Wagen geht dauernd aus - AGR-Ventiel defekt oder doch mehr? Lösung!

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wagen geht dauernd aus - AGR-Ventiel defekt oder doch mehr? Lösung!

      Hallo zusammen

      Tja, vielleicht haben ja einige meine Leidensgeschichte schon mitbekommen.

      Mein Wagen war von Januar 2004 bis jetzt Mai 2004 insgesamt 8 Mal wegen dem selben Problem in der Werkstatt.

      Immer wieder war das Abgas-Rückführ-Ventil defekt.

      ANGEBLICH

      Jetzt wurde die ersten beide Male das AGR-Ventil nur ausgetauscht. Damit blieb ich nach jeweils knapp nem Monat wieder liegen.
      Beim 3.Besuch war es angeblich ein defektes steuergerät, was dazu führte, das das AGR-Ventil angeblich kaputt geht.

      Bis zu diesem Zeitpunkt bekam ich auf die erste rechnung eine Kulanz von 70% auf MAterial, 50% auf Arbeitskosten
      Bei der Zweiten ebenso und bei der Rehcnung mit dem STG bekam ich 70% Kulanz auf Arbeit und 70% auf's MAterial.

      Nach nicht einmal 5 Tagen ging der Wagen wieder aus, ich blieb stehen. Hilfe bekommen vom ADAC, der das AGR-Ventiel provisorisch außer Kraft setze, indem er aus einem Punica-Deckel eine kleine Scheibe zimmerte, die er vor den Ventileinlaß setzte. der Wagen fuihr so, zwar stotterig, aber er fuhr.

      Ich also in die Werkstatt und wieder AGR-Ventil.
      Dabei stellten die Mechaniker von meinem VW-Vertragshändler fest, das sich Ablagerungen befanden im AGR-ventil, die dazu führten, das der Wagen ausgeht.

      Ursache war ein, zum AGR-ventil hinlaufendes, Wellrohr, das sich innerlich zersetzte. Ist doppelt beschichtet und die innere Schicht löste sich.

      Die kosten dafür übernahm VW komplett.

      Keine 3 Tage später und mit neuem Wellrohr ruckelte der Wagen imemr noch ein wenig, ich fuhr in die werkstatt und man stellte fest, bei der letzten Reparatur wurde das provisorische Blech vom aDAC gar icht entfernt, das klemmte da immer noch.

      Okay, VW war's sichtlich peinlich, die entfernten das und ich bekam als kleine Entschädigung Motoröl und Scheibenklar im wert von ca. 110 Euro geschenkt als Wiedergutmachung.

      Naja, keinen Kilometer gefahren, ging die Motorlampe wieder an und meine MFA sagte mir:

      ABGAS - WERKSTATT!!!

      Ich also wieder zurück..

      Ja, wieder Ablagerungen drinne!

      Tja, dann wurde alles wieder in Stand gesetzt, heile gemacht usw. und ich konnte ganze 2 Wochen sauber mit fahren, der Wagen lief ruhig alles war okay.

      Letzte Wocvhe vom 14. auf den 15. blieb ich mit dem wagen wieder liegen. Um 3 Uhr nachts.

      VW-Service angerufen, die haben mich in wolfsburg abgeschleppt.
      Trotz meinem hinweis an die werkstatt wurde nur das AGR-Ventil getauscht und gut war für die.
      Naja, ich holte den wagen am Samstag mittag ab, gab den kostenlosen Leihwagen wieder zurück und fuhr mit meinem Auto insgesamt 6km, bis er wieder liegen blieb.
      Werkstatt hat mich umgehend abgeschleppt und jetzt, heute, fand man die Ursache!!!!

      Katalysator defekt. Der Monolith im Kat ist defekt, der Kat muß getauscht werden. Kosten normalerweise etwas über 920 Euro.

      Nach kurzer Rücksprache mit dem Konzern direkt rief mich der Mitarbeiter vom Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann wieder an und gab mir erfreuliche NAchricht:

      Die Kostenübernahme beträgt von Volkswagen 100%


      Jetzt bekomme ich sogar zusätzlich noch die mir entstandenen Kosten ersetzt für:

      3x Austausch des AGR und 1x Austausch des STG da unnötig!

      Die Kosten dafür beliefen sich auf 560 Euro, die ich erstattet bekomme.


      Hätten sich die Werkstätten bereits beime rsten mal mit dem TSC in Wolfsburg im Werk in verbindung gesetzt, dann hätte ich mir 7 Besuche bei der Werkstatt sparen können.

      Insgesamt waren 3 Werkstätten an dem ganzen Theater beteiligt, und zwar

      2x Autohaus Fallersleben
      4x Autohaus Heinicke Weferlingen
      2x Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann



      So, daher mein rat an alle, die solch ein Problem vielleicht auch haben!

      Sagt eurer Werkstatt, die sollen beim TSC in Wolfsburg anfragen, um mit denen das Problem zu lösen.
      Das TSC ist das Technische Service Center im Volkswagen Werk Wolfsburg und dort werden alle "Probleme" gesammelt und analysiert aus ganz Deutschland.
      Wenn ihr also mal in der Werkstatt wart mit eurem Auto wegen irgendeinem Defekt, dann erfährt das TSC sofort davon. Normalerweise jedenfalls. So erklärte man mir das bei 0800 Volkswagen zumindest.

      Ich drücke euch aber die Daumen, das euch dieses Theater erspart bleibt!

      Achso, Wagen ist von 10/2001

      Hoffe, es ist hier im richtigen Bereich, wenn nicht, wäre es lieb, wenn die Mods das verschieben würden

      MfG

      ein endlich zufriedener Neo