VW Golf 7 GTI wird ebenfalls in Genf vorgestellt

    • Golf 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • VW Golf 7 GTI wird ebenfalls in Genf vorgestellt

      Vor kurzem habe ich davon berichtet, dass der Golf 7 GTD in Genf vorgestellt wird (Golf 7 VW Golf VII GTD wird in Genf vorgestellt). Nun hat VW auch die Vorstellung des GTI in Genf angekündigt.

      Die Neuerung direkt mal vorab: Der Golf 7 GTI wird erstmals in der Geschichte des Golf GTI gleich zu Beginn in zwei Leistungsversionen angeboten. Es gibt die Serienversion mit 220 PS und dann noch eine GTI Performance Version, die 230 PS erhalten soll. Die 230 PS Version soll zudem mit einer Vorderachs-Differenzialsperre ausgestattet sein.

      Das Drehmoment der beiden GTI Versionen ist mit 350 Nm sehr ordentlich und sorgt für eine Beschleunigung von 0 auf 100 in 6,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 246 km/h angegeben. Die 230 PS Version ist nochmal 0,1 Sekunden schneller in der Beschleunigung und erreicht 250 km/h Spitze.
      Beide Versionen sind mit einer Start/Stop Automatik ausgestattet, was auch dazu beiträgt, dass der Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger um satte 18% gesenkt werden konnte.

      In Sachen Optik hat VW den Golf 7 GTI wieder mit einem eigenen Front- und Heckdesign ausgestattet und auch die Bremssättel sind wie beim GTI üblich in rot lackiert. Die Sättel verstecken sich hinter den serienmäßigen 17" Felgen mit dem Namen Brooklyn.
      Wie sein Vorgänger wird der 7er GTI ebenfalls abgedunkelte LED Rückleuchten bekommen. Sind wir mal gespannt, wann diese im Zubehörsortiment verfügbar sind...

      Optische Highlights im Innenraum sind Top-Sportsitze im Karomuster
      („Clark“), ein schwarzer Dachhimmel und eine rote Ambientebeleuchtung
      inkl. beleuchteter Einstiegsleiste. Hinzu kommen sportliche
      GTI-Ausstattungsdetails wie ein Sportlenkrad, ein Schaltknauf, das
      Kombiinstrument, spezielle Dekorleisten sowie die Pedalerie und
      Fußablage in Edelstahl.










      (Bildquelle: VW Pressemeldung)

      Hier die technischen Fakten vom Golf 7 GTI:

      Markteinführung Europa: Erste Märkte ab Mai 2013.
      Debüt der ersten Golf GTI-Generation: 1976.
      Motor:
      Vierzylinder-TSI (aufgeladener Benzindirekteinspritzer); vorn quer
      eingebaut; Hubraum 1.984 cm3; Bohrung/Hub 82,5/92,8 mm; Verdichtung
      9,8:1.
      Leistung: 162 kW / 220 PS bei 4.500 bis 6.200 U/min.
      Drehmoment: 350 Nm bei 1.500 bis 4.400 U/min.
      Getriebe / Kraftübertragung: Manuelles 6-Gang-Getriebe; automatisches 6-Gang-DSG; Frontantrieb.
      Bremsen: vorne 312 x 25 mm innenbelüftet, hinten: 300 x 12 mm.
      Verbrauch / CO2-Emission (Schalter): 6,0 l/100 km; 139 g/km CO2.
      Fahrleistungen (Schalter): 0-100 km/h in 6,5 s und V/max 246 km/h.
      Leergewicht: 1.351 kg (Grundversion inkl. Fahrer [68 kg], Gepäck [7 kg] und zu 90 % gefülltem Tank; ermittelt nach RL 92/21/EWG.
      GTI Performance:
      Leistung: 169 kW / 230 PS bei 4.700 bis 6.200 U/min.
      Drehmoment: 350 Nm bei 1.500 bis 4.600 U/min.
      Vorderachs-Differenzialsperre.
      Bremsen: vorne 340 x 30 mm innenbelüftet,
      hinten 310 x 22 mm innenbelüftet.
      Fahrleistungen (Schalter): 0-100 km/h in 6,4 s und V/max 250 km/h.

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Ein Vorserienmodell wurde bereits Ende letzten Jahres in der Autostadt ausgestellt. Mein Eindruck beschränkt sich auf Äußerlichkeiten: insgesamt wenig überraschend, logische Fortführung der seit dem Golf V GTI vorherrschenden Linie mit netten Details, wie den Rückleuchten und dem kleinen Emblem am vorderen Kotflügel.

      Die technischen Daten lesen sich doch ganz ordentlich.

      Alles in allem ein GTI. Nicht mehr und nicht weniger ;)

      Mit Tapa in die Welt posaunt!

    • Das beste am G7 (optisch) ist mMn der rote Strich durch den Scheinwerfer und die sexy Felgen!
      Es wurde sich beim Heck ja am G4 orientiert xD nenene
      Der G4 ist und bleibt optisch der schönste! :D

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

    • -MKV- schrieb:

      Alles Geschmacksache!
      In "real" sieht das G7 Heck auch besser aus als auf den Bildern.
      Ja das stimmt allerdings.

      Es schleichen ja schon einige auf den Strassen rum und da siehts für mich auch nicht besser aus :P

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

    • Auf Tuningsuche.de haben wir noch weitere Infos zum neuen Golf GTI zusammen gestellt:

      VW Golf 7 GTI - Fahrspaß in der siebten Generation
      Das Kürzel „GTI“ hat einen Ruf wie Donnerhall. Schon als 1976 der erste Golf GTI vom Band rollte, sorgte er als kompakter, für die damalige Zeit leistungsstarker und dennoch alltagstauglicher Sportler für Furore...

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Beim GTD waren doch wieder so schwarze Kunststoffunterlegscheiben dabei auf den Fotos !?
      Also dafür dass die Bilder nur gerendert sind und jemand im Interrieuer ein bisschen mit den Reflektionen übertrieben hat sehen die Bilder trotz frappierender Änhlichkeit doch schon besser aus als das Konzept von der letzten Messe. Sagen wir es so, für mich kein must have wie der 6er aber zumindest ansehlicher als der normale Golf 7. Durch die 2 Endrohre wirkt er ein bischen breiter und entsprechend nicht wie ein Schuhkarton von hinten. Schön geht aber immernoch anders und der Verzicht auf Topsportsitze missfällt mir doch mal sehr. Recaros gabs doch schon seit ich denken kann im GTI.
      Schade finde ich ausserdem das der peinliche rote Streifen im Scheinwerfer weiterverläuft und das bei dem süßen Faustsattel ein GTI Schriftzug draufgepappt wird wie beim Golf VI R. Wann gibts denn bei VW mal eine ordentliche Bremse die sich nicht hinter Fake-Klammern versteckt. Bei Renault, Alfa, BMW, Mercedes geht das ja auch und Opel setzt da ja sogar noch 2teilige Scheiben drauf und selbst Audi haut zumindest rießen Show & Shine Bremsen auf ihre RS Modelle.

      Aber ich denke bei all dem gemeckere muss man den Wagen mal in Natura sehen, bei so gerenderten Bildern sehen manche Details anders aus als in Wirklichkeit.

    • Es kommt mir so vor, als ob VW beim Golf VI ganz viel GTI mit ganz wenig Aufwand erreichen will. Mal schauen ob das Modell angenommen wird, oder ob man wieder so ein komisches Sondermodell als Adidas braucht um die Verkäufe zu stützen.