Dauerhaftes Freibrennen beim 1,9 TDI 105PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dauerhaftes Freibrennen beim 1,9 TDI 105PS

      Hallo zusammen,

      Seit einigen Tagen habe ich das Gefühl, der motor würde ununterbrochen freibrennen: Das ganz leichte Ruckeln, an dem ich das Freibrennen immer erkenne ist ständig da, und deim Fahren, wenn ich die Kupplung trete, ist die Leerlaufdrehzahl etwas über 900/min. Das war auch früher beim freibrennen immer so, sonst ist sie knapp über 800/min. Wenn der Wagen zum Stillstand kommt, geht die Leerlaufdrehzahl dann wieder auf den normalen Wert runter.

      Was ich schon gemacht habe, ist eine längere Fahrt zunächst mit Warmfahren auf der Landstraße, dann einige Zeit um die 120km/h auf der Bahn und anschließend ein Stück schärfere Gangart. Motor zieht wie gewohnt. Nur der Verbrauch scheint etwas gestiegen zu sein, denke etwa 1l/100km sollte drauf gekommen sein.

      Kilometerstand ist 44.000, in 2000km will er zum Service. Den ersten hatte er bei 16.000, weil die ersten zwei Jahre nicht so viele Kilometer zusammen gekommen sind.

      Hat jemand von euch sowas schon mal gehabt? Würdet ihr empfehlen, den Service vorzuziehen, und das in einem Abwasch klären zu lassen?

      Gruß,
      Thomas

    • kann dir nicht sagen was es ist, aber wenn du nurnoch 2000km zum nächsten service hast dann zieh ihn einfach vor, schadet sicherlich nicht und du musst nicht zweimal in die werkstatt fahren

    • g0dl1k3x schrieb:

      Kann gut sein das dein Differenzdrucksensor kaputt ist, ich denke mal du hast den ersten drin bei dem Niedrigen Kilometerstand.
      Tausch den schleunigst aus und lass ihn Anlernen

      Dann sollte aber auch die Motorkontrollleuchte kommen, wenn der defekt ist.

      Müsste das nicht über VCDS auszulesen sein, wie's um den DPF steht?
    • Einige Daten kann man auslesen wie z.B. die Füllmenge des Aschegehaltes.
      Der Filter ist jedoch nicht erst bei 100% "gefüllt" sondern schlägt schon weit vorher an - ich meine ab 75% - 80% Füllmenge,aber da kann man mich ruhig korrigieren.
      Die sind in der Regel bei entsprechender Fahrweise erst nach Jahren erreicht.

      Andere Sache ist halt der DDM - ein altbekanntes Problem.
      Wobei der halt mit dem DPF sehr sehr eng zusammenarbeitet.
      Der DDM ist, wenn er bei Deinem Model vorhanden sein sollte, für um 45 € zu haben.
      DDM lösen, Schläuche ab, schläche dran und DDM befestigen - fertig.
      Der Filter kostet entsprechend mehr.

      Na das mit der Motorleuchte ist KEIN MUSS. Die haben eine Toleranz die bei der Anzeige nicht berücksichtigt wird.
      Kann also defekt sein, wird aber nicht angezeigt.

    • Hallo und schon mal vielen Dank für die bisherigen Ideen!

      Daß der Aschepegel schon erreicht ist, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Fahre meistens sehr gesittet zur Arbeit und zurück. Macht 40km am Tag. Dazu einmal die Woche 100km auf Ruhrgebietsautobahnen. Da kommt icht viel Vollast zusammen und Stadtverkehr habe ich fast keinen. Dann noch ein paar Urlaubsfahrten, aber die sind auch weder Schleichfahrten noch Vollgasorgien. Wohnwagen haben wir auch keinen...
      Werde gleich mal einen Termin machen, und berichten, was es schließlich ist. Kann aber was dauern, erst mal steht das gute Stück 2 Wochen auf dem Parkplatz, weil ich ab dem WE 2 Wochen im Urlaub bin und da mit nem Landcruiser bei 25ct pro Liter Sprit durch die Wüste toure.

      Gruß,
      Thomas

    • daren schrieb:

      g0dl1k3x schrieb:

      Kann gut sein das dein Differenzdrucksensor kaputt ist, ich denke mal du hast den ersten drin bei dem Niedrigen Kilometerstand.
      Tausch den schleunigst aus und lass ihn Anlernen

      Dann sollte aber auch die Motorkontrollleuchte kommen, wenn der defekt ist.

      Müsste das nicht über VCDS auszulesen sein, wie's um den DPF steht?



      Wenn der Stecker ab ist schon, aber wenn er falsche Werte liefert dann nicht.

      Ja MWB 64 müsste der DPF sein

      Und er wird den DDM drinnen haben, woher soll sonst das Auto wissen ob der Filter voll ist?
    • nabla schrieb:

      Fahre meistens sehr gesittet zur Arbeit und zurück. Macht 40km am Tag. Dazu einmal die Woche 100km auf Ruhrgebietsautobahnen. Da kommt icht viel Vollast zusammen


      Das sollte eines der vorhandenen Probleme sein - gesittet und zu selten "Volllast"
      Das Rumzuckeln und stets spritsparende Fahren mag so ein Filter nicht, der kann sich ja gar nicht regenerieren.
      Dazu muss er gefordert werden, also der Wagen incl. Filter.
      Wie Du so schön geschrieben hast passiert das FREIBRENNEN erst ab einer bestimmten Drehzahl und die wirst Du bei Deiner Fahrweise wohl nicht oder nur selten erreichen.
      Und der Filter arbeitet ja nicht immer um sich freizublasen, dazu benötigt der ja erst mal bestimmte Werte, und wenn die im Messblock vorhanden sind gehts losi.

      Also auch ruhig mal den Wagen fliegen lassenund schauen das Du über 3000 Umdrehungen arbeiten lässt.
    • g0dl1k3x schrieb:

      Wenn der Stecker ab ist schon, aber wenn er falsche Werte liefert dann nicht.

      Also meiner war damals "defekt", und da kam die MKL. Aber wie Superspeedy schon sagt: wenn's noch unter 'nem Grenzwert ist... wobei er ja dann auch noch nicht defekt sein dürfte - die Grenzwerte werden ja nicht einfach so erfunden :P
    • Superspeedy schrieb:

      nabla schrieb:

      Fahre meistens sehr gesittet zur Arbeit und zurück. Macht 40km am Tag. Dazu einmal die Woche 100km auf Ruhrgebietsautobahnen. Da kommt icht viel Vollast zusammen


      Das sollte eines der vorhandenen Probleme sein - gesittet und zu selten "Volllast"
      Das Rumzuckeln und stets spritsparende Fahren mag so ein Filter nicht, der kann sich ja gar nicht regenerieren.
      Dazu muss er gefordert werden, also der Wagen incl. Filter.
      Wie Du so schön geschrieben hast passiert das FREIBRENNEN erst ab einer bestimmten Drehzahl und die wirst Du bei Deiner Fahrweise wohl nicht oder nur selten erreichen.
      Und der Filter arbeitet ja nicht immer um sich freizublasen, dazu benötigt der ja erst mal bestimmte Werte, und wenn die im Messblock vorhanden sind gehts losi.

      Also auch ruhig mal den Wagen fliegen lassenund schauen das Du über 3000 Umdrehungen arbeiten lässt.


      Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können :D

      daren schrieb:

      g0dl1k3x schrieb:

      Wenn der Stecker ab ist schon, aber wenn er falsche Werte liefert dann nicht.

      Also meiner war damals "defekt", und da kam die MKL. Aber wie Superspeedy schon sagt: wenn's noch unter 'nem Grenzwert ist... wobei er ja dann auch noch nicht defekt sein dürfte - die Grenzwerte werden ja nicht einfach so erfunden :P


      Da müssen wir jetzt diskutieren, ob der zu stand "Defekt" als Sensor arbeitet bringt aber falsche werte oder Sensor ist tot definiert wird ;)

      Also im Prinzip korrekt was wir jetzt zusammen getragen haben, wenn der Sensor unplausible Werte liefert sollte die MKL an gehen.
    • Wie es weiterging.

      Hallo zusammen,

      Möchte jetzt nochmal schreiben, was bin jetzt war:

      Wagen ging zum Service, dabei wurde wie vorhergesagt ein defekter Differenzdrucksensor festgestellt und gewechselt.
      Seitdem hat sich aber wie ich feststellen konnte nicht viel geändert.
      Wenn
      ich kalt starte ist beim auskuppeln während der Fahrt die
      Leerlaufdrehzahl um die 850. Nach 1-2km stehen dann 950 auf dem
      Drehzahlmesser. Beim Anhalten geht dann kurz vor Stillstand die Anzeige
      auf 850 zurück.
      Verbrauch ist immer noch etwas erhöht, bin aber noch nicht so viel gefahren, daß ich genauere Zahlen sagen könnte.
      Fahrverhalten ebenfalls gegenüber vor dem Wechsel unverändert, habe das Gefühl, der Wagen würde regenerieren.
      Leistung
      ist da, habe es die Tage auf der AB probiert, 195 lt. Tacho werden
      erreicht, vielleicht wären mit viel Anlauf auch 200 drin gewesen, aber
      ich war dann an meiner ausfahrt. denke aber daß das als Anzeichen für OK
      reicht.

      Könnte vielleicht jemand von den BLS-Besitzeren die Tage
      mal beim Fahren die Kupplung treten und sehen, was der Drehzahlmesser
      anzeigt?
      Für die die es interessiert, Service war ansonsten eher unauffällig. Ölwechsel, Bremsflüssigkeit, sonst eigentlich nichts.

    • Erhöhte Leerlaufdrehzahl könnte auch andere Gründe haben:
      - hohe Kühlleistung Klima nötig (mom. eher unwahrscheinlich ;) )
      - hohe Auslastung Lima

      Aber das Problem bleibt auch mit ausgeschalteten elektrischen Verbrauchern? Die 950rpm sind def. zu hoch....

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!