Ein gutes Angebot?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ein gutes Angebot?

      Hallo zusammen,

      ich bin z.Z. auf der Suche nach einem gebrauchten
      Golf V und auf dieses Angebot gestoßen und würde mich über Meinungen
      sehr freuen, da ich wirklich interessiert an dem Wagen bin.

      angebote.autoscout24.de/Volksw…!-Benzin-Bronze-226994134

      Ich
      hab den Wagen besichtigt und er macht einen sehr guten und gepflegten
      Eindruck, sowohl innen als auch außen. Lediglich vorne links und rechts
      am Radkasten sind eine kleine Beule und eine leichte Schramme, die aber
      nicht weiter schlimm sind und auf den ersten Blick auch nicht auffallen.
      Der Innenraum sieht fast aus wie neu, nichts zu beanstanden. HU wird
      noch neu gemacht.


      Gruß
      Peter

    • Ganz Wichtig!
      "Im Kundenauftrag", d.h. KEINE Händlergarantie. Und bei dieser vermittelbaren Garantie muss man auch ganz GENAU hinsehen, was die beinhaltet und mit viel Zuzahlung/Beteiligung. Ich täte, wenn schon vom Händler, dann lieber mit Händlergarantie kaufen und nicht vermittelte Autos. Der Preis sieht ok aus. Wie siehts mit Scheckheft aus? Wieviel Vorbesitzer?
      Obacht beim Autokauf!

    • Hi, danke schonmal für die Antwort.

      Über die Geschichte mit "im Kundenauftrag" hab ich mich mit dem Händler unterhalten. Er sagt, eine gesetzliche Gewährleistung gibt es in diesem Fall natürlich nicht, aber er garantiert im Kaufvertrag, dass der Wagen mängelfrei ist (von den genannten kleinen optischen Dingen abgesehen) und die "Motor-Getriebe"-Extragarantie gibt er mir "als Stammkunde" dazu. Stammkunde bedeutet in diesem Fall, dass meine Eltern vor einigen jahren schon einen Wagen (war auch ein Golf, etwa gleicher Qualität) bei ihm gekauft haben.

      Scheckheft ist lückenlos gepflegt und die letzte große Inspektion war vor 4000 km inkl. Zahnriemenwechsel.
      Zwei Vorbesitzer.

      Preislich sah es auch für mich gut aus, wobei ich bei weitem kein Experte darin bin. Ich kann mich auch immer nur an vergleichbaren Angeboten orientieren.

    • Ja, die Händler können berufsbedingt sehr gut "argumentieren". :)
      Ich habs ja nur gesagt. Bei fast 7 Jahren und 100tkm kann schnell mal eins zum anderen kommen bei den Verschleissteilen, aber das ist in dem Preisbereich halt leider so.
      Und wenns dann hart auf hart kommt, will er von den (mündlichen) Zusagen nichts mehr wissen.

      Aber ist deine Entscheidung. Wenn du nen gutes Gefühl hast, handel noch ein wenig, kläre die Garantie und kaufe dann halt.
      Aber auch 6000.-Euro ist ne Menge Geld. Gucke auch nach reparierten Unfallschäden, Spaltmassen und Nachlackierungen. Die Front sieht nicht original aus vom Lack her. Kann aber auch täuschen.
      Man könnte den Wagen noch von der DEKRA gegutachten lassen. Seriöse Händler bieten das auch an.
      Es ist und bleibt ein PRIVATVERKAUF ohne Gewährleistung. Wenn du ihn unterschreibst, hast du keinerlei Anspruch an den Verkäufer. Nur bei verschwiegenen signifikanten Schäden, etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Touchy ()

    • In wie fern sieht die Front nicht orginal aus? Ich hab den Wagen rundum begutachtet, gerade auch auf kleine Lackschäden oder Beulen geachtet aber nichts auffälliges am Lack entdeckt außer dem genannten zwei Dingen an den vorderen Radkästen, die nach Bordstein oder Blumenkübel aussehen.

      Ich habe auch gefragt, mit wem ich eigenlich den Vertrag mache. Der Händler meinte mit ihm, da er den Verkauf vermittelt und in dem Kaufvertrag ist bestätigt, dass der Wagen keine "Mängel" aufweist. Wenn nun doch Mängel am Wagen sind, hab ich dann ein Anrecht auf Nachbesserung weil der Zustand des Wagens nicht den Vertragsbedingungen entsprochen hat? (das Beweisen ob die Mängel schon bei Kauf vorhanden war mal außen vor gelassen - das hats ja immer).

    • Ok, wie auch immer. Schnappe dir aber, soweit vorhanden, jemanden aus deinem Bekanntenkreis und hole dir eine zweite Meinung vor Ort ein.

    • Finde den Preis zu hoch. Für die Ausstattung. Das Baujahr. Der Motor. Die Lackschäden. Und die Kilometerzahl. Unter 4990eur wert. Würd ich an deiner Stelle nochmal in den Schwackerechner eingeben.

    • Außer Sitzheizung hat der doch nix! Hab grade bei Mobile geguggt. Da wäre der im Vergleich wirklich zu teuer. 5000eur ist ein pasabler Preis. Wert ist das Teil unter 5000eur lt. Schwacke Rechner sen ich grade bemüht habe.

    • Hmm zugegeben ich habe die suche auf 50km Umkreis (Mülheim a.d.R.) und halt Händler begrenzt, wobei das hier ja eigentlich auch ein Privatverkauf ist, vermittelt von einem Händler (von dem ich bisher nichts schlechtes gehört habe - wie gesagt meine Eltern und ein guter Bekannter haben da schon gekauft). Ich habe zudem um Händler mit kleiner hölzerner Gartenhütte als Büro einen Bogen gemacht, da habe ich wenig Vertrauen zu Kilometerstand und so. Manche Angebote klingen da schon abenteuerlich günstig.

      Ich habe zudem das Problem, dass die Zeit ein bischen drückt, weil
      mein jetziger Wagen, Golf 3, BJ 1992 bis Ende des Monats eine neue HU
      braucht und das wird wahrscheinlich gut ins Geld gehen, da ist schon
      einiges im Argen. Aber natürlich möchte ich auch nicht zuviel Zahlen versteht sich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boronho ()

    • 1. Die front ist 100%ig original.
      2. Preis ist ok. Man kann nicht nach Schwacke gehen, weil das Händlereinkaufpreise sind.
      3. Wenig Ausstatung hat der auch nicht. MFA, Sitzheizung, Klimaautomatik, Lederpaket, Winterpaket.
      Ich finde der 1.4 er sieht gut aus, er ist original und nicht verbastelt.
      Prombleme wirst du auch keine haben. Ist der Zahnriemen gewechselt worden?

    • Ich finde den viel zu teuer ohne Garantie mit den km. Wert ca. 4500-5000 Euro. 4750 wäre ein realistischer Preis.

      Für meinen 1.9 TDI mit 120tkm habe ich vor 1,5 Jahren 5500 Euro bezahlt. Der TDI wird aber deutlich höher gehandelt.

    • Naja, habe letztes Jahr für meinen 2001 G4 1.8T mit 128tkm auf der Uhr und einigen Wartungen die anstanden, noch 5500.- bekommen!
      Und das von einem Händler, der den dann weiterverkaufen wollte.
      Schnäppchen gibt es immer, aber diese sind nicht die Regel.

    • Naja der Handler hat, obwohl er nur Mittelsmann ist, ja auch noch seine Marge eingerechnet. Also HU wird vom Handler noch gemacht nebst eines Gebrauchtwagenchecks und er gibt mir eine 12 Monatige Garantie auf Mängelfreiheit dazu, die er normal für 250 Euro anbieten würde bei einem vermittelten Verkauf.

      Ich habe den Wagen heute nochmal ausgeführt und mich dann dafür entschieden und eine Anzahlung geleistet. Wie schon gesagt drückt ein bisschen die Zeit und der Wagen macht wirklich einen Topeindruck und hat eine gute Ausstattung. Ob ich so schnell etwas vergleichbares hier in der Umgebung von Mülheim finde zu einem deutlich besseren Kurs bezweifel ich - ist ja nicht so, dass ich mich nicht umgesehen hätte und viele Wagen getestet auf Grund meiner Größe von 204 cm. Viel viel fällt da weg ...

      Vielen Dank euch allen schon mal für eure guten Ratschläge! Ich hab ein gutes Gefühl bei dem Wagen.