Unangekündigte kosten

    • [PLZ 5....]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Unangekündigte kosten

      Hatte meinen Golf V in die Werkstatt abgegeben weil ich Roststellen an der Ecke Kotflügel Schweller und Tür entdeckt habe. Mir wurde gesagt, das vw 100% übernimmt. Nach drei tragen konnte ich mein auto abholen. Mir wurde gesagt, das auch direkt im Hohlraum zwischen koti und schweller auch arbeiten durchgeführt wurden, weil es auch bekannt ist, das dort auch mal gerne Rost entsteht. Heute bekomme ich einen Anruf, das bei der zusätzlichen Sache nur 75% kulanz übernommen werden. Ich soll ja tatsächlich 175? blechen.
      Wie ist das denn jetzt? Habe bei VW angerufen und denen gesagt das mir vorher nichts über kosten gesagt wurde und das die "zusätzliche" Arbeit auch ohne mein wissen durchgeführt wurde.

    • Und was sagt VW? Bei zusätzlich enstandenen,nicht vorher abgesprochenen Kosten musst du eigentlich vorher informiert werden und dein ja geben!

    • das Autohaus, bzw mein zuständiger berater, hat sich entschuldigt und gemeint das es blöd gelaufen ist. Ich kann bis zur 3. Mahnung mit dem bezahlen warten, da erst ab der 3. Mahnung gebühren anfallen.

      Vw Wolfsburg, prüft den Fall und gibt ggf 100% statt 75% Kulanz auf die Sache, da ich ja nicht vorher informiert wurde.

      Bin mal gespannt - > Soll 3 Wochen dauern bis ich mehr weiß :thumbdown:

    • Bei VW haben sie mir gesagt, das Problem mit dem Rost sei bei VW bekannt, und VW gibt 100% Kulanz auf die lackierung der teile sowie änderung der Wasserführungswege so das AH. Als ich das Auto abholen wollte, hat man mir gesagt das aber noch eine zweite Sache gemacht wurde auf die 75% Kulanz gegeben wird.

    • Nein aber der Herr aus der Werkstatt hat sich ja auch dafür entschuldigt und selbst gesagt, das er es auch nicht wusste. Außerdem bin ich von Werkstatt A zur Werkstatt B geschickt worden. Also weiß auch Werkstatt A wegen welche Sache ich eigentlich da war

    • Gestern Ablehnung von VW Wolfburg bezüglich des Kulanzantrags erhalten und direkt dort angerufen.
      Hatte einen netten Herren am Telefon der mir gesagt hat, das VW selber da nichts machen kann und das Autohaus mich sozusagen veräppelt hat.
      Dann beim Autohaus angerufen und gesagt, das meine Kulanz abgelehnt wurde und ich hier noch immer die Rechnung vorliegen habe von 173,19€
      Nach mehrmaligem erklären was damals gelaufen ist und wieso ich eigentlich anrufe an zwei oder drei Personen, wurde mir versprochen rücksprache mit den Zuständigen Personen zu halten und sich wieder bei mir zu melden.
      Etwa 1 Std später bekam ich auch den Anruf in der gesagt wurde, man müsste das nochmal mit dem Geschäftsleiter besprechen der aber gerade in einer Konferenz sitzt und nicht kann.

      Gerade erhielt ich den Anruf von VW in dem der Bearbeiter mit dem ich eigentlich von anfang an zutun hatte.
      Nach ein bisschen hin und her was denn jetzt mit der Rechnung sei, habe ich die Forderung gestellt das Ich nur 50% von der Rechnung übernehme und die anderen 50% von der Werkstatt, den schuldigen oder sonst wer zahlen darf.
      Meiner Forderung wurde entgegen gekommen und die neue Rechnung kommt am Dienstag und die restlichen 50% werden mir als Gutschrift hinterlegt :D:thumbsup:

    • Ich hätte genau NICHTS von der Rechnung bezahlt, wenn die ohne deine Einwilligung Schäden an deinem Wagen reparieren und im nachhinein dir die Kosten in Rechnung stellen, obwohl es nicht abgesprochen war.

    • Ich hab keine Lust dann noch wegen 80€ hinterher zu laufen, man hat mir schon den großteil der Kosten auf die erste 100% Kulanz TPI geschrieben.
      Ein Aktueller Fall in dem Autohaus ist ein Passat der wegen genau dieser Durchrostung an der besagten Stelle Kotflügel,Holm da ist.
      Bei ihm ist durchrostung festgestellt worden. VW übernimmt 50% und er darf 600€ Eigenanteil bezahlen.
      Ich bin da mit 80€ noch gut weg gekommen :D

    • Sehe ich genau so wie marcel!
      Bei VW ist es eigentlich üblich vorher zu unterschreiben was gemacht werden soll und zu welchen Konditionen/Arten.
      Das Dokument unterschreibt man und wenn die letztendlich noch 5 Sachen mitmachen ohne Absprache können die mir das gerne wieder ausbauen incl. Nutzungsentschädigung (Leihwagen).

      Und eine Gutschrift bei einem AH das ich nie wieder besuchen würde... Würde für mich persönlich sowieso keinen Sinn machen!

      Konkret habe ich auf 75% Kulanzbestätigung von VW den Auftrag erteilt Schweller re+li und Koti li.
      Komme wieder und da sagte man mir "Wir haben die rechte Seite Koti auch gleich mitgemacht (Neuer Koti+Lack)" joa schön für euch, bezahlt habe ich nichts.

    • nene, ich werde schon wieder in das Autohaus gehen wenn was ist, nur wenn das beim nächsten mal wieder vorkommt, werde ich auf diese sache hier zurückgreifen und direkt den Anwalt einschalten. Wir haben das so als Erwachsene geregelt die sache ist gegessen, bezahlt wir ein teil und beim nächsten mal gibts keine Diskussion mehr...

    • Genau deswegen finde ich, das Verhalten vom AH, rechtlich gesehen mehr als fragwürdig ist. Die lachen sich jetzt noch ins Fäustchen und sind froh, dass du wenigstens 50 % bezahlst.

      Bei sowas musst du direkt den großen Hammer auspacken und einen Rundumschlag machen und dich an den Leiter des AH wenden.

    • Nächstes mal gibt es dann ohne Diskussion direkt eine Anzeige wegen Betruges, ich kenne mich da schon ein wenig aus in den Gesetzen.
      Ich habe das diesmal so durchgehen lassen weil der Berater so kompetent und einfach ziemlich symphatisch und zufriedenstellend war, er hat sich der Sache gleich angenommen und war auch sonst sehr freundlich und zuvorkommend. Klar ich hab ihm deutlich gemacht das die Schuld an der mir vorliegenden Rechnung bei ihm liegt, da er ja auch von falschen Tatsachen ausgegangen ist.

      Es ist eben mal ausnahmsweise blöd gelaufen, nächstes mal wird er bestimmt nicht Mehrarbeiten ausführen ohne den Kunden zu informieren, das hab ich dem jetzt auch nochmal deutlich gemacht. Selbst wenn VW 100% übernehmen würde, wäre ich beruhigt wenn man mir vorher sagen würde was noch gemacht werden kann. Er hatte sich nochmals entschuldigt und wir sind ja auf einen Nenner gekommen auch wenn es jetzt für manche unverständlich ist das ich trotzdem einen teil bezahle.