Ölworkshop in Leuna bei Addinol

    • [ST]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ölworkshop in Leuna bei Addinol

      Im A3 quattro Forum planen wir einen Ölworkshop bei Addinol in Leuna.
      Da dachte ich mir, vielleicht gibts hier im Forum auch Intresse.
      Termin ist derzeit noch der 18.3.13

      Kurz eine Programm-Übersicht:

      Stattfinden würde es vor Ort in Leuna direkt im Werk.
      Mit Produktionsbesichtigung und Besuch der Anwendungstechnik.
      An Kosten fallen lediglich 20-30 Euro an was ich so raushörte für Verkostung und Unterlagen.
      Die darf man dann behalten.

      Geplant sind folgende Themen im 1. Halbjahr 2013:



      >>> Grundlagen der Getriebeschmierung

      >>> Verschiedene Getriebetypen verlangen unterschiedliche Getriebefluids

      >>> Vorstellung der ADDINOL Getriebeöle

      >>> Ölanalysen - ein wichtiges Instrument zur Überwachung von Getriebe- und Ölzustand

      - Grundlagen der Schmieröle und Schmierfette (API, ACEA, Viskosität, Produkteigenschaften, Freigaben etc.), Betriebs- und Laborbesichtigung von ADDINOL


      wobei man das dann vor Ort nach unseren Wünschen gestalten kann.

      Gruppengröße: 5-10 Personen

      [customized] - NWT powered

    • Es bleibt derzeit beim 18.3.13 , und wir werden Samstag oder Sonntag anreisen um nocvh etwas die Gegend zu erkunden und uns gemütlich auf eine kleine Ausfahrt mit Benzingesprächen treffen

      [customized] - NWT powered

    • dumme frage, aber das leuna in Sachsen-Anhalt?

      Sent from my GT-I9001 using Tapatalk

      greetz Chris
      ------------------------------------------------------------------------
      .VCDS vorhanden - Raum Magdeburg & Mansfeld-Südharz.
      ------------------------------------------------------------------------



      "Leistung gibt an, wie schnell man gegen die Wand fährt.. Drehmoment, wie fest."
    • Hier ein kleiner Bericht.
      Details folgen noch

      Kleiner Bericht
      Endlich finde ich Zeit die letzten Tage ein wenig nieder zu schreiben.
      Vorweg. Es waren echt 3 tolle Tage mit sehr netten Menschen und zudem gab es sehr viel Input zum Wissen und Verständnis rund um Öle und Schmierung.
      Mein Dankeschön gilt insbesondere den Mitarbeitern von ADDINOL Lube OIL GmbH in Leuna die sich extra für uns 1 Tag frei genommen haben und uns unterwiesen, sowie die Produktion von Schmierstoffen zeigten. Begonnen von der Anlieferung bis zur Auslieferung.

      WICHTIG!!!!
      Dies war KEINE WERBEVERANSTALTUNG.

      Ich erzähle mal ein wenig aus meiner Sicht. Würde mich freuen, von den anderen Teilnehmern auch etwas lesen zu können ^^Dann wird das nicht zu einseitig hier ;)

      Samstag 15.3.2013
      Anreise
      So gegen 8:45 Uhr fuhr ich los bei gutem Wetter. Ich wählte die A5 und A4. Vom Verkehr her kam man gut durch. Kurz vor 13 Uhr erreichte ich die Südspitze des Leuna Chemie-Geländes mit den großen Lagertanks von Total. Vorbei an der Unterkunft die wir vorhatten zu buchen, uns aber eine andere nahmen. Zum Glück. Es sah etwas nach ….räusper…. aus ^^ Ich fuhr also die letzte Biegung im Ort auf den Gasthof Zur Linde zu, unserer Unterkunft, und wen seh ich da???
      Genau, wie so oft bei Treffen. Unseren matbold, der kurz vorher eingetroffen war. Er lotste mich auf den großen Parkplatz, ich suchte mir einen schönen Stellplatz und dann checkte ich ein. Es gab ein Gasthof-Gebäude, und ein Wohngebäude. Echt Top muss man sagen. Alles machte einen sehr guten Eindruck. Zudem duftete es in der Gaststube sehr lecker. Ich bekam gleich Hunger. :rolleyes: Wie immer dauerte es etwas bis ich alles aus dem Auto im Zimmer hatte. Die Internetverbindung wurde gecheckt, dann suchten wir die Handynummer von MTRI und riefen an, um zu fragen wann er kommt. Er war schon im Zimmer, und das lag auch noch nebenan….hehe…Treffpunkt war dann auf dem Flur.
      Wir fuhren dann nach Merseburg rein und wollten das Chemiemuseum besuchen. Gefunden hatten wir das Gelände gleich…….hmmmmm….nur wo war der Eingang ? Alle Tore waren zu. Samstags war aber definitiv offen…….hmmmm Dank Iphone wurde nachgeschaut. Tja, Samstags war in der Tat offen bis 17 Uhr, nur halt leider erst ab April *hmpff* Naja, wir waren ja spontan. Also ab ins Luftfahrtmuseum. :P Es war zwar nasskalt, und der Schnee schmolz, dennoch…in der Sonne war es etwas warm. Daher beschlossen wir uns auf dem Aussengelände zuerst umzuschauen. Erst danach ging es in die Hallen. Hier stellte sich heraus dass es nicht nur Luftfahrt gab.



      Auch Radios, TVs, Haushaltswaren, Eisenbahn, Autos,




      Postartikel, Glühbirnen, Motorräder, alte landwitschaftliche Geräte und, und, und ^^Schnell wurde es 17 Uhr, der Pförtner schloß und wir waren ausgefroren.

      Das Kartoffelhaus in Merseburg wurde uns nahegelegt. Also ab dahin. Nach längerer Parkplatzsuche, standen wir vorm Eingang und hatten noch etwas Zeit bis zur Öffnung. Ab gings in die Altstadt. Es war schweinekalt und der Wind pfiff nur so. Wir waren froh als wir dann im warmen Kartoffelhaus sassen. Die Auswahl war riesig, folglich dauerte die Entscheidung etwas. Ruckzuck war das Essen dann auch da. Gegen 21 Uhr fuhren wir dann zurück und verbrachten den Abend bei ein, zwei Bierchen im Gasthof bei Benzingesprächen. Zudem planten wir den Trip am nächsten Tag in die Tagebau-Region.


      Sonntag
      17.3.2013

      Das Frühstück war gegen 9:30 Uhr
      Es war noch eine größere Gesellschaft im Frühstücksraum. Nach einer Weile wurde dann auch noch gesungen…hehe
      Frühstück mit Ständchen hatte ich auch noch nicht.
      Wir gingen noch kurz aufs Zimmer und um 11 fuhren wir im Roten erst mal Zur ARAL-Tanke. Dann ging es in Richtung Re-Naturierte Bergbau-Region in Richtung Geiseltal-See. Die Strassen waren schon eine Bewährungsprobe für das Gesamte Fahrzeug. Aber der 8V meisterte alles bravourös :D

      Es lag noch viel Schneematsch und war eisekalt. Nach ein paar kleineren Irrfahrten, trafen wir dann an einer Besucheraussichtsstelle ein. Schon imposant wie groß das Gelände geflutet war. Wie tief mag der See nur sein ???




      Auf dem Turm war es wie schon gesagt recht kalt, darum wollten wir baldigst im warmen A3 weiterfahren zu einem Tagebau der in Betrieb ist. Kurz davor, bei Amsdorf, meldete sich Audianer3 und Ölfuß . Sie waren kurz vor Leuna. Wir suchten derweil einen Zugang zum Tagebau. Irgendwann kamen wir an einem Kraftwerk vorbei, da keimte die Idee beim Werkschutz oder der Feuerwehr zu fragen ^^ Man schickte mich vor, da ein Pfälzer wohl den ausländischten Akzent hätte , um Hilfe zu erhalten *fg* Es klappte. Die 3 Werkschützer waren zwar etwas erschrocken, und dachten wir wollten heute sofort aufs Gelände fahren, aber nach kurzer Gesprächsrunde klärte sich das und sie erklärten einen Weg der doch sicher über das Gelände führte und auf einer Besucher-Plattform endete.
      Der Tagebau gehört zu den kleineren in Deutschland, ist vor Ort aber dennoch riesig, und die großen Bagger wirken wie Spielzeug.



      Auch hier zog es ohne Ende, und wir beschlossen auf ein Kaffee zurückzufahren in den Gasthof.

      Die Münchner waren mittlerweile eingetroffen, aber nicht vor Ort. Sie spazierten umher.
      Nach einer Kippen-Pause waren sie dann da, und wir tranken Kaffee. Solang es hell war gingen wir zum Parkplatz und schauten mittels VCDS nach dem Wohl der Steuergeräte.
      Dies machte hungrig und Zeit war es eh bald zum Essen. Also wieder rüber in den Gasthof.
      Nach einem Bierchen holte ich das Läppi wegen Kettensachen und traf Audifan 3.0V6 , der mittlerweile auch eingetroffen war.
      Der Moderator vom golfV.de-Forum der noch kommen wollte musste leider absagen. Somit waren wir alle vollzählig vor Ort.
      Das Essen war lecker und reichlich. Es passte alles. Müde vom Tag gingen wir am späten Abend auf unsere Zimmer……

      Montag
      18.3.2013

      Frühstück um 7 Uhr. Mit Erschrecken sah ich durchs Fenster dass es schneite ohne Ende.

      Der ganze Himmel war trübe mit tiefen Wolken. Na doll. Erstmal das Auto vom Schnee säubern.
      Gegen halb 8 Uhr hatten wir ausgecheckt und fuhren Richtung Haupttor am Leuna-Werk. Gegenüber allen Erwartungen waren wir recht alleine beim Werkschutz. Jeder wurde erfasst und einem Terminal zugeordnet, an dem er einen Film sah, mit den wichtigsten Regeln eines chemischen Betriebes. Im Anschluß daran erfolgte der Test über das Gelernte :D 2 Fehler hat ich. Naja, das lag an der hohen Geräuschkulisse im Pförtnerhaus ^^
      Wir fuhren dann rüber zu Addinol. War ja nicht weit vom Tor. Es ging gleich hoch ins Besprechungszimmer. Kaffee und Schmankerl waren gerichtet. Alles war sehr ungezwungen und frei. Wir wollten zuerst Grundlagen durchgehen, und dann die Produktion besichtigen. Danach weitere Kapitel um Schmierstoffe abarbeiten, und dann zum Essen gehen. Ich gehe hier nur allgemein auf Themen ein, da erst geklärt werden muss was wir schreiben dürfen. Von daher wird es noch einen nachgereichten Bericht mit Details geben.
      Viele Dinge waren neu und erklärten so vieles aus der täglichen Praxis. Man kann so ein Workshop nur jedem Intressierten nahelegen. Aus der Theorie gings dann in die Praxis. Nämlich aufs Gelände. Es stand gerade ein Tankzug zum Entladen da. Er hatte Additive im Tank. Erstaunlich wie zähflüssig die sind. Ich dachte immer das sind flüßige Lösungen, bzw Salze oder Pulver die dem Warmen Öl im Rührbehälter zugefügt werden. Vorbei an Tanks und der Eingangswaage gings dann an die Stelle wo die VI-Verbesserer eingesetzt werden. Danach kommt die Produktion und Abfüllung. Überall standen schon die neuen Gebinde, die machen echt optisch etwas her. Auch sah man die Gebinde für den „weiteren Markteinsatz“ ;) Mir gefiel die Abfüllstrasse am besten. Ist schon intressant welches Know-How und Ideen und Gedankengänge hier dann verwirklicht werden, um eine optimale Reinheit und Kontrolle zu gewährleisten.
      ZU schnell war die Begung vorbei. Wir schauten noch bei Logistik und Anwendungstechnik vorbei und gingen zum Abschlußgespräch in das Seminarzimmer. Gegen halb drei holte ich noch einige Gebinde Öl die ich vorbestellt hatte und verstaute sie auf der LKW-Rampe im A3. Hier liess ich leider mein Six-Pack Wasser auf der Rampe stehen aus Vergesslichkeit ;(
      Mittlerweile war stärkerer Schneeregen aufgezogen , es war unangenehm nasskalt und wir gingen gemeinsam mit den Leuten von Addinol zur Kantine.

      Herzlich Dankeschön nochmals an ADDINOL, welche das Essen auf Ihre Kosten nahmen, und auch für den Workshop nichts verlangten. Mir schien unsere kleine Runde hatten Ihnen auch sehr gut gefallen. Und profitieren konnten beide Seiten vom Diskussionsstoff des Tages.

      Ich freu mich schon auf das nächste Seminar.

      Die Heimfahrt war übel. Von Anfang bis Ende nur Schneefall, Starkregen, Nebel, wenig Sicht. Bei Neckarsulm dann Stau und Ausweichen über Land. Mir reichte es dann als ich zu Hause war.

      Es war trotz dem Wetter ein super Wochenende mit tollen Leuten, und netten Erlebnissen.
      Dank an alle

      :thumbsup:


      Alle Bilder gibts hier: KLICK

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaufi ()

    • So, es gibt News :)

      Ich bin gerade in den Planungen für das 10-jährige Jubiläum von A3Q im Juni/Juli 2014
      Das wird bei Audi in Neckarsulm im Audi-Forum stattfinden nach heutiger Sicht.
      Ich lade auch die Anwendungstechniker von Addinol, zwecks kleinem Ölworkshop dazu ein.

      Dann haben, wer Intresse hat, auch Leute hier im "Westen" die Möglichkeit, den Fachleuten, Löcher in den Bauch zu fragen. :)

      [customized] - NWT powered

    • Hallo Para,

      ich lese schon ewig deine Berichte, wie ich finde sehr gut geschrieben und mit viel wissenswertem.
      Erst aufgrund deiner Berichte bin ich und meine Kumpels von jeglichem Longlife Öl weg gekommen,
      da ich in Leuna arbeite ist es für mich selbstverständlich das ich Öl bei Addinol kaufe. :thumbsup:

      Wenn Du/Ihr wirklich hier in der Nähe seit, kann ich ja vielleicht auch mal vorbei kommen, wenn ich nicht gerade
      arbeiten muss.

      Fahre einen Audi A3 8L mit R32 Technik als Saisonfahrzeug und mittlerweile einen Golf V R32 im "Alltag"
      Alle beide natürlich mit 5W40 Öl

      MfG, aus Leuna

      VCDS HEX+CAN-USB-Interface! Codiere/Fehlerspeicher auslesen,
      Alufelgen/-teile polieren, reparieren, Pulverbeschichten, Raum Leipzig/Halle/Weißenfels

    • Hallo,

      ja wir sind öfters mal in Leuna. Da bleibt bestimmt mal Zeit für ein Treff.
      Wir sind ja immer n Tag früher da in der Linde in Spergau, bzw machen ne Ausfahrt.
      Zum 10 jährigen ist geplant dass die Addinoler zu uns nach Neckarsulm kommen.

      Find ich toll dass ihr im Werksverkauf bei Addinol Euer Öl holt. So wird ein guter mittelständischer Betrieb mit langer Tradition gestärkt. :thumbup:
      Und die Qualität stimmt.
      Apropos Qualität.
      Es gibt n neues Video betreffend der Herstellung. Hier kann man das ja platzieren, passt ja zum Thema.
      Ich find das gut gemacht und intressant. Sah die Produktion selbst schon recht oft in Live

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=nmnQVa4rn_o[/video]



      Und hier noch das Große. Das ist auch intressant. Da gehts auch um Automotive und die Freigaben

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=P0NWSnqknY4[/video]

      [customized] - NWT powered

    • Der nächste Termin eines Workshop ist nach heutigem Stand an der 10-Jahres Jubilarfeier vom A3 quattro Forum

      Findet statt direkt bei AUDI in Neckarsulm am 28.6.2014
      Details und Terminbestätigung schreib ich die Tage

      [customized] - NWT powered

    • So, der Event ist vorbei und war ein sehr schönes Erlebnis geworden.
      Hier vom Golf-Forum war leider nur Linx vertreten gewesen. Bin mal gespannt wie es ihm gefallen hatte, da er frühzeitig abreisen musste.

      Da ich hier wieder an die Zeichengrenze pro Beitrag stoße verlinke ich mal zum Abschlußbericht
      a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=13323

      [customized] - NWT powered

    • Die Idee hatte ich.
      Da ich die Jungs aus Leuna gut kenne fragte ich ob sie beim Jubiläum einen Workshop für uns machen würden, ausserhalb Leuna.
      Ebenso wars mit IWIS Motorsysteme und Haldex. Die kenn ich auch und fragte sie.
      Das sind so die 3 Hauptthemen die bei uns im A3 Forum dominant sind, und wo Wissensdurst herrschte.

      Hier vom Golf Forum kam der User Linx. Er müßte das beantworten was er mitnahm.
      Für mich was ja von den Themen her nichts neues, da ich öfters in Leuna bei Addinol und in München bei Iwis (Steuerketten) bin

      [customized] - NWT powered

    • Ist war schon etwas her, aber ich wollte ja noch ein paar Worte zu dem Event schreiben.

      Was der Michael (Paramedic) da organisiert hat, war schon der Hammer. Alles bis ins Detail durchgeplant, mit einem spannenden Programm für Technikinteressierte, hochkarätigen Referenten und spannenden Themen. Meine technischen Fragen zu Öl konnten vom Anwendungstechniker der Firma Addinol auch zufriedenstellend beantwortet werden. In den Vorträgen habe ich viel neues über Motorenöle gelernt.

      Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt in einem schönen Ambiente, direkt im Obergeschoss des Forums mit Blick auf R8 & co. Abends waren wir auch noch lecker Essen.

      Durch die guten Kontakte zu Audi konnte der imposante Bau des Audi Forums in Neckarsulm gut genutzt werden. Es entstand auch ein Gruppenbild mit den Autos, das auf der Facebook-Seite vom Audi Forum gepostet wurde.

      Leider konnte ich nur bis Samstag mittag teilnehmen, da ich dann in den Urlaub gefahren bin.

      Vielen Dank an Michael an dieser Stelle für die Organisation. Wenn es sich einrichten lässt, bin ich beim nächsten Event wieder dabei :thumbup:

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator