Kühlungsproblem?! ATD

    • Bora Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kühlungsproblem?! ATD

      hallo,
      ich habe ein Problem mit meiner Kühlung des TDI ADT Motors. bevor jetzt die Antwort Suchfunktion kommt, die habe ich schon benutzt, nicht nur hier auch in anderen Foren.

      folgendes Problem:

      nachdem ich einen Unfall hatte und dabei der Wasser- und Klimakühler beschädigt wurden, habe ich diese getauscht und mit Teilen aus dem Zubehör ersetzt.
      Nachdem ich dann alles wieder soweit Funktionsfähig hatte und das Kühlsystem mit Kühlwasser inkl Kühlfrostschutz aufgefüllt habe, habe ich den Motor anschließend laufen lassen um den Kühlkreislauf zu entlüften (Ausgleichsbehälterdeckel war abgeschraubt).

      Das Problem was ich jetzt habe, der große Kühlkreislauf wird NICHT zugeschaltet. Der Obere Schlauch ist warm aber nicht heiß, der untere Schlauch, sowie der Kühler ist eiskalt.

      Der Motor sowie die Lüftung im Innenraum wird warm so wie es soll.
      Motortemp. laut Kombiinstrument kurz vor 90°C bleibt auch konstant so.
      Termostat wurde bereits gegen ein neues Originales Termostat getauscht, was keinerlei Abhilfe brachte, das alte habe ich im Kochtopf überprüft und funktioniert.

      meine Frage jetzt an Euch, was könnte es sein? Ist noch Luft im Kühlsystem, hat der Kühler aus dem Zubehör einen defekt, das das Kühlwasser nicht richtig fließen kann (evtl verstopft? ), Ist es die Wasserpumpe, oder die Kopfdichtung?
      Zum Thema verstopften Kühler, am Termostat wurde der Schlauch bereits abgezogen, da lief das Wasser, aber eben kalt, daher kann es der Kühler ja eher weniger sein.

      Zur Wasserpumpe, es wurde schon geschaut ob er Druck aufbaut, Kühlwasser lief mit steigender Motordrehzahl schneller.

      was ich aber nicht so ganz verstehe, der Motor wird warm, scheinbar aber nicht zu warm, um das Termostat zu öffnen, wie kann ich kontrollieren wie heiß der Motor bzw die Kühlmitteltemp. wirklich ist?

      Die Werkstatt meinte, ich soll fahren fahren fahren bis das Termostat aufmacht, bin ca 20-25 km gefahren, da sollte der Motor ja die Betriebstermp. schon haben, nur auf Dauer schadet es doch dann den Motor wenn er nicht richtig gekühlt wird.

      ich hoffe Ihr könnt mit weitere Tips geben was UND WIE ich es prüfen kann.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von runningcl ()

    • Also wenn die Temperatur bei 90°C bleibt und auch laut Diagnosegerät bei 90°C bleibt... dann hast du eigentlich gar kein Problem. Es sollte auch normal sein dass das Wasser vor dem Kühler Warm ist und danach kalt. Verstehe nicht ganz was nicht funktionieren soll.

      Ein Problem hast du nur wenn die Betriebstemperatur nie erreicht wird.. Hausnummer 60°C max. und sobald vom Gas gehst dass hier die Temperatur wieder fällt. Dann wäre das Thermostat kaputt. Was auch nicht weiter schlimm ist, es sollte halt dann getauscht werden da der Motor dann unnötig mehr Sprit braucht. Ein anderes Problem wäre wenn die Temperatur hochgeht bis die Warnung kommt.

      Zum Entlüften. Wir haben das damals bei meinem Auto so gemacht. Bei der Hebebühne nur an der Vorderachse 20-30cm angehoben, Motor gestartet und ein bisschen laufen gelassen.

      lg Christopher

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Also nochmal zu meinem Problem....
      Wenn ich in den Punkten falsch liege bitte SINNVOLL UND LOGISCH erklären warum ich falsch liege ;)

      1. ich bin immer noch der Meinung das der Schlauch der zum Kühler hin Heiß sein soll, ist ja eigentlich klar.
      Bei mir ist es aber so, das der Schlauch kälter ist als das Kühlwasser IM Ausgleichsbehälter. Hinzu kommt noch, das der Kühlerschlauch sich nach 5km Fahrt ETWAS aufbläht. Sobald ich den Deckel des Ausgleichsbehälters öffne, sinkt logischer weiße der Druck in dem Schlauch, ist das NORMAL das der Schlauch sich aufbläht?

      2. DER KÜHLER MUSS WARM sein, richtig? Bei mir ist der Kühler aber ständig kalt! Er wird nur minimal warm, wo der obere Schlauch anbindet.
      Klar das der durch den Fahrtwind abgekühlt wird, aber doch nicht KALT, also wenn ich sage KALT dann ist es KALT. Das Kühlwasser nach dem Kühler ist selbst wenn das FAHRZEUG STEHT, ebenfalls KALT!!!

      3. als logische Reihenfolge kann demnach das THERMOSTAT ( TEIL IST NEU und RICHTIG EINGEBAUT) auch nicht ÖFFNEN.

      4. der Ventilator für den Kühler schaltet sich demnach auch nicht ein, da er kein Signal von dem Thermofühler im Kühler bekommt, da es in dem bereich ebenfalls KALT ist.

      5. KEIN KÜHLWASSERVERLUST !!!

      Meiner Meinung nach hab ich entweder ein Problem mit dem Kühler selbst, das der zu wenig Wasser durch lässt, oder was meint ihr sollte es sonst sein ....?


      eines noch als INFO, die Temperatur geht normal nach ca 5km fahrt auf 90°C laut Kombiinstrument, nach ner halben stunde wenn das Fahrzeug abgestellt wurde, geht die Temp wieder sehr schnell wieder gegen null zurück, aber doch nicht nach ner Halben STUNDE?
      jeder Weiß das Metall die Wärme auch etwas Speichert...

      Hoffe ich kann hier ein paar Antworten noch bekommen.

      grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von runningcl ()

    • Hast du eine wasserpumpe mit kunststoffschaufeln oder aus alugussschaufeln?
      Wann wurde diese das letzte mal gewechselt?

      Wäre zwar unlogisch dass deine temp da noch im grünen bereich bleibt aber man kann ja nie wissen


      Lg

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • an die pumpe hab ich auch schon gedacht, kann es mir zwar auch nicht vorstellen das die es ist, da das wasser ja am rotieren zu sein scheint.
      geweselt wurde die bei 90000km. der wechsel steht jetzt bei 180000km wieder an, hat aktuell knapp 163000km. aus welchem material die ist, kann ich leider nicht sagen.

      wäre trotzdem noch interessant was die anderen die das hier lesen dazu meinen ;)

    • Wenn am ausgleichsbehälter am Rücklauf was ankommt und das auch im Leerlauf und nicht erst bei 3000upm kann davon ausgegangen werden, dass die Wasserpumpe i.o. ist. Haste den mal komplett ohne Thermostat laufen lassen unter Drehzahl und geschaut was mit dem Kühler passiert? Nicht das das Thermostat nicht richtig drin sitzt. Genau kann ich's nicht sagen aber hat der Motor nicht nen widerlager aus Kunststoff für das Thermostat? Wenn das so ist Schau mal ob das überhaupt noch da ist oder schon weggekrochen ist oder das Thermostat nicht zufällig daneben sitzt

      Gefangen in der Welt der Technik. Gefangen in einem Sarg aus Stahl ... Doch ich habe keine Angst, denn du bist bei mir!
    • hab mir das gestern nochmal angeschaut mit dem wasserdruck, i,m leerlauf kommt wasser im ausgleichsbehälter an, pumpe kann es also nicht sein.
      ohne thermostat laufen zu lassen ist ne gute idee, werd ich mal versuchen, zumindest kann man dann evtl den kühler dann evtl ausschließen wenn der warm werden sollte.

      mit dem widerlager meinst du sicher die schwarze nase/stift der vom thermostatgehäuse ins thermostat geht, oder? das ist noch vorhanden.