Batteriesicherungskasten schmilzt

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Batteriesicherungskasten schmilzt

      Hallo zusammen!

      Ich habe heute beim Reinigen meines Motorraums folgendes entdeckt, was mich sehr mulmig stimmt.



      Meine Frage ist nun was es sein kann. Was ich erausgefunden habe ist, dass der geschmolzene Part für die LiMa zuständig ist (Wenn ich hier richtig nachgelesen habe), aber warum schmilzt mir das weg? LiMa vielleicht kaputt? Alle Sicherungen habe ich überprüft und es sind soweit alle in Ordnung. Ich weiß nun bei diesem Thema nicht weiter. Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen?

      Beste Grüße
      Keromida


    • Hey,

      Das Problem hatte ich bei meinem 1,8T auch. Hatte zuerst den kleinen Sicherrungskasten getauscht was keinen erfolg brachte.
      Musste dann zusätzlich das schwarze Kabel zur LIMA tauschen, dieses war bei mir oben dermaßen verbrannt das der übergangwiderstand so hoch war das , dass Kabel in sekunde verdammt heiß wurde. Nach dem Tausch war wieder alles gut.

      Gruß Christian

      Life is short, enjoy the ride !

    • Danke für die Antwort! Hast du vielleicht auch eine Teilenummer für mich? Könnte es eventuell etwas anderes sein, nicht das mir das neue Kabel dann auch verbrennt und doch ein anderes Problem zugrunde liegt.


    • Ich habe leider keine TN mehr ist schon etwas länger her. Möglichkeit wäre noch das der Laderegler/Lima kaputt ist das zuviel Spannung ankommt.
      Sollten bei laufenden Motor ca 14Volt an der Batterie sein.

      Kabel tauschen geht ganz gut dafür mus die Batterie raus und dann das Kabel verfolgen knifflig war nur der Halter vom Kabel an der Lima.

      Gruß Christian

      Life is short, enjoy the ride !

    • Jop, hab ich mir auch gerade schon angeschaut. Ich denke, dass es so schwer nicht werden wird. Die ein oder andere blöde Stelle gibt's bestimmt, aber das kriege ich hin ;)

      Ich werde erstmal das Kabel + Sicherungskasten tauschen. Sollte das Problem weiterhin bestehen, geht's der LiMa an den Kragen ;)

      Danke für deine Hilfe Snake!


    • Vergiß die Lima , das ist die Crimpung an der Klemme. Guck dir mal die Kupferadern an, massiv korrodiert. Dadurch entsteht ein Übergangswiderstand und somit ein Spannungsabfall. Da keine Energie verloren gehen kann sondern nur umgewandelt wird, passiert das hier in Form von Wärme, daher auch die Verkockelung. Das ist auch einer der Gründe warum es sogenanntes Polfett gibt bzw mal gab und eingesetzt wurde. ( Sauerstoffausschluss --> keine Korrosion --> kein Übergangswiderstand --> kein Problem)

      Mfg Ultrakurz

    • Ich habe mir mal etwas eingelesen mit dem Polfett. Praktisch ist das nichts anderes als Vaseline. Es leitet keinen Strom, bietet aber Oxidationsschutz. Wenn es keinen Strom leitet, ist es recht nutzlos, auch wenn es vor Oxidation schützt. Dann sollte ich doch lieber zu etwas anderem greifen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Keromida ()

    • Schau lieber nach ob das Kabel keinen Kabelbruch hat weshalb es den hohen Überwindungswiderstand erklären würde. Ich hatte das selbe Problem bei meinem AQY. Das Kabel welches von der Lima kommt hatte am Sicherungskasten (vor der Crimpung) einen Kabelbruch welcher über min. dem halben Querschnitt ging und somit wurde das Kabel so heiß, dass mir auch der Sicherungskasten geschmolzen ist.