Golf 5 2.0 FSI und Golf 5 GT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 2.0 FSI und Golf 5 GT

      Hallo alle zusammen,
      ich hatte ja vor einigen Tagen gefragt, welche Unterschiede es beim Motor vom Golf 5 GTI bei den verschiedenen Baujahren gibt.

      Der 2.0 FSI und der GT wären auch interessant für mich. Hier gibt es ja bestimmt einige, die diese Modelle fahren. Der GT wäre genial, allerdings ist der Motor auf Grund des geringen Hubraums ja bestimmt ein bischen anfälliger als die anderen. Wie gesagt, ich kenne mich nicht so gut aus, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    • Hi,

      also vom 2.0 FSI ist eigentlich abzuraten, denn hierbei handelt es sich um einen reinen Sauger, was sich zum einen nicht wirklich positiv auf den Spritverbrauch und auch nicht auf die "sportlichkeit" bzw. Leistungsentfaltung auswirkt.
      150PS ist zwar schon schön, aber der 1.4 TSI mit 140PS ist deutlich spritziger.

      Zum GT (1.4 TSI) der Motor hat sehr oft Probleme mit der Steuerkette, wichtig ist, dass man den Motor immer warm und kalt fährt, sonst sind Probleme eig vorprogrammiert.
      Beim meinem GT ist es zur Zeit so, dass er unter Zündaussetzern auf dem 1. Zylinder "leidet" und VW das ganze nicht in den Griff bekommen zu scheint, was ziemlich Schade ist, da ich sonst sehr von dem Auto überzeugt bin. Die Leistung des Motors ist echt super und wenn man will, kann man ihn auch mit 5,5L/100km bewegen.

      MfG. Chrischan

    • Hi,

      also vom 2.0 FSI ist eigentlich abzuraten, denn hierbei handelt es sich um einen reinen Sauger, was sich zum einen nicht wirklich positiv auf den Spritverbrauch und auch nicht auf die "sportlichkeit" bzw. Leistungsentfaltung auswirkt.

      Der FSI ist ein Direkteinspritzer!
      Er hat allerdings recht, wenn man spritzig fahren möchte sollte man zu einem Turbo aufgeladenen Motor greifen.
    • In Ordnung, danke. Ich schaue mir morgen wahrscheinlich einen GTI an. Wie sieht es mit warm und kalt fahren aus. Was ist bei dem warm Fahren das Minimum? Wer hat da gute Erfahrungen gemacht?

      Wie bei jedem Auto, bei kaltem Motor so wenig Umdrehungen wie möglich und vor dem Ausschalten ruhig den Turbo immer ein bisschen kalt laufen lassen (ein paar sec.), kann nicht schaden..

      Gesendet von meiner Banane.