Motorhaltbarkeit DSG Automatik bzw. GTI Krankheiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motorhaltbarkeit DSG Automatik bzw. GTI Krankheiten

      Hallo zusammen,

      bin neu hier im Forum der GTI Gemeinde und habe deshalb mal ein paar Fragen. Denke mal Ihr wisst wodrauf man achten muss etc. Wollte mir jetzt einen GTI zulegen. Es ist der Golf 5 GTI 30 Edition Bauj. 2007 mit DSG Automatik Getriebe. Der Wagen hat laut Händler 70000 gelaufen, 2 Vorbesitzer und Scheckheftgeplegt bei VW.

      Jetzt zu den eigentlichen Fragen.
      Worauf muss ich jetzt achten? Meine Bedenken sind halt die 2 Vorbesitzer, wie die mit dem Wagen umgegangen sind, sprich Auto verheizt ohne Ende, sodass ich irgendwann mit nem Motorschaden rechnen muss. Wie ist die Haltbarkeit des Motors oder kann man den überhaupt so verheizen. Ist es nicht ein Vorteil das er ein Automatik Getriebe hat, sodass man den Motor nicht überdrehen kann. Wo kann man noch drauf achten wenn man sich den Wagen anschaut? Irgendwelche GTI Krankheiten die er hat?

      Wäre super wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet. Will nicht Gerne die Katze im Sack kaufen, auch da der Wagen ja nicht ganz billig ist.

      Gruß

      Rene

    • Moin,

      mit ein bisschen Suchen hättest du die Antworten schon 1:1 gefunden.
      Dennoch:

      2 Vorbesitzer bei einem knapp 6 Jahre alten Fahrzeug sehe ich jetzt nicht sehr kritisch. Durchschnittlich 3 Jahre gehalten. Es gibt bestimmt einige, die das Auto schneller wieder verkaufen.
      Ob das Auto verheizt wurde oder nicht, weiß man nie. Man kann bei 10 Vorbesitzern Glück haben und alle haben das Auto behandelt wie ein rohes Ei. Andererseits kann man auch ein Auto nach 2 Jahren mit einem Vorbesitzer und 30.000km kaufen und der Turbo pfeift schon auf dem letzten Loch. Da steckt man nie drin. Kann ja auch ein Materialfehler vorliegen.
      Der Edition 30 hat den BYD Motor drin. Somit eine recht problemlose Maschine. Hat die Kinderkrankheiten des AXX nicht. Der 2.0 TFSI ist aber grundsätzlich schon recht haltbar. Überdrehen kann man ihn auch mit Schaltgetriebe nicht. Ob nun Automatik oder Schalter ist da fast egal. Klar, das DSG schaltet vor dem Begrenzer in den nächsten Gang hoch. Kann man also nicht dauerhaft im Begrenzer fahren.
      Wichtig ist eine Probefahrt! Fahr den Motor schön warm. Das DSG kann im kalten Zustand sauber schalten und im warmen Zustand hat man dann nervige Ruckler. Dann ist meistens die Mechatronik fällig.

      Kinderkrankheiten sonst sind mit dem normalen Golf V identisch. Fensterheber murren manchmal. Kabelbrüche an Knickstellen. etc, etc. Nichts wildes, meistens Kleinigkeiten.

    • Moin, und bitte darauf achten ob sie das DSG-Getriebeöl bei 60000 Km gewechselt haben !
      Komplettes Scheckheft währe noch zu erwähnen, ansonsten hat mein Vorschreiber schon alles geschrieben .
      EOS CUP 2.0TDI BMT DSG 8o .....Lack: Oryxweiß - Nappaleder: Adlantikblau :love:BJ 05.2014
    • ganz ganz wichtig komplett warm fahren, mindestens 30 km und dann irgendwo versuchen Stop and Go zu fahren um das DSG zu testen, wenns dann beim anfahren ruckelt, hat meistens die Mechatronik einen weg. Sonst hat Phil schon alles wesentliche gesagt zum Edi 30.

      Gruß Axel
    • Okay alles klar das sind ja schonmal einige Dinge die ich dann beachten kann. Also Scheckheftgepflegt ist er, weiß jetzt nur nicht ob lückenlos. Aber das lässt sich ja noch in Erfahrung bringen. Naja ich kenne den Händler jetzt nicht, aber man kann ja auch viel erzählen das dass Getriebeöl schon gewechselt wurde. Kann man ja so denke ich schlecht nachprüfen. Aber werde dann eine ausführliche Probefahrt damit machen.

      Erstmal Danke für die Antworten!!!