Starker Leistungverlust bei Temperaturen um den Gefrierpunkt - Golf 5 GTI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Starker Leistungverlust bei Temperaturen um den Gefrierpunkt - Golf 5 GTI

      GUten Tag zusammen,

      habe seit ca. 2 Monaten einen sehr starken Leistungsabfall wenn sich die Ausßentemperaturen um 0 Grad bewegen.

      Wird auch nicht besser wenn das Auto warm ist.
      Es fehlt der Druck der normal bei 2500 U/min vom Turbo kommt.
      So fühlt es sich zumindest an.

      Fahre einen Golf 5 GTI Bj. 2005 mit jetz 45000km - SUV ist neu

      Würde mich freuen wenn jemand einen Tipp hätte - Elektronik zeigt in der Werkstatt nichts an...

      Danke und gruß

      Dani91x

    • Kein Notlauf - nichts...
      Geht auch keine Lampe an oder sonstiges. Echt komisch.
      AUf der AUtobahn sind dann höchstens 210 drin und im 1. Gang bekomm ich bei nasser Fahrbahn nichtmal das ESP zum Leuchten...

      €: Als es die 15 Grad im Januar hatte, war alles normal

    • habe dasselbe problem gehabt bei meinem 1.4 tsi....laut fehlerdiagnose war das SUV kaputt, hab es dann gewechselt und problem war immer noch da....also blieb dann noch das magnetventil.als ich das dann gewechselt hab ging alles wieder.magnetventil regelt irgendwie den ladedruck vom turbo oder so....verbessert mich wenn ich was falsches schreibe.

    • Kurbelgehäuseentlüftung

      Ich habe nun schon mehrfach gelesen, dass das Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung für Leistungseinbrüche sorgen kann.
      Ist das Ventil undicht, geht wohl Ladedruck flöten.

      Was meinen die anderen dazu? Ist sozusagen nur ein "Tipp" von mir 8)

      Mit dem Wissen wächst der Zweifel.

    • Erstmal danke für die ganzen Tipps.

      Aber kann das alles mit den kalten Temperaturen Zusammenhängen?

      Wie gesagt, im Januar als es Wärme wurde war alles gut und jetzt ist es wider kälter draußen und nichts geht...
      Ruckeln oder sonstiges hab ich alles nicht.

      Werkstatt sagt halt, wenn die Elektronik nichts sagt, können die wenig machen...
      Nur teure Fehlersuche von Hand.

    • also das mit kälte kann vllt auch nur ein zufall sein...bei mir war es zumindest so das ich bergauf gefahren bin und wollte zum überholen ansetzet.und aufeinmal wurde der auspuff richtig laut und schlagartig keine leistung mehr gehabt.immer ab der gleichen drehzahl...
      als hättest du nur noch 75 ps.
      war dann fehlerauslesen gewesen und kam glaub ich der fehler n75 raus...SUV defekt...hab das dann selbst erneuert und fehler gelöscht...prloblem war aber immer noch da...dann bin ich zu vw und die haben dann gesagt magnetventil,der würde dem turbo angeben wieviel ladedruck der aufbauen soll....war halt ein sporadischer fehler bei mir...
      also bei dir das gleiche wie bei mir...keine leuchte im tacho und auch kein rucken.
      ist halt nur ein tipp kann auch sein das das was ganz anderes ist... =)


    • Werkstatt sagt halt, wenn die Elektronik nichts sagt, können die wenig machen...
      Nur teure Fehlersuche von Hand.


      Ich kann das nicht verstehen, die Autohäuser sind auch nur noch Teilewechsler!!! Wenn die Elektronik nix sagt sind die sofort blind, keiner hat mehr Erfahrungen und man muss sich selber hier kümmern:-/
      Und dann ist so ne Fehlersuche verdammt teuer!!!

      Ich würde sagen, dass das Magnetventil schon Temperaturanfällig sein könnte. Aber bin mir nicht sicher:-/


      Via EiFöhn
    • Drehzahl im Stand ist auch immer gleich.
      Das einzige was er gern mal macht wenn ich im ersten etwas Gas gebe und dann die Kupplung drücke und vom gas weggehe ist, das er die drehzahl ein paar sekunden bei 2000 U/min hält.