Tieferlegung Österreich

    • A & CH

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tieferlegung Österreich

      Hallo alle miteinander!
      Seit Jahren wird die Regelung nun schon diskutiert und wir hoffen jedes Jahr auf's neue auf eine Änderung. Auch dieses Jahr ist ein Hoffen wohl wieder vergeblich. Hier ein aktuelles Schreiben der VDAT skydrive.live.com/redir?resid=…&authkey=!AC1AMdbhPCnyaKk
      Wie in dem Schreiben zu lesen gillt die neue Regelung lediglich für Fahrzeuge, die schon serienmäßig tiefer als 11cm sind. Sie müssen nun bei einem Fahrwerksaustausch, nicht mehr auf 11cm angepasst werden.

      LG David

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • ein spekulier Fred... :thumbsup:

      Heißt aber nicht das sie nicht den Erlass der die 11cm vorgibt auch ganz ändern...

      in diesem Forum habe ich die Leidensgeschichte der Vorarlberger Rechtsanwaltsgehilfin gelesen --> BMW Syndikat

      ich bin juristisch jetzt kein Fachmann, aber hier ein Auszug von der Dame der mich optimistisch stimmt:

      Fakt ist, dass der Erlass, der 11 cm Bodenfreiheit fordert, 2000 datiert und aus dem damaligen Regelwerk des (deutschen) Merkblattes VdTÜV 751 abstammt. Österreich hatte sich die Regelung einfach von grossen Bruder Detuschland abgekupfert. Nunmehr, seit 2011, sieht das (deutsche) Merkblatt vdTÜV 751 (Stand 2011) zur Bestimmung der Verkehrs- und Bestriebssicherheit eines Fahrzeuges aber nicht mehr vor, dass es 11 cm Bodenfreiheit haben muss, sondern findet eine Achsvermessung statt. Bei dieser Achsvermessung soll nur gewährleistet sein, dass ein Minimum an Restfederweg vorhanden bleibt. Das ist seit 2011 dementsprechend auch für Österreich "state of the art". Achsvermessung, nicht irgendwelche cm- Angaben.


      Optimismus schadet ja nicht! :thumbup:

      Grüße
      da Roli

    • Jemand aus einem anderen Forum hat von einem Bekannten ein Foto zugesandt bekommen. Aber seht selbst.



      Sent from my iPhone using Tapatalk

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • mein aktueller Stand ist (ein User eines anderen Forums musste vor ca. 2 Wochen in der Steiermark bei LaReg vorfahren) das die 8cm bei starren Teilen bei maximal zulässiger Achslast nicht unterschritten werden dürfen.
      Daher erwarte ich mir mal keinen legalen Tiefenrausch :thumbdown:

      Grüße
      da Roli

    • Beim Tüv steht's schon auf der Homepage
      tuev.at/start/browse/Webseiten…sgruppen/Kraftfahrtechnik




      Änderung der Bodenfreiheit: 80mm




      Ab sofort können Fahrzeuge nach Tieferlegung zusätzlich gemäß den Vorschriften des VdTÜV-Merkblattes 751 (Stand 08/2008) überprüft werden.
      Die zulässige Bodenfreiheit ändert sich auf nunmehr 80 mm am tiefsten festen Punkt, wenn das Fahrzeug bis zu den zulässigen Achslasten belastet ist.
      Die
      TÜV AUSTRIA AUTOMOTIVE GMBH bietet spezielle Tarife für Kunden an,
      welche im Jahr 2013 durch unsere Techniker begutachtet wurden.


      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • " 80 mm am tiefsten festen Punkt, wenn das Fahrzeug bis zu den zulässigen Achslasten belastet ist."


      War das bei den 11cm auch schon so daß das Auto bis zur max. Achslast belastet wurde ?(