Tieferlegung Stabifrage

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tieferlegung Stabifrage

      Hallo Leute!

      Möchte mir eventuell demnächst ein H&R CupKit 55/40 kaufen.. habe zurzeit Federn von H&R drin (35/35). Da ich beim Fahrwerk die Gelenke neu geben werde heuer hab ich mir gedacht machst die dämpfer auch gleich neu mit einem Komplettfahrwerk plus etwas tiefer runter :D

      nun meine Frage: geht sich das beim G4 noch mit dem Stabi bei der Antriebswelle aus? Ein Kumpel hatte 50/50 Federn verbaut gehabt und meinte dass es Problemlos sei, wobei er hatte einen 1,8T und kann nicht sagen ob hier der Stabi nicht eventuell ein klein wenig anders ist als der vom 90PSigen TDI.

      hat wer das 55/40er verbaut?

      mfg Christopher

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Also ab 40mm Tieferlegung musst du den Stabi tauschen. Nur weil das 50/50 Federn waren heißt das nicht das der auch 50mm runter kommt. Es kann durchaus sein, dass du nur 40mm runter kommst. Bei einem neuen Fahrwerk mit 55/40 musst du allerdings definitiv den Stabi tauschen. Am besten gleich den H&R Stabi, da du ja auch ein H&R Fahrwerk fahren willst.


    • Genau den wollte ich mir eigentlich sparen :D

      Ja gut, kann man nichts machen... muss gekauft werden :)

      Beim H&R Stabi ist der Bogen um die Antriebswelle größer oder ist der Stabi dem 4Motion Stabi nachempfunden.. denn dann würd ich lieber dem vom 4 Motion verbauen.

      lg Christopher

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Beim H&R ist der Bogen gfrößer. Ich würde dir aber den Eibach Stabi empfehlen. Der ist exakt wie der H&R Stabi und um einiges günstiger. Den gibt's als 22 und 25 Millimeter Variante. Bei deinem TDI reicht der 22 Millimeter Stabi. Den 25mm Stabi brauchst du erst wenn du richtig Leistung unter der Haube hast.

      Den 4 Motion Stabi empfehle ich dir nicht, weil du erhebliche Probleme mit dem TÜV bekommen kannst. Ich hatte mich mit denen mal wegen der Sache kurzgeschlossen und die sagten mir, dass wenn die das sehen sollten, dass der Stabi für einen 4Motion ist und man aber nur einen 2WD fährt, dann ein Gutachten braucht um den Eintragen zu lassen. So ein Gutachten bekommst du für deinen TDI von VW allerdings nicht. D.h., dass der Stabi eingetragen wird ist so gut wie unmöglich. Das einzige worauf du da hoffen kannst ist, dass der TÜV-Prüfer das nicht merkt oder es einfach gar nicht kennt und dir den Stabi nicht bemängelt. Ich hab mich damals gegen den Stabi vom 4Motion entschieden zu einem wegen dem TÜV-Prüfer mit dem ich gesprochen habe und zum anderen wegen den teilweise schlechten Erfahrungen von manchen die den 4Motion Stabi eingebaut haben und dann diese schlechte Nachricht vom TÜV bekommen haben. Dann hast du Geld für einen Stabi ausgegeben den du nicht fahren darfst.

      Hier mal ein Foto vom 22 Millimeter Eibach Stabilisator. Weitere Infos findest du auch hier in meiner Fahrzeugvorstellung.