Wie Endrohre GT/GTI reinigen ? (Benziner)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie Endrohre GT/GTI reinigen ? (Benziner)

      Hi,

      wie kriegt man am besten die Endrohrer wieder sauber?

      Ich vermute, dass das Longlife-Öl von meinem Vorgänger die Teile hardnäckig verdreckt hat.

      Hat jemand einen Tipp, wie ich das Chrom wieder schön sauber bekomme? Ich habe es mit Felgenreiniger und einem rauen Schwamm probiert, aber das klappt damit überhaupt nicht

    • Natürlich war es das LL-Öl...
      Dir ist bewusst das Benzin Direkteinspritzer teilweise mehr Ruß emittieren als ein Diesel. Und wenn man die Pflege bis dato vernachlässigt hat, sieht es nunmal so dreckig aus.
      Am besten nimmst du eine Edelstahlpolitur, damit sollte das gröbste zu entfernen sein.

    • Die Dreckschleudern setzen den Endrohren echt zu...
      Am besten wie mein Vorredner ne Edelstahlpolitur nehmen, egal welche Endrohre du nimmst, pflegen musst du sie so oder so.

    • Hi,

      warum sollte das LL-Öl schuld sein ?(

      Wenn ich den Auspuff einfach nie reinige, verdreckt der einfach mit der Zeit. Regen, Schmutz, Rußpartikel (die bei jedem Motor entstehen unabhängig von irgendwelchen Ölen), Salz etc. bilden mit der Zeit eine schöne Dreckkruste.

      Ich habe damals, nachdem ich meinen Golf gekauft habe, mir meinen Proxxon geschnappt - Polieraufsatz mit Chrompolitur drauf und *tata* der Auspuff sah aus wie neu. Und jetzt geh ich nach jedem Waschen kurz mit nem Lappen und Chrompolitur über die Endrohre, daß reicht. Im Sommer setzt sich kaum noch etwas (trotz LL-Öl) und im Winter etwas mehr.

      Thomas

    • Als ich meinen vom Vorbesitzer nach 5 Jahren übernommen habe, sahen die Endrohre auch verheerend aus.
      Habe sämtliche Polituren und Reiniger ausprobiert...alles ohne Erfolg, der Dreck war einfach zu sehr eingebrannt.

      Habs dann mit nem 1200er nass geschliffen und danach sahen sie wieder brauchbar aus. Anschließend mit Autosol drüber und die kamen wieder 1a raus (natürlich nicht neuwertig, aber sie glänzten wieder schön :) )



      Gruß Domme

    • Also, um hier mal eines klarzustellen! Der Ruß an deinen Endrohren hat nichts mit dem Longlife-Öl zu tun! Hört endlich auf alles auf das Longlifeöl zu schieben, die ersten 15.000 ist dieses Öl fast genauso gut wie ein 0, 5, oder 10W40!

      Natürlich kann man sich das rußen der FSI-Motoren erklären, kommt durch den Schichtladebetrieb, der FSI hat sehr wenig Zeit zur Homogenisierung bzw. Gemischbildung, dadurch kommt es in Kombination mit einem extrem hohen Einspritzdruck, ähnlich wie beim Diesel, zur lokalen Überfettung und daher zur Rußbildung!

      Gruß Roland
    • Wenn nichts mehr hilft, die Endrohre an den Schweißpunkten abtrennen und schöne Edelstahl Rohre drüber. Am besten auch so machen dass man die abnehmen kann. So kann man die wunderbar sauber machen.

      Mfg Max

      Gesendet von meinem Galaxy S2 mit Tapatalk

    • Ich habe es nun mit Nevrdull probiert und war mehr oder weniger erfolgreich.
      Eine deutliche Verbesserung ist schon zu erkennen aber der Rand der Endrohre ist porös, da kriege ich das schwarze wohl nie mehr raus

      Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 2