ARL Ruckelt beim beschleunigen 1500-2000upm

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ARL Ruckelt beim beschleunigen 1500-2000upm

      Ich weiß das es schon Beiträge diesbezüglich gibt, jedoch ist mein Symptom etwas anders bzw nicht immer und eher in den unteren Gängen. Man liest viel über dieses Ruckeln aber keiner hat bis jetzt eine Lösung? Von defekten PDe, Motorschaden, Lmm, usw. gibt es ja genug Lesestoff. Ich habe noch nicht die Zeit gehabt genau zu prüfen. Der Fehlerspeicher ist jedoch leer. Kraftstofffilter und Kabelbaum der Pumpedüseelemente hab ich schon hier liegen und werde ich in den nächsten tagen verbauen. Es wäre super wenn ich den ein oder anderen Tip noch bekommen könnte. Danke

    • normales Beschleunigen? also nicht Vollgas? dann könnte es der Zweimassenschwung sein. Hat meiner auch und der Sharan vom Papa hatte das auch (beides kein ARL)

      lg Christopher

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Danke schonmal für die Antwort. 2-Massenschwungrad macht beim abstellen des Motors und ab und zu im Leerlauf schon geräusche. Aber das sich dies auch beim Beschleunigen so auswirkt glaub ich "fast" nicht. Morgen wird erstmal der Kabelsatz für die PD elemente ersetzt und der Kraftstofffilter. Mal schauen ob es besser wird....

    • das ZMS wirkt nicht nur am Stand ;) es sollte auch die Drehmomentstöße sowie Motorschwingungen oder generelle Antriebsschwingungen während dem Beschleunigen sowie auch während der konstanten Fahrt ausgleichen ;)

      lg

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Das mit dem 2-MSR ist mir auch klar, aber ich will vorher erstmal alles andere ausschließen bevor ich mit dem teuersten anfange. Den Kablebaum der PDE habe ich ersetzt. Beim Kaltstart springt er besser an und der Motor hat vorher für ca. 10 sek. gesägt, das ist nun weg. Das Ruckeln jedoch ist da. Krafststoffiflter, Rückschlagventil und das Ventil im Rücklauf was im Kraftststofffilter sitzt ebenfalls neu. Ruckeln immernoch da. Paramter ausgelesen. PDe alle im Sauberen Bereich.
      AGR Ventil ebenfalls. Luftmassenmesser ist nach dem start bei ca. 280mg/H im stand, danach geht er plötzlich auf knapp 500mg/h hoch, was ja außer dem Bereich im Stand (max.370mg/h) liegt. Während der Fahrt im 3ten gang, untertourig und dann vollgas geht er auf über 1200mg/h hoch, was ja gut wäre, mir aber auch ziemlich viel vorkommt. Vom vorbesitzer ist noch ein K&N Tauschfilter also so ein Einsatz verbaut. Kommen durch diesen die hohen Werte? Ich habe noch einen neuen Orig Luftfilter liegen kann diesen aber erst nächste woche verbauen...

      Was mir aufgefallen ist, wo es warm war konnt eich beim besten willen das Ruckeln nicht bzw. nur minimal nachvollziehen. Ich habe das Gefühl dass es bei Kälte stärker auftritt. Dann käme der LMM ja doch wieder in frage. Ansauglufttemperaturfühler ist ja im LMM.

      Einflüsse aus dem Antriebsstrang schließe ich aus da eine def. Antriebswelle Geschw. abhängig probleme verursachen würde. Also bei eiener bestimmten Geschwindigkeit. Aber dieses Prob. ist ja in einem bestimmten Drehzahlbereich

    • LMM ist ein guter Tipp für dein Problem. Die erhöhten Luftmassewerte würden sich auf einer Seite eventuell durch ein Chiptuning erklären lassen. Ansonsten wäre es eher umgekehrt der Fall -> zu wenig Luftmasse.
      schon mal eine LOG-fahrt gemacht? also im dritten Gang voll reinsteigen und mal ausdrehen und hier ein paar Messwertblöcke aufzeichnen. Vielleicht erkennst hier auch woher das Ruckeln kommt.

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Ich habe heute nochmal mehrere Messfahrten mit VAG-Com gemacht. Bin nun doch eher auf das ZMS gekommen. Jetzt die Frage, welches ist zu empfehlen. Umbau auf 1-Massenschwungrad nöchte ich eigentlich, aber bei den 2-Massenschwungrädern gibt es ja verschiedene. LUK, Valeo oder Sachs? Das günstigste Angebot im Netz für das Sachs, was auch mein Favorit wäre liegt bei 650€: ZMS, Kupplung, Ausrücklager, Schrauben usw.
      Von Valeo gibt es dieses Komplettset als 1-Massenschwungrad für 444€.

      Wer hat erfahrungen damit?

    • sag ich doch :D

      EMS ist eher nicht zu empfehlen wenn du am Stand im Leerlauf kein Rasseln haben möchtest, ein Freund hat das in seinem A3 verbaut mit 7,5kg. Durch die das leichtere Schwungrad ist das Fahrverhalten nun eher auf aggressiv umgestimmt worden.
      Zusätzlich treten mit dem EMS auch Schwingungen auf die du nicht zwingend spürst aber die dir deinen Motor oder auch Getriebe beschädigen können. Hatten da mal eine sehr interessante Simulation dazu aufgebaut wo man die Auswirkungen sehr gut erkennen konnte und auf Langzeit gesehen ist das eher nicht zu empfehlen, werde aber niemanden davon abhalten wenn er sich sowas einbauen will.

      wenn du den Standard ZMS tauschst wirst du wahrscheinlich nach 15tkm wieder das selbe Problem mit dem Ruckeln haben. Muss nicht sein aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß. Dazu kommt auch noch dass der Schmarrn nicht billig ist, leider. Ich für meinen Teil habe mich an das Ruckeln schon gewöhnt :D aber ja, es ist lästig.

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl