Federn wechseln macht Probleme.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Federn wechseln macht Probleme.

      Moin Moin,

      also ich habe mir für meinen Golf 5 1,6 aus dem Bj. 2008 die Eibach Sportline Federn geholt mit 45/35 Tieferlegung.
      Nun habe ich letzten Freitag versucht das ganze einzubauen und scheitere daran das Federbein unten aus der Achsaufnahme herraus zu bekommen!
      Ich habe die Bremsleitungen, die Koppelstange, die 3 Schrauben oben am Dom und eben unten den Bolzen herrausgeschraubt und es lässt sich auch alles wie butter bewegen! Aber ich bekomme den Querlenker nicht weit genug runter bzw den Stoßdämpfer nich weit genug hoch gedrückt um ihn herraus nehmen zu können.

      Hat jemand einen Rat für mich würde es gerne selber machen anstatt ihn weg zu geben in die Werkstatt!

      Paddl

    • Moin,

      du musst die Gelenkwellen lösen oder das Radlagergehäuse vom Querlenker abschrauben.

      Ich löse immer die Gelenkwellen am Getriebe, da die Zentralschraube außen an der Gelenkwelle meist sehr schlecht losgehen.
      Außerdem musste das Radlagergehäuse noch auseinander spreizen um den Dämpfer zu lösen.

      Dafür gibt es ne spezielle Spreiznuss, ein Meissel tut es aber auch.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • ja gespreizt habe ich das ganze und es bewegt sich auch der ganze dämpfer sehr gut nur eben fehlen ca 20mm um den dämpfer herraus zu heben!

      Okay werde das freitag nochmal probieren! :)
      Muss ich bei der Antriebswelle Drehmomente beachten? Wenn ja welche?

      Danke erstmal!

    • Wenn du die inneren Schrauben löst, dann sollten diese ersetzt werden.

      Drehmoment sind bei Schrauben in M8, wenn ich mich rechts entsinne, 40Nm und bei M10 70Nm (Angaben ohne Gewähr)

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Bei mir (TDI) ging es mit Aushängen des Querlenkers außen am Achsgehäuse, diesen leicht nach hinten drücken (nur noch an der Spurstange hängend) und Keil und den Schlitz aufzuweiten. Dann mit Hilfe von einem 2. Mann nach unten drücken.
      Lass auch mal Rostlöser am unteren Ende vom Federbein reinlaufen.

    • wir haben die feder mit den billig federspannern zusammen gedrückt und mit dem spreizer von hazet sind die radlagergehäuse fast von selber runter gefallen. gut auto hatte aber auch erst 1000 km auf der uhr. aber trotzdem denke ich das es so am einfachsten geht. steckachse lösen geht immer ganz schwierig da die bomben fest sitzt.........

    • wenn du die steckachse ned wegbauen willst musst du mit so billig ferderspannern die feder zusammendrücken sonst hast du kaum ne chance weil die den dämpfer gut runterdrückt und auf alle fälle beide seiden aufmachen sonst ist das alles extrem verspannt........