Verkabelung der hinteren Türen / LIN vs. CAN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Verkabelung der hinteren Türen / LIN vs. CAN

      Hallo zusammen,

      zwecks Nachrüsten der elektrischen Fensterheber hinten habe ich einige Fragen zur Verkabelung:
      Seit der Modellpflege 2007 werden die hinteren Türen ja über den LIN-Bus statt CAN angesteuert.
      Inwiefern unterscheidet sich denn die Verkabelung zwischen LIN- und CAN-Bus?
      Andersherum gefragt, kann ich einen Tür-Kabelbaum aus einem 2007er Golf mit LIN-Bus in meinem 2004er Golf mit CAN-Steuergeräten verweden oder unterscheidet sich da die Verkabelung grundlegend?

      Veilen Dank schonmal!

    • Benne87 schrieb:

      Seit der Modellpflege 2007 werden die hinteren Türen ja über den LIN-Bus statt CAN angesteuert.

      LIN-Bus hat eien VOLLKOMMEN andere Topologie als ein CAN-Bus .. und ich kann es mir nicht vorstellen, dass der LIN-BUs für so lange Verbindungen genutzt werden kann, da er prakisch keine Vorkerhrungen zur Sicheren Datenübertragung implementiert hat ....

      Hast du in den hinteren Türen Türsteuergeräte drin (was ich sehr vermute) ... weil dann ahst du zumindest CAN bis in die Türen ...
      .... CAN-Bus erkent du an verdrillten Leitungen ....

      lg
      Gerald
    • Nein.Du kannst kein Kabelbauem nehmen von LIN BUS mit CAN verwenden.

      Beim CAN BUs hängen alle Steuergeräte am CAN und haben 2 Leitungen wie bereits gesagt CAN HIGH/CAn LOW.
      Beim LINBUS hängen NUR die vorderen Türsteuergeräte am CAN BUS und sind somnit der Master für die hinteren die nur über LIN in der Regel Lilane Leitungen zur Kommunikation mit dranhängen.

      Wenn Du den Kabelbaum vom LIN in ein CAN Fahrzeug verbaust dann bekommst Du das ganze somit nicht zum laufen,die hinteren Steuergeräte funzen nicht.

      -CODIERUNGEN UND FREISCHALTUNGEN IN BERLIN UND UMGEBUNG.
      -DVD FREE BEIM RNS 510
      -HILFE BEI NACHRÜSTUNGEN UND FEHLERSUCHE UVM.
      -BEI INTERESSE SENDET MIR EINE PN
    • Bollwing schrieb:

      LIN-Bus hat eien VOLLKOMMEN andere Topologie als ein CAN-Bus ..
      Danke Gerald, ich denke, damit hast du meine Frage beantwortet. Mir ging es nur darum, ob ich von der LIN-Verkabelung auch auf die Verkabelung mit CAN-Bus schließen kann - aber wenn sich die Topologie so grundlegend unterscheidet, wird das wohl nicht möglich sein.

      Bisher habe ich in den hinteren Türen (vermutlich) überhaupt keine Steuergeräte. Für das Einrüsten der elektrischen Fensterheber kommen dann die Steuergeräte für CAN-Anbindung rein. Es gibt auch LIN-Steuergeräte für die hinteren Türen, aber da ja mein 2004er Golf vom Komfortsteuergerät her auf CAN ausgelegt ist, bleibe ich dabei.

      Edit: auch vielen Dank für deine Antwort, tvjung. Beim LIN-Bus werden die hinteren Steuergeräte -wie du sagst- als slave an die vorderen angebunden. Weißt du, wie es bei CAN aussieht? Werden da die hinteren Steuergeräte überhaupt mit den vorderen direkt verbunden oder geht da alles über das Komfortsteuergerät?
    • Benne87 schrieb:

      Bisher habe ich in den hinteren Türen (vermutlich) überhaupt keine Steuergeräte.

      Ich denke die Zentralverrigelung läuft auch über die Türsteuergeräte und in weiterer Folge CAN-Bus .... ;) ...

      Benne87 schrieb:

      Weißt du, wie es bei CAN aussieht? Werden da die hinteren Steuergeräte überhaupt mit den vorderen direkt verbunden oder geht da alles über das Komfortsteuergerät?

      Die Türsteuergeräte hängen im CAN! Komfort-CAN und da gibts keine Sklaven :D .... LIN hat Sklaven - wäre gar nicht für so weite Verbindungen ausgelegt!
      Keine differentielle Datenübertragung!!! ... somit kommst du nicht drumherum CAN-Bus zu verlegen - wobei ich denke dass du bereits CAN-Bus bis nach hinten hast ... ;) (eben wegen der ZV ... )

      tvjung schrieb:

      Beim LINBUS hängen NUR die vorderen Türsteuergeräte am CAN BUS und sind somnit der Master für die hinteren die nur über LIN in der Regel Lilane Leitungen zur Kommunikation mit dranhängen.

      Aber sowas gibtes eines Wissens nach im G5 nicht und wenn dan erts in ersten Ausprägungen solcher Systeme ..... wie gegsat .. LIN-Bus ist dafür nich sooo sehr geignet und wird hauptsächlich für Lokale Funktionen genutzt ie zB innerhalb eines Sitzes oder einer Tür oder auch beim RLS-Sensor ....
      Aber nicht für Funktionen die eine Verkabelung quer durchs Auto erfordern.

      Benne87 schrieb:

      aber da ja mein 2004er Golf vom Komfortsteuergerät her auf CAN ausgelegt ist

      Jeder G5 hat eien Komfort-CAN!

      lg
      Gerald

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bollwing ()

    • @ Benne87

      Ich kann dir zu 100% versichern, dass die Verkabelung der Steuergerät nicht stimmt, da ich erst beim Nachrüsten der hinteren Türwarnleuchten dran war und ich im VW Programm AKTE die Stromlaufpläne verglichen habe und diese total unterschliedlich sind. Daher musst du dich für eine Variante entscheiden.

      Gruß Andreas

      Umbauten/Nachrüstungen von RNS510, Xenon, GRA/Tempomat, Einparkhilfe, Klimabedienteile, Reifenmontage, Reparatur, usw.
      VCDS /VAG-COM HEX+CAN Codierungen / Fehler auslesen im PLZ-Bereich 89... ( Raum Günzburg - Krumbach ) PN an Mich !!!

    • ... somit kommst du nicht drumherum CAN-Bus zu verlegen - wobei ich denke dass du bereits CAN-Bus bis nach hinten hast ... ;) (eben wegen der ZV ... )
      Könntest Recht damit haben, dass wegen der ZV schon CAN bis in die hinteren Türen liegt - das muss ich mal checken. Falls ich doch nicht ums Verlegen herum komme, muss ich spezielle CAN-Leitungen verwenden? weil du oben geschrieben hast, dass diese verdrillt sein müssen.
      Aber sowas gibtes eines Wissens nach im G5 nicht und wenn dan erts in ersten Ausprägungen solcher Systeme
      Bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, aber bei den späteren Modelljahren werden die hinteren Türen ja definitiv via LIN angesteuert. Deswegen gibt es auch verschiedene Türsteuergeräte und Komfortsteuergeräte, die auf LIN und/oder CAN ausgelegt sind. Im VCDS Scan kann man dann sehen, dass die hinteren Türsteuergeräte als Slave an den vorderen TSGs hängen.
      Jeder G5 hat eien Komfort-CAN!
      schon, ich meinte nur, dass es eben verschiedene Komfortsteuergeräte für Fahrzeuge mit LIN bzw. CAN in den hinteren Türen gibt ;)
      Ich kann dir zu 100% versichern, dass die Verkabelung der Steuergerät nicht stimmt
      alles klar, danke :)
      ... im VW Programm AKTE die Stromlaufpläne verglichen ...
      passt nicht ganz zum Thema, aber die Stromlaufpläne bekomme ich auch über erWin, richtig? Wo ist denn eigentlich der Unterschied zwischen erWin, 3TKA (warum wird das Wort in der richtigen Schreibweise gefilter??) und AKTE?

      Edit: Frage selbst beantwortet, 3TKA ist nur für Händler...
    • Benne87 schrieb:

      Falls ich doch nicht ums Verlegen herum komme, muss ich spezielle CAN-Leitungen verwenden?

      Ja es gibt bei VW solche zu kaufen ..... :D
      Es muss sowohl de Qerschnitt, als auch die Impedanz und die Verdrilung stimmen ....


      Benne87 schrieb:

      Bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, aber bei den späteren Modelljahren werden die hinteren Türen ja definitiv via LIN angesteuert. Deswegen gibt es auch verschiedene Türsteuergeräte und Komfortsteuergeräte, die auf LIN und/oder CAN ausgelegt sind. Im VCDS Scan kann man dann sehen, dass die hinteren Türsteuergeräte als Slave an den vorderen TSGs hängen.

      Hast du davon eine Quelle? ..... oder einen Schaltplan der das belegt ... Ich habe eine Modelljahr 2008 und mein Golf hat hinten definitiv CAN-Bus bis zu den Türsteuergeräten .... eine Doppelte Ausführuung von CAN und LIN würde keine Sinn machen ...
      Kann es zufällig seinn, dass die rein von der Logikebene als "Slave" arbeiten (was Sinn macht) aber auf der Umsetzung im Bus als CAN-Bus implementiert sind .... ?!
      lg
    • Bollwing schrieb:

      Hast du davon eine Quelle? ..... oder einen Schaltplan der das belegt ... Ich habe eine Modelljahr 2008 und mein Golf hat hinten definitiv CAN-Bus bis zu den Türsteuergeräten .... eine Doppelte Ausführuung von CAN und LIN würde keine Sinn machen ...
      Higgi schreibt in diesem Thread :

      ... ab Baujahr 2006 oder 2007 [laufen] die hinteren Türen über den LIN-Bus ...
      und im gleichen Thread (Zitat pppman):
      Für die hinteren Türen über CAN kommt das J das AK und CB [Indizes der Komfortsteuergeräte] in Frage. Das sind die letzten Steuergerät für die Gölfe mit Can-Türansteuerung.

      Für LIN wird das BT benötigt. Im Übrigen haben die neueren KSG Steuergeräte (LIN-Türverkabelung) einen Steckplatz weniger.
      Hier noch ein Zitat aus dem vagcomforum, dort geht es um die unterschiedlichen Türsteuergeräte hinten:
      Die TSGs 703 C/704 C sind zwar hintere, aber nur die alten, für CAN-Anbindung.

      Leider wurde ab 2007 schon LIN für die hinteren TSGs verwendet.

      Entsprechend dazu muss auch die Verkabelung sein.
      Den angesprochenen Scan, in dem man die Slave-Kennzeichnung sieht, habe ich erst vor ein paar Tagen gesehen, finde ihn aber leider gerade nicht mehr.

      Komisch, dass bei deinem 2008er noch alles über CAN läuft - dein Golf ist halt in jeder Hinsicht "besonders" ;)