Schlagloch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hallo,

      unsere Straßen sind zur Zeit nicht die besten. Gerade auf Nebenstrecken gibt es mehr oder weniger viele Schlaglöcher. Natürlich fährt man aufmerksam und versucht, diesen auszuweichen bzw. langsam zu durchfahren.

      Nun ist mir am Sonntag folgendes passiert:

      Ich fuhr auf der Bundesstraße auf eine Ampel zu, bremste leicht und hatte vielleicht noch 50-60km/h drauf. Da es dunkel war, sah ich das Schlagloch vor mir zu spät und erwischte es mit dem rechten Vorderreifen. Wie groß und tief es war, konnte ich nicht sehen, aber das es auf einer vielbefahrenen Bundesstraße ist, gehe ich davon aus, dass es kein Krater war. Tiefe vielleicht max. 5-10cm, Durchmesser 20-30cm.....in etwa.

      Beim Durchfahren gab es einen leichten Schlag (ist ja normal). Ist aber nicht so, dass der Wagen aufgesetzt hätte, der Stoßdämpfer durchgeschlagen hätte oder der Reifen. War eben einfach ein kurzer Schlag, wie das eben so ist.

      Nun bin ich bei sowas etwas pingelig. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir: Da kann nichts passiert sein. Weder an Reifen noch an der Felge ist was zu erkennen. Sowas passiert in diesen Tagen jeden Tag tausendfach in Deutschland. Und ein modernes Auto muß auch mal ein Schlagloch aushalten (solange man nicht mit hoher Geschwindigkeit in ein tiefes Loch fährt, aber in dem Fall wären sicher auch Beschädigungen sichtbar).

      Ich habe in den letzten Tagen (wegen meiner Pingeligkeit) verstärkt auf das Fahrverhalten geachtet. Lenkrad steht nicht schief (leicht nach rechts, aber das war schon immer so), Wagen läuft geradeaus.

      Allerdings habe ich das Gefühl, dass er um die Mitte rum etwas schwammig ist beim geradeausfahren. Es ist natürlich gut möglich, dass ich es mir einbilde, weil ich jetzt besonders drauf achte. Normalerweise fährt man ja und das Auto fährt eben so wie immer.

      Nun wollte ich mal eure Meinung hören: Ist es wahrscheinlich, dass durch den einmaligen Kontakt mit dem Schlagloch sich irgendwas am Fahrwerk verstellt oder gar der Querlenker oder sonst was an der Aufhängung beschädigt wird?

      Ich weiß, Ferndiagnosen sind schwierig bis unmöglich und am einfachsten wäre es, eine Werkstatt aufzusuchen. Aber man kann ja nicht wegen jedem Schlagloch das Fahrwerk vermessen lassen, da hätte man zur zeit ja Wartezeit bis zum Sommer...

      Deswegen Frage an Euch: Wie wahrscheinlich ist es, dass nichts passiert ist/dass das Auto doch etwas abbekommen hat?

    • Fahr mal auf der Autobahn mit 120 aufwärts und wechsel die spur recht langsam, wenn die Karkasse am Reifen beschädigt ist, zieht es dich praktisch in die Linienmarkierung zwischen den beiden spuren rein, so wars zumindest bei mir, hab auch mit 50-60 nen hartes schlagloch erwischt im dunkeln, hatt nen ordentlichen schlag getan -> fahrverhalten war schwammiger, aber am Reifen nichts erkennbar, 5 Tage später kuck ich meinen vorderen rechten Reifen an weils immer schwammiger wurde, hatte ich ne Riesen Beule drinne -> Karkassenbruch = neuer reifen....

      Das ist zumindest die einzige Erfahrung die ich zum glück bisher mit sowas machen musste, kann natürlich bei dir auch völlig anderst sein oder es ist gar nichts kaputt und du bildest es dir ein :) Also ich würde einfach in den nächsten Tagen mal verstärkt auf die Reifen achten, vielleicht auch mal den Druck überprüfen, vielleicht hast iwo ein Leck, wenn nen Platten kriegst wirds meist auch einiges unstabiler... X/

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Krasser Text wegen einem Schlagloch, nicht schlecht :thumbsup:

      Wenn du gerade durch das Loch gefahren bist und das Standard Fahrwerk verbaut haste, würde ich fast behaupten da kann nichts passieren. Vielleicht kommt es dir nur so vor bzw. halt Placebo Effekt weil du nun genau darauf achtest, findet man auch meistens was. Wenn ich am Innenraum was gemacht habe, bilde ich mir auch immer ein alles klappert :S

      Ich würde auch sagen einfach mal den Spurrillen Test machen und weiter beobachten. Reifen im Auge behalten und wenn es schlimmer wird in die Werkstatt. Schlaglöcher sind echt die Pest momentan X/

      Gruß 8)

      Golf 5 GT
      Golf 6 GTD
      Golf 7 GTI Performance

      F-Town Soundfiles

    • Danke.

      Bezgl. des Textes: Ja, ausführlicher Text, aber ich war in Plauderstimmung.

      Luft verliert der Reifen nicht, das habe ich gecheckt. Standardfahrwerk habe ich auch, mit 205/55 R16 Ganzjahresreifen.

      Ich tendiere ja auch eigentlich zum Placeboeffekt, denn wie schon gesagt, wer sucht, der findet.

      Werde versuchen, es im Auge zu behalten, ohne schizophren zu werden. Schließlich fahren ja jeden tag tausende Autofahrer durch solche Schlaglöcher und die machen sich sicher nicht alle die Sorgen, die ich mir mache.

    • Sniperhobit schrieb:

      Fahr mal auf der Autobahn mit 120 aufwärts und wechsel die spur recht langsam, wenn die Karkasse am Reifen beschädigt ist, zieht es dich praktisch in die Linienmarkierung zwischen den beiden spuren rein, ...

      Wenn Du intelligent genug bist, dann fährst Du bitte nicht mit einem vermeintlich defekten Reifen auf die AB und versucht bei hohen Geschwindigkeiten die Spurtreue zu testen :thumbdown: Sorry, aber der Tipp war ja wohl ... nix. Wenn da nämlich wirklich was ist mit dem Reifen, dann viel Spass, wenn der Dir bei 150 platzt :thumbdown:

      Wenn Du den Verdacht hast, dass da was ist, dann fahr in die Werkstatt und lass den Reifen mal checken (kann auch ein Reifenhändler sein....) und gib denen 5 Euro in die Kaffeekasse. Normal sollte das nix kosten. Ansonsten wie schon gesagt, regelmäßig die Reifen mal alleine prüfen - einen Karkassenbruch an der Seite merkst Du auch nicht unbedingt beim fahren, den siehst Du aber irgendwann -> Beule ;)

      Alles andere kriegst Du eh nur über 'ne Achsvermessung raus - ich hatte auch eine minimal verstellte Spur hinten, die ich nicht bemerkt habe, und wäre der Unfall vor 3 Tagen nicht gewesen, dann hätte ich das auch so nie gesehen.
    • Wenn es der reifen nicht ist musst halt wohl oder übel mal ne Achsevermessung in betracht ziehen, gibt aber relativ große preisunterschiede, bei vw bist glaub gleich mal 120 euro los X(

      Ja sorry, der tipp war jetzt aber auch so drauf bezogen das er ja selbst meint er hat keine hammermäßigen beeinträchtigungen, ich bin mir ner gebrochenen karkasse 150 + übern paar tage gefahren bis ichs gemerkt hab (klar kann ich mir vorstellen das es ziemlich viel glück war) aber ich schätze mal nicht das ihm gleich der reifen platzt wenn er bis jetzt noch nicht mal was am reifen sieht :rolleyes:

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love: