Spiegel lackieren und Sitzbezug kaputt :(

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spiegel lackieren und Sitzbezug kaputt :(

      Hi!
      Ich hab nen vierer Golf (BJ 98, 125 PS) und mir wurde gestern der linke Aussenspiegel abgefahren oder abgebrochen.
      Naja, hab jetzt bei Ebay nen passenden bestellt allerdings kommt der nur grundiert.

      (weiss nicht ob ich hier links posten darf. hab mal das www weggelassen ebay.de/itm/SPIEGEL-AUsENSPIEGEL-VW-GOLF-4-IV-1J1-BEHEIZBAR-LINKS-ab-97-elektsch-/190624027801?pt=DE_Autoteile&fits=Model%3AGolf+IV&hash=item2c6213d499#ht_1459wt_954 )

      Um die Karre nicht komplett zu verunstalten würde ich den schon gern lackieren. Grundsätzlich habe ich etwas Erfahrung im Umgang mit Farbspray durch früheres Experimentieren mit Stencils allerdings nur auf Papier oder Beton und dementsprechend verschiedene Caps, welche einen gleichmäßigen Farbauftrag in mehreren Durchgängen erlauben sollten im Haus.
      Wie sieht das aus, wenn ich auf Kunststoff sprühe? Brauche ich da irgendein Monomer oder ne Art Primer um eine chemische Bindung zwischen Kunststoff und LAck zu ermöglichen und nach Farbauftrag muss dann mit Klarlack "versiegelt" werden?
      Leider weiss ich nicht, welche Farbe ich wo bestellen kann. Im Fahrzeugschein steht Farbe: 7. Das wars.
      Ist ein Standardsilber, so wie es jeder zweite VW hat.
      Eine Internetsuche hat mich da aber nicht wirklich weiter gebracht, da es verschiedene Silber bei VW zu geben scheint und das ganz normale Standardsilber nicht als solche gekennzeichnet ist.
      Wäre super, wenn mir da jemand helfen könnte.
      Der Einbau sollte einigermaßen stressfrei sein. Habe das schon mal bei nem Polo mit Seilzügen gemacht, was auch ganz passabel geklappt hat.
      Desweiteren fängt der Bezug meines Fahrersitzes an, sich aufzulösen. Kann man den irgendwie einfach austauschen?
      Also das Auto hat mittlerweile 160000 Km runter und ich denke über den nächsten TÜV in 18 Monaten wird es wohl nicht mehr kommen aber bis dahin wollte ich es schon gerne weiter fahren und es soll schon einigermaßen OK und nicht nach Schrottkarre aussehen.
      Lohnt sich das überhaupt da den Sitz zu reparieren?

      Bin für jede Hilfe dankbar!

      Viele Grüße,

      Jens

    • Hallo und willkommen im Forum.

      Der Link funktioniert nicht.
      VW hat beim Golf meines wissens nach nur 2 verschiedene Silber lackiert (in unterschiedlichen Chargen und entsprechend mit leichten Farbabweichungen). Bis 2000 gab es Satinsilber, danach Reflexsilber. Das kannst du ganz gut im Serviceheft auf dem Datenträger oder in der Reserveradmulde rausfinden. Da steht das entsprechend drin.
      Wie ist denn der Schaden am Spiegel ? Ist der ganze Spiegel ab aber kaum zerkratzt (hatte ich auchmal weil jemand am Bahnhof zu unfähig beim Ausparken war, dadurch ist die Kappe einfach aus dem Clip gesprungen und lag auf dem Boden), dann kann man es einfach wieder einclipsen. Ist der gesamte Spiegel abgebrochen aber die Kappe intakt ? Dann kann man wohl die Kappe einfach abmachen und auf den neuen Spiegel clipsen. Lackieren sollte normal kein Problem sein. Wenns kein schwarzes ABS ist sondern schon grundiert einfach fettfrei machen und lackieren. Wobei für ne Spiegelkappe nehmen die meisten Lackierer jetzt auchnicht soviel.

      Was eine alternative Idee wäre, evtl. mal bei den gänigen Verwertern gucken, ob sie zufällig einen Außenspiegel in der passende Farbe parat haben. Ist die wohl billigste und optimalste Lösung.

      Aus welchem Grund soll das Fahrzeug denn nichtmehr über den TüV kommen ? Wenn Bremsen, Beleuchtung, Fahrwerk intakt sind und der Rost nicht überall am blühen ist sollte das ja kein Problem dastellen dadrüber zu kommen. Habe meinen auch mit 160.000km verkauft und der war noch top in Ordnung, der Passat 3B meines Vaters ist schon über 250.000km und läuft noch wie am ersten Tag bis auf aufgelöste Sitzbezüge und außer Fahrwerksteilen und Bremsen wurde da auch nichts erneuert.

      Sitzbezüge kann man tauschen, kosten aber neu ein Vermögen bei VW. Gebraucht wird die keiner einzeln verkaufen also nur die gesamte Ausstattung. Entweder gucken das man die gleiche Ausstattung nochmal gebraucht findet und jenachdem die Airbags von einem Fachmann (!) umbauen lässt (sofern dein Golf schon welche hat und das Spenderfahrzeug ebenfalls, wenn das Spenderfahrzeug keine hat würde ich natürlich tunlichst davon abraten welche ohne zu verbauen). Oder (ist aber deutlich mehr Arbeit) die Sitzbezüge selbst vom Sitz entfernen und mit denen vom anderen Sitz tauschen.
      Gebrauchte Innenausstattungen gibts relativ günstig bei ebay. Evtl. willt du das Fahrzeug ja doch über den TüV bringen (wäre auch anzuraten denn wenn du keinen TüV mehr kriegst und nicht extra am Tag was kaputt machst war das Fahrzeug ja auch in den Tagen/Wochen davor nichtmehr Verkehrssicher), dann sind eventuell Sportsitze oder eine andere Innenausstattungsfarbe als Tapetenwechsel ganz interessant. ;)

    • An sich stellt das Lackieren kein Problem dar. Einfach nur Füllern, Grundieren und dann lackieren. Klarlack musst du nicht auftragen wenn du nicht unbedingt eine glänzende Optik erzielen willst. Primer oder Monomer wird hier nicht benötigt. Der Lack hält auch so sehr gut auf dem Kunststoff.

      Um deine Wagenfarbe in Erfahrung zu bringen gehst du mit deinem Fahrzeugschein am besten mal zu VW und lässt dir deine Wagenfarbe mal durchgeben. Durch die Identifikationsnummer deines Wagen lässt sich die WaFa ohne Probleme ermitteln.

      Den Bezug kann man austauschen. Auf www.golfvier.de gibt's eine Anleitung dazu. Ich weiß nicht inwiefern die kaputt sind, aber oft lassen sich die Bezüge noch retten. Ein Gespräch mit einem Sattler wird das Problem sicher lösen.


    • Hallo!

      Das ist ja super!
      Vielen Dank für die schnellen Antworten.
      Der Spiegel ist leider komplett hin. Es fehlt ein Stück der Schale und das Glas ist auch in viele Stücke zerbrochen.
      Im Kofferraum war neben dem Ersatzrad tatsächlich ein Aufkleber auf dem die Farbe genau draufsteht.
      Werd mir die Tage ein Spray bestellen.
      Das mit den Sitzen klingt etwas komplizierter. Das wird mir etwas zu viel Aufwand denke ich wobei neue Sitze sicherlich nicht schlecht wären. Vielleicht guck ich mal was es so zu bestellen gibt. Könnt Ihr nen guten Onlineshop empfehlen?
      Ob der Wagen noch mal über den TÜV kommt weiss ich nicht genau aber er hat noch ein paar andere Macken (Im Stau geht die Motortemperatur nach einiger Zeit sehr sehr schnell hoch. Muss dann im Sommer immer mit offenen Fenstern und AC auf 5 mit voller Leistung fahren und irgendwas quietscht auch wenn ich länger auf der Autobahn fahre - nehme an es sind die Bremsen, weil leichtes Antippen derer das Quietschen kurz stoppt. Im Stadtverkehr kommt das zum Glück aber nicht vor). Der Motor müsste noch gut sein. Kenne alle Vorbesitzer und die müssten eigentlich recht gut mit dem Wagen umgegangen sein.
      Naja mal sehen wie es in 18 Monaten aussieht. Hätte ja auch schon irgendwie Lust auf ein neues Auto.
      Aber nochmal vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe.

      Viele Grüße aus Köln

      Jens

    • Das mit der Motortemperatur wird definitiv die Wassperpumpe sein die langsam den Geist aufgibt. Zum quitschen fällt mir leider nichts ein. Deine Symptome hören sich allerdings nicht nach teuren Reparaturen an. Von Zeit zu Zeit fallen diese leider an.

      Zum Onlineshop. Ich kann dir diesbezüglich den AHW-Shop empfehlen. Die haben gute Preise und der Versand ist auch recht zügig.


    • Das quietschen kann auch an der Spannrolle liegen, hatte den Spaß auch, ist auch nicht dauerhaft da. Oder ziehen die Bremsen das Fahrzeug beim fahren oder Bremsen auf eine Seite ? Belagstärke noch in Ordnung ? Kein zu tiefer Grad in der Scheibe ? Bremswirkung noch ok?

    • Vielen Dank für die Antzworten.
      Die Wasserpumpe werd ich mal checken lassen. Was kostet sowas in etwa oder kann man das sogar selbst machen?
      Die Bremsen bremsen top und gleichmäßig. Hatte das Quietschen schon mal vor nem Jahr und bei ATU neue Bremsbeläge und Scheiben bekommen, was das PRoblem ein JAhr lang behoben hatte.
      Was genau ist denn die Spannrolle? Also das Quietschen kann ich sowohl durch Antippen der Bremse als auch kurzes Ziehen der Handbremse für ein paar Sekunden abstellen.

      Nochmal vielen Dank für die Hilfe.
      Das ist ein klasse Forum!

      Viele Grüße,

      Jens

    • Das die Hinterachse quietscht ist beim Golf IV normal sobald die Scheiben ein paar km drauf haben. Wenn sie nur quietschen aber das Material noch in Ordnung ist und die Leistung stimmt sagt da der TüV normal nichts.

      Keine Ursache, das Forum ist ja auch dazu da um zu helfen :thumbup:

    • Die Wasserpumpe ist für den Transport der Kühlflüssigkeit zuständig. Sie pumpt praktisch die Kühlflüssigkeit durch den gesammten Kühlkreislauf. Wenn die Leistung nachlässt, steigen die Temperaturen auch sehr schnell an, da keine neue Kühlflüssigkeit durch den Kühlkreislauf befürdert wird sondern die bereits erwärmte Kühlflüssigkeit immer wärmer wird. Die Spannrolle ist beim Zahnriemenwechsel relevant. Wenn du die Wasserpumpe wechselst, solltest du gleich den Zahnriemen samt Spannrolle mitwechseln, wenn alles schonmal runter ist. Den Wechsel kann man selber machen. Wenn du handwerklich geschickt bist, ist das kein Problem, nur etwas Zeit solltest du mitbringen.