärger mit immer teurer werdender Fehlersuche und haben die Anzahlung für den neuen direkt bar auf der Hand - und keinen Ärger mehr, da der Händler direkt vermerkt hat, dass er den Wagen mit defekten Steuergerät "wie gesehen" gekauft hat.

      Dennoch danke an alle hier!

      LG

      Guido

    • Hi Guido,
      ist ja schade, dass das Problem nicht gelöst werden konnte und nun der Wagen verkauft wurde.
      Aber nun habt ihr wenigstens keinen Ärger mehr!
      Ich drücke euch die Daumen mit dem neuen Wagen !

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.