Zylinderkopfdichtung / Kühömittelstand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zylinderkopfdichtung / Kühömittelstand

      Hallo zusammen :)
      Ich erklär erstmal den Vorgang was ich beobachtet habe. Bin vor paar Wochen von Essen nach FFm (c.a250km) gefahren. Kurz vor Ende c.a 50km hat mein Auto auf einmal angezeigt dass iwas mit den Kühlmittelstand nicht simmt. Bin dann langsam gefahren also maximal 100km/h. Als ich in FFM war, war in den Khlmittelbehälter garnix mehr. Hatte zum Glück zwei flaschen Kühlmittel. Habs dann Komplett aufgefüllt, also bis zur der Linie wo maximal steht. Am nächsten Tag bin ich c.a 20min gefahren und die leuchte für den Stanf hat shcon wieder geblinkt, Ich mach Haube auf und der der Behälter war komplett wieder alle. Da war garnix mehr drin. Ich füll wieder bis zum Maximum auf. Fahre anschließend wieder nach Essen und bevor ich in Essen war wieder das gleiche, aber diesmal war nciht komplett alles leer sondern nur bissien unter der minal linie. Fahre in mom maximal 110 und muss alle paar tage wieder mit Wasser auffülen da ja in moment warm ist und reicht ja nur wenn Wasser drin ist. Die Temperatur vom Auti ist nach 10min immer standart auf 90. Also wurde nie heißer.

      Ich war dann anshcließend in der Werkstatt, die haben mir erzählt, dass alles in Ordnung ist , ausser dass man den Zylinderkopfdichtung wechseln muss. Und das würde 500€ kosten. Die meinten, solange ich nicht über 130km/h fahre passiert nichts, aber wenn ich schneller fahre kann es sein dass der Druck groß wird und der ganze Motor kaputt geht.
      Nun ist meine Frage, ist es wirkklich die zylinderkopfdichtung dafür verantwortlich dass der Kühlmittelbehälter komplett leer war?
      hab hier in Forum bissien durchgelesen, aber bei den meisten muss der zylinderkopfdichtung gewechselt werdne weil Öl in den Kühlmittelbehälter dirn, was bei mir eig nicht der Fall ist....Danke für eure Hilfe :)

    • also erstens solltest du aufhören nur wasser in dein kühlsystem zu schütten. es geht ja nicht nur um den frostschutz, sondern unter anderem auch um korrosionsschutz im inneren des motors und ein anheben des siedepunktes.

      zum zweiten habe ich hier im forum mal öfters was gelesen zu defekten zylinderköpfen, die dann risse bilden und dort läuft dann das wasser in den verbrennungsraum. ich glaube dann ist das problem aber, dass er schlecht anspringt.

      eine defekte zylinderkopfdichtung kann schon grund sein, dass dein motor kühlflüssigkeit "verbraucht". wenn sie zum beispiel genau zwischen zylinder und dem kanal für deine kühlflüssigkeit undicht ist, er dort dann kühlflüssigkeit reinzieht und verbrennt.
      raucht er denn weiß aus dem auspuff?

      das mit den 130km/h halte ich für blödsinn. wie groß der druck im brennraum ist, ist eher abhängig von motorlast. wenn du mit hänger bergauf fährst, dann hast du mit sicherheit mehr druck als wenn du schön chillig im 6.ten gang mit 140 über die autobahn fährst.

      fahr am besten so wenig wie möglich damit und lass es so schnell wie möglich beheben.

      eine frage noch, irgendwelche flecken unterm auto hast du nicht oder?

    • Okay dann kauf ich morgen direkt wieder Kühlmittel, dachte dass eig Wasser reicht.

      Es springt eig wie immer sofort an, da hab ich keine Probleme gesehen.

      Dass mit den weißen Rauch aus dem auspuff werde ich morgen abcheken und dir morgen wieder bescheid geben.

      Das mit den 130km/h hast du wieder recht.

      Okay wenn du meinst dass es an Zylinderkopf das problem sein, werde ich es dann Montag in die Werkstatt geben. Woran erkenne ich dass die Werkstatt wirklich den Zylinderkopf wechselt. Bzw Kann ich es sehen wenn ich die Haube aufmache oder ist iwo unter dem Mototr wo ich es nicht sehen kann=?

      Das mit den Flecken unterm Auto werde ich dann auch morgen abchecken :)

    • hab gerade nochmal geschaut. betroffen von den defekten zylinderköpfen sind nur die 2.0 tdi in einem bestimmten produktionszeitraum.
      deinem profil entnehme ich, dass du nen 1.9 tdi hast, somit fällt der defekte zylidnerkopf von dem standpunkt aus erstmal weg.

      in der regel, geht so ein zylinderkopf nicht so ohne weiteres kaputt, wenn man sein auto pfleglich behandelt, immer schön warm fährt usw.
      und da dieser mal schnell 3000 euro oder mehr kosten kann, denken wir jetzt einfach mal nicht an diesen.

      was öfters kaputt gehen kann, ist die besagte kopfdichtung. kann z.b. passieren, wenn man frisch nach dem stark (der motor ist schön kalt) den motor erstmal mit ordentlich last/drehzahl bewegt. ich sage bewusst kann, es muss nicht zwingend von sowas kommen.

      die kopfdichtung wird sehr stark belastet im laufe der zeit. durch druck, temperaturschwankungen usw. irgendwann segnet sie bei jedem auto das zeitliche.
      und dann gibt es diverse möglichkeiten wie sie kaputt gehen kann. sie kann z.b. zwischen den einzelnen zylindern kaputt gehen. oder sie wird undicht zu einem wasserkanal hin. das wäre z.b. in deinem fall möglich. oftmals geht sie aber auch zwischen öl und wasserkanal kaputt. dann findet ein austausch von wasser und öl statt, wie du selbst ja schon beschrieben hattest. es gibt wie gesagt diverse möglichkeiten und wenn die werkstatt das so diagnostiziert hat, dann soltle das auch stimmen. ich hoffe mal du warst direkt bei vw :).

      an für sich, kostet die kopfdichtung bloß 30-50 euro. das teure an der sache ist, der aus und einbau. dazu muss nämlich der zahnriemen runter, dann muss der zylinderkopf runter. dann wird geschaut ob alles plan ist usw. ist nen relativ großer aufwand, der natürlich dadurch sehr teuer wird.

      solltest du dich wirklich dazu entscheiden das machen zu lassen, lass bei der gelegenheit auch gleich mal abchecken, wie alt der zahnriemen ist und wieviel km der runter hat, da der sowieso runter muss, kannste den auch gleich mit tauschen.

      übrigens hatte ich damals auch nen enormen kühlwasserverlust an meinem golf. bei mir war damals der kühler undicht.
      ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass deine werkstatt diesen bei der diagnose ausgeschlossen hat.

    • Danke du hast mir sehr geholfen. Da du das mit den Plan angesprochen hast, ist das genau was der Werkstatt mir gesagt hat. Der Zylinderkopf ist zwar billig aber das alles zu Planen und einbau und ausbau teuer ist. Deswegen 500€. Und er meinte auch, da die an den Zahnriemen ranmüssen, sollte ich den Zahnriemen auch direkt wechseln lassen. aber wie es aussieht wurde mein Zahnriemen schon gewechselt. Hier mein Beitrag dazu:
      [Golf 5 Diesel] Zahnriemenwechsel

      Ich war nicht direkt bei VW, sondern bei einem anderen Werkstatt. VW würde ich direkt vertrauen aber bei andere Werkstätten hab ich da so bissien Angst dass die einen Verarschen oder so. Daher frag ich hier in Forum immer und auch für zukunft damit ich bissien Ahnung vom Autos bekomme, hab da nicht soviel Ahnung wie Ihr :P

      Zusammengefasst, hast du genau das gesagt was mein Werkstatt auch gesagt hat, also werde ich Montag es direkt reparieren lassen. Also Danke nochmals für deine Hilfe :)

    • moin

      gerne, dafür ist das forum da :). leider ist es auch heuzutage noch so, dass es immernoch viele schwarze schafe gibt unter den werkstätten.
      auch bei vertragswerkstätten, was ich da manchmal höre, da verschlägt es mir die sprache.

      ich selbst arbeite bei mercedes und weiß, wenn meine diagnose nicht 100% ig ist, reißt mir mein meister den ar*** auf.
      es gibt auch auch sehr gute freie werkstätten, eventuell mal im internet googeln, ob es bewertungen zu deiner werkstatt gibt.

      ach und nochwas. wenn die deine kopfdichtung jetzt tauschen und das problem ist danach immer noch da, dann müssen die für ihre arbeit haften.
      du hast ja gewährleistung auf deren arbeit und verbaute teile.

      viel glück und berichte uns wenn alles glatt gegangen ist :)

    • Also Bewertung von meiner Werkstatt gibt es leider nicht, aber das mit den Gewährleistung wusste ich schon, werde es auch in Anspruch nehmen wenn danach es immer sein sollte.

      Ich wollte heute Scheibenwischer nachfüllen, und als ich es nachfüllen wollte ist es die ganze Zeit unterm Auto wieder rausgekommen. Aber das hat nichts mit dem Kühlmittelbehälter bwz mit der Kopfdichtugn zu tun oder? Dies zu reparieren wird nicht so teuer ode?

    • Hört sich fast so an als hätte ein Marder an deinem Auto gut geschmaust o0...vielleicht gar kein Zufall das beides Undicht ist?....Dann wäre die Diagnose ZK Dichtung aber auch schwachsinn...naja... :?:

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Hmm...also die Kühlmittelflüssigkeit hab ich vor c.a 300km gefüllt und seitdem ist es nur minimal weniger geworden. Bin aber nie schneller als 130km/h gefahren, aber jetzt weiß ich ja durch napüfkuchen nichts damit zu tun hat.

      Erst heute ist mir aufgefallen dass scheibenwischer undicht ist....naja dann muss ich beides wohl nächste Woche reparieren lassen in der werkstatt.