Frage zum A5 (211 PS)

    • VW Sonstige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zum A5 (211 PS)

      Und zwar hab ich da mal eine spezielle Frage: ist der Audi A5 211PS auch identisch mit dem Golf 6 R Motor?
      Weil soweit mir bekannt ist der ED35 ja nur die "Unterstufe" vom G6 R, jetzt würde mich mal interessieren ob der 211 PS-Motor (dürfte ja m.A. nach der selbe wie der G6 GTI sein) eigentlich auch "nur" ein begrenzter R-Motor ist.

      Hoffe dass vllt. jemand bescheid weiß ;)

      P.S. Interessant ist, finde zumindest ich, das Audi den A5 nur mit einem 211PS Motor 4 Zylinder bestückt hat, wo sie doch sonst immer so Hubraumlastige Motoren anbieten (ich red jetzt speziell vom 4-Zylinder, 6er und V8 lass ich mal aussen vor).

      Allzeit gute Fahrt.

    • Das ist ein anderer Motor. Erstens ist er längs eingebaut, und zweitens ist das Motorkonzept geändert, da viele Komponenten nun ähnlich dem 1,8 überarbeitet sind.
      Der 1.8 TFSI ist eine komplette Neuentwicklung und ein Hybrid der MPI und TFSI vereint.

      Motoren
      Die A5-Familie setzt neue Maßstäbe für Sportlichkeit und Effizienz. Alle Motoren sind aufgeladene Direkteinspritzer von hoher Durchzugskraft; schon das Einsteiger-Aggregat stemmt 320 Nm. Das Start-Stop-System und das Rekuperationssystem sind bei allen Motoren Serie – kein anderer Hersteller geht so konsequent vor. Das Programm umfasst drei Benziner und vier TDI, die CO2 Emissionen sind dabei um bis zu 22 Prozent gesunken.

      Schon der von Grund auf überarbeitete 1.8 TFSI präsentiert die volle Kompetenz von Audi. Bei der Steuerung der Ventile und ihres Hubs, beim innovativen Thermomanagement, bei der Einspritzanlage, beim Turbolader und bei der Integration des Abgaskrümmers präsentiert er wegweisende Innovationen. Im A5 Coupé verbraucht der Highend-Vierzylinder im Mittel gerade mal 5,7 Liter pro 100 km (134 Gramm CO2 pro km) – der Bestwert in der Klasse und 21 Prozent weniger als bisher. Mit 125 kW (170 PS) treibt der 1.8 TFSI den A5 kraftvoll an.

      Der 2.0 TFSI leistet wie bisher 155 kW (211 PS). Neu im Audi A5 ist der 3.0 TFSI, ein V6 mit Kompressoraufladung, der 200 kW (272 PS) abgibt.

      Auch die Dieselmotoren imponieren mit ihrer Effizienz; die Vierzylinder sind in vielen Bereichen modifiziert. Der 2.0 TDI in der Version mit Handschaltgetriebe und einer Leistung von 130 kW (177 PS), begnügt sich im A5 Coupé auf 100 km mit durchschnittlich 4,7 Liter pro 100 km – ein CO2-Äquivalent von 122 Gramm pro km und ein Meilenstein im Coupé-Segment.

      Nach oben runden drei V6-Diesel das Angebot ab. Der 3.0 TDI mit 150 kW (204 PS) ist der sparsamste Sechszylinder weltweit in seiner Klasse – im A5 Coupé mit multitronic gibt er sich auf 100 km im Mittel mit 4,9 Liter Kraftstoff zufrieden (129 Gramm CO2 pro km). In der zweiten Variante leistet der 3.0 TDI 180 kW (245 PS). Etwas später folgt auch eine besonders abgasarme clean diesel-Ausführung; sie macht den A5 zum ersten Coupé mit einem Euro 6-Diesel auf dem Markt


      Edit: Der 2.0 TFSI im A5 Cabrio meiner Bekannten hat übrigens keinen Ölmessstab mehr :cursing:

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paramedic_LU ()

    • Jungs, recht herzlichen Dank für eure Antworten, hat mir erstmal weitergeholfen.

      Hab noch eine Frage (find grade irgendwie nix dazu): inwieweit kann man denn das Auto ohne Chiptuning leistungsmäßig tunen? Anderer Turbo bzw. AGA ab Turbo? Ich find halt irgendwie nix was über 300PS geht (beim z.B. ED30 geht das ja lustigerweise auch, nur muss man halt LLK usw. noch austauschen gg. den vom Audi usw.). Weiß da noch jemand was?

      Allzeit gute Fahrt.

    • Beim Edition30 muss man den LLK nicht austauschen. Wenns draußen kalt genug ist reicht der kleine. Kurzzeitig wird auch der Ed30 so die Leistung erreichen. Eine Softwareoptimierung (umgangssprachlich Chiptuning, da früher kein Tuning via OBD möglich war sondern der Chip ausgelötet, mit der Software überspielt und wieder eingelötet wurde) ist aber auch beim Edition 30 notwendig.

      Auch beim A5 oder fast sätmlichen anderen modernen Motoren wird es aufgrund der Problematik das Sensoren die Werte für Druck, Luftmasse und Einspritzmenge überwachen kaum möglich sein nennenswert Leistung ohne eine Softwareanpassung zu erreichen.
      Der Motor muss ja irgendwie wissen das der Turbo jetzt größer ist und mehr Druck ab kann usw.

      Aber was immer sehr unterstützend wirkt ist eine Abgasanlage die den Turbo freier atmen lässt, optimiertes Ansaugsystem, leichtere Riemenscheiben oder Schwungscheiben. Größerer Turbo + Einspritzdüsen + Benzinpumpe. Bringt aber alles kaum was ohne eine ordentliche Abstimmung. Am meisten wird wohl die Abgasanlage und die Riemenscheiben/Schwungscheiben helfen.