batterie laden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • batterie laden

      hallo


      wahrscheinlich ist es eine ganze blöde frage aber stell sie trotzdem will ja nix falsch machen :S

      so zu meiner frage habe eine golf 5 gti edi30 den ich über den winter still gelegt habe jetzt wollte ich ihn wieder ins leben zurückrufen
      aber leider hat er gar keinen saft mehr
      so ladegeräte habe ich zuhause aber muss ich beim laden der batterie die vom auto abklemmen oder kann ich einfach anhängen und 24 stunden hängen lassen und gut ist

      kommen da irgendwelche fehlermeldungen in der tachoanzeige

      danke für eure antworten und bemühungen


      mfg

    • Die Fehlermeldungen kommen wenn dann, wenn die Batterie (zu) leer ist und ihm deswegen die Spannung fehlt um die Uhr und solchen Kram aufrecht zu erhalten. Du kannst also wenn du die Batterie lädst, diese angesteckt lassen. Du kannst sie aber auch abklemmen.

      Da die Batterie (Akku^^) ja nichts anderes macht als eine Spannung zur Verfügung stellen bzw. einen Strom fließen zu lassen, und das Ladegerät nichts anderes macht - kannst du die Bat. also angeschlossen lassen.

      ssst

      Sim

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Während der Stilllegung solltest du die Batterie Wartungsladen mit einem geregelten Ladegerät, Ctek zB. Allerdings können auch die günstigen Aldi/Lidl Nachbauten dafür ausreichen.

    • So Leute ich habe eine Frage und wollte keinen neuen Thread aufmachen. Im Großen und Ganzen passt die Frage hier rein.

      In meinem Firmen-Caddy ist folgende Batterie verbaut:



      Auf der Batterie steht AGM (= Absorbent Glass Mat).
      Meines Wissens werden diese Batterien in Fahrzeugen mit Start-Stopp- und Rekuperationfunktion verbaut. Habe ich alles nicht. Gut ok, die Batterie ist nun mal drin.
      Aber jetzt die eigentliche Frage...muss ich irgendwas beim Nachladen beachten?

      Als Ladegerät nutze ich das Ctek 7.0 ctek.de/de/de/chargers/MXS%207.0

      Dieses Gerät hat neben normalen Ladeprogrammen, auch ein spezielles Programm zum Laden von AGM-Batterien bzw. bei großer Kälte.

      Wie lade ich nun richtig?
      Danke für Eure Antworten.

    • Interessanterweise stellen die meisten Hersteller für solche Fragen eine Bedienungsanleitung bereit:

      ctek.com/Archive/ProductManualPdf/MXS%207.0_DE.pdf

      AGM Batterien haben eine höhere Ladeschlusspannung, daher das spezielle Programm, das natürlich auch verwendet werden soll...

      Grüße

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Danke für deine Antwort.

      Aber warum habe ich denn so eine AGM Batterie verbaut und vor allem woher soll der "Otto-Normalbürger" wissen, das es eine spezielle Batterie ist für die man ein spezielles Ladegerät braucht? Das sagt dir ja keiner...