An alle 1.4 TSI Fahrer - Eure Beiträge Schrecken mich ab! :-(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • An alle 1.4 TSI Fahrer - Eure Beiträge Schrecken mich ab! :-(

      Hallo zusammen,

      ich habe vor mir einen Golf Plus 1.4 TSI 103 KW, Bj.6/07, Laufleistung 50.000 km zu kaufen. Nun habe ich einige Beiträge hier im Forum durchgelesen,dabei wurde es mir teilweise Angst und Bange. Jetzt zweifel ich am 1.4 TSI. Gibt's hier auch noch User bei denen kein Motorschaden, Kettenübersprung etc. gibt? Anhand der Fahrgestell Nr. konnte ich folgendes ausfindig machen: Turbolader und Mechatronik des DSG 6-Gang Getriebes wurden erneuert. Gut oder schlecht? (zukunftsmässig gesehen), kommt dann evtl. noch mehr?

      Bin mir jetzt total unsicher - oder doch FSI oder gar TDI? Spielt eigentlich keine Rolle. Sollte halt robust, zuverlässig und sparsam sein.

      Was sind Eure Meinungen (hauptsächlich zum Kauf des 1.4TSI). Auf Rasseln beim Kaltstart achten, sonst noch was?

      MfG

      Mathias

    • Es nunmal so. Dieser Motor ist sehr sehr anfällig. Lese ich hier und höre es oft von nem Kumpel der arbeitet bei VW.
      Ich bin mit meinem FSI zufrieden langt vollkommen fürs erste Auto ^^ Naja manchmal wünschte ich mir schon mehr Leistung aber das is was anderes :D
      Ich würde zu einem TDI tendieren. Läuft sehr gut, macht Spaß ihn zu fahren und hör sehr selten negatives über diesen Motor.

      Gesendet von meinem Samsung S3 mit Tapatalk 2 :D

      Golf 7 GTI Performance mit voller Hütte und weiteren Extras:
      HpDrivetech Luftfahrwerk / Mücke Kotflügel / Golf R Rücklichter / HG Motorsport Carbon Ansaugung / AlphaMale Klappenauspuff + HG-Motorsport EWG HJS Downpipe / Carbon Frontschwert / Software inklusive DSG Optimierung /

    • also ich bin bis jez voll zufrieden mit meinem 1.4 tsi, hab ihn jez n halbes jahr ca und 96tkm und keine probs =)
      hoffe es bleibt au ne weile so hihi

    • ja, dieser motor ist wohl recht anfällig.

      auf der anderen seite findet man - egal zu welchem thema man ganz allgemein im internet sucht (hausbau, online-shops oder eben 1.4 tsi) - immer kaum eine positive erfahrung. denn wer macht sich schon die arbeit/mühe und schreibt einen ausführlichen erfahrungsbericht, dass bei ihm alles bestens und in ordnung ist? das macht ganz selten jemand. gibt es etwas negatives, so sind die foren oder sonstigen erfahrungen im internet voll damit.

      man kann glück oder eben auch pech mit diesem motor haben. ich sehe auf berlins straßen mehr als genug 1,4 tsi rumfahren. wenn die alle probleme hätten, dann gute nacht volkswagen.
      das wichtige ist bei der probefahrt auf die bekannten dinge zu achten und schauen, was ggf. schon gemacht wurde. sollte alles soweit in ordnung erscheinen, wäre für mich persönlich ein kauf gerechtfertigt. natürlich ist man nicht davor geschützt, dass was kommt, aber bei welchem motor ist man das schon? passieren kann immer etwas. nur das risiko beim 1,4 tsi ist zugegeben wohl etwas höher als bei anderen motoren (speziell im vergleich zu tdi).

    • Meiner hat nun auch ca. 50.000 km runter und läuft auch einwandfrei. Wie mein Vorredner schon gesagt hat, schreiben die wenigsten zufriedenen Leute ihre Erfahrungswerte auf, sodass der Eindruck entsteht, dass der Motor schlecht sei.
      Klar ist der 1.4 TSI ein Motor, der nicht gerade robust wie die 2 Liter Maschinen, aber dafür macht er eine Menge Spaß und das für verhältnismäßig kleines Geld.
      Ob an der Tanke oder on the Road, bin ich von dem Motor überzeugt.

    • 100.000 km und bist jetzt nur einen defekten ladeluftkühler gehabt inkl (zum Glück günstigen) folgeschaden. Ps der ladeluftkühler ist wassergekühlt und sitzt im ansaugtrackt. Das Wasser hat mir leider meinen Turbo ein Bischen geärgert und hat mein wastegate festgesetzt. Aber ein paar Tropfen blaues Wasser (spezieller rostlöser) und nen verbogenen Schraubenzieher später ging der Hobel wieder :)

      VCDS HEX+CAN-USB-Interface vorhanden. Codiere im Raum Neuburg, Ingolstadt und Eichstätt
      Einfach PN an mich :)

    • Hey, also ich hab auch nen 1.4Tsi, aber mit 125KW und aus dem Baujahr 2006:D knapp 82.000km
      Hab ihn nen 3/4 Jahr und bis jetzt wurde der Turbolader und Nockenwellenversteller getauscht. (beim Vorbesitzer nur Steuerkette)
      Aufgrund der garantie von Autohaus betrugen sich die Kosten auf knappe 150€.

      Ich würde wenn wie oben beschrieben die sachen, wie kaltstartrasseln usw.. geklärt sind ihn :!::!: NUR :!::!: zu kaufen in verbindung mit einer Garantie, da sonst die Kosten im Falle eines Turboschadens oder ähnliches sich gleich auf einen 4 stelligen betrag steigen.

      Vorteile am Tsi: - sehr geringer Spritverbrauch, im Schnitt 7 liter, wenn ich wirkich ganz entspannt fahr sinds auch schonmal zwischen 5 und 6 liter und das mit 170 PS, schaffst mit nem GTI nicht, zumindest keiner meiner Freunde 8o
      - vllt gehts nur mir so, aber wenn meiner warm ist läuft er extrem ruhig, man hört 0 vom Motor

      also wie gesagt wenn du eine Garantie dazu bekommst ist es sehr gut, ansonsten würd ich mir es sehr gut überlegen, da im Falle eines schadens sich VW zwecks Kulanz teilweise sehr unterschiedlich verhält...

      Hoffe konnt dir ein bischen helfen.

    • Moinmoin,

      Also ich fahre einen 1,4TSI mit 103kW Bj.08/2008 seit exakt 3 Jahren und habe mit dem Motor bisher absolut keine Probleme. Seit ich den Wagen habe, bin ich bisher fast 50.000Km gefahren und bin nun bei etwas über 62.000Km. Anfangs war noch ein "plastisches Rattern" zu hören, was jedoch verschwunden ist, seitdem ich das (erstbefüllte) LL-Öl gegen vernünftiges Öl im jährlichen Wechsel getauscht habe. Seitdem habe ich kein rattern mehr beim Starten. Erst vor kurzem stand mein TSI zweimal jeweils eine Woche in der Garage rum und sprang problemlos und ohne jegliche Geräusche an. Motor läuft seit der 60.000er Insp. auch wieder ruhiger, was ich auf den Zündkerzenwechsel zurückführe.
      Also alles in allem kann ich den Motor nur empfehlen, wenn man versteht, wie man einen Turbomotor zu behandeln hat.

      Das einzige was bei mir bisher war, hatte nur mit dem 6-Gang DSG oder der Standheizung zu tun. Beim DSG, hatte ich das allseits bekannte Anfahrruckeln in Betriebszustand, sodaß mir mein :) ein neues DSG verbaut hat, weil VW zu dumm war die Mechatronik wechseln zu lassen. Denn das Getriebe wurde in der Werksgarantie getauscht, bei ca 17.000Km und seitdem ist ruhe.

      Gruß,
      Micha

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich
    • Lass dich nicht abschrecken

      Lass dich nicht abschrecken, da ist viel "Gebabbel" im Umlauf.
      Wir fahren zwei TSI mit DSG, einen Golf und einen Polo, ersten mit 63 TKM, den Polo mit 34 TKM. Nullkommanull Probleme mit irgendetwas an beiden, abgesehen von zwei durchgebrannten Rücklichtbirnchen. Und beide machen jede Menge Fahrspaß!

      Ich kenne eine ganze Reihe Leute mit TSI-Autos, seien es VW, Seat oder Skoda. Einer ist entnervt von Peugeot zu Skoda gewechselt, hat mit dem Octavia und dem 170 PS-TSI jetzt 110 TKM runter und ist immer noch begeistert.

      Eines sollte aber klar sein: Turbo läuft, Turbo säuft gilt auch bei TSI. Wenn man den scheucht, gehen locker 10 Liter und mehr auf 100 km durch - muss man aber gar nicht.

      Das Sonderbare bei der Diskussion um die TSI ist die Tatsache, dass die Motoren anderer Hersteller (BMW, Benz, Renault...) ganz ähnliche Probleme -wohlgemerkt im Promillebereich- hatten und haben, aber das wird nicht "hochsterilisiert".....! ^^

    • Eigentlich wurde schon alles gesagt. Aber trotzdem nochmal mein Statement:

      Meiner wurde vor 4 Wochen mit 90.000 gekauft. Bei 85.000 wurde die Kette gemacht. Kaltstartgeräusche gab es gar keine. Dazu noch eine 2 Jahre Garantie. Und genau so würde ich es auch nur empfehlen. Genau auf Geräusche achten und nur mit Garantie kaufen!!

      Dann bekommt man einen sehr sehr guten Motor. Kann kaum beschreiben wie viel Spaß mir der macht. Kurz über Standdrehzahl steht schon das maximale Drehmoment an --> GEIL! Und der Verbrauch ist bei Überlandfahrten bei 5,5 bis 6 Liter und selbst in der City kann man ihn bei flotter Fahrweise bei 7 Liter fahren (kommt halt immer auf die Strecke an / wie warm der Motor wird). Für mich ein kleines Wunder der Ingenieurskunst. Wobei es schade ist, dass nicht gleich bessere Steuerketten verbaut wurde. Wobei man das nicht den Ingenieuren sondern der Qualitätssicherung zu Gute halten muss.

    • Also ich kann nur nochmal kurz meine Erfahrungen wiederholen: ich fahre den kleinen 122 PS TSI und der Wagen ist gerade mal 5 Jahre alt. Insgesamt wurden bisher gut 4000 € von der Garantieversicherung in den Wagen hineingebuttert...ich bin maßlos von der Qualität enttäuscht. Dazu kommt, dass der Wagen nach der letzten Reparatur (Turbo und Kettenspanner) nicht mehr so läuft wie zuvor: weniger Leistung, merkwürdige Motorgeräusche.

      Als ich meine Bedenken hinsichtlich möglicher zukünftiger Schäden und der teuren Verlängerung der Garantieversicherung äußerte, schlug mir die Serviceleiterin des Autohauses doch ernsthaft vor, den Wagen vielleicht besser zu verkaufen. Allzu groß kann das Vertrauen in die Qualität der eigenen Marke also nicht sein.

      Hinzu kommen mehrfache Aussagen von verschiedenen VW-Autohäusern wie "die Garantieversicherung sollten Sie so lange wie möglich behalten" oder "wir haben mindestens einmal pro Woche einen Schadensfall mit Kettenreparatur". Bedenkt man, dass es sich bei der Steuerkettenbaugruppe eigentlich um eine wartungsfreie Einheit sollte, so darf sich jeder selbst ein Bild über die VW-Qualität machen. In einem anderen Autohaus wurde mir im September letzten Jahres mitgeteilt, dass dort zu dem Zeitpunkt "massenhaft Steuerkettenreparaturen durchgeführt" würden. Ein anderer VW-Mitarbeiter äußerte sich hoffnungsvoll, dass es nun mit den ölgeschmierten Zahnriemen besser werden sollte. Gleichzeitig deutete er an, dass er aufgrund der neu eingeführten Zylinderabschaltung bei den aktuellen TSIs große Bedenken habe.

      Alles in allem denke ich, dass ich mir im realen Kontakt mit VW-Mitarbeitern ein ganz gutes Bild über das Dilemma TSI-Motor (Turbo, Steuerkettenbaugruppe) machen konnte. Ich denke nicht, dass wir hier von einem Phänomen sprechen können, welchens nur dadurch so ernst erscheint, dass im Internet nur die unzufriedenen Kunden berichten. Das Problem ist auch in der Realität nicht zu vernachlässen. Klar gibt es eine Vielzahl von Kunden, die keine Probleme haben und mit ihrem TSI zufrieden sind. Es gibt aber mit Sicherheit eine viel zu große Anzahl an Kunden, die aufgrund mangelhafter Produktqualität nicht von einem Schaden verschont geblieben sind. Daher wehre ich mich dagegen, dies nur als Internet-Phänomen darzustellen.

      Weiterhin wurden mir gegenüber von VW-Autohäusern mehrfach falsche Aussagen bezüglich dieser TSI-Problematik gemacht. Auch das empfinde als Unverschämtheit, dass man den Kunden auch noch versucht an der Nase herumzuführen, obwohl er durch den Schaden eh schon gestraft genug ist. Darüber hinaus sollte man zumindest verlangen können, dass der Wagen nach der Reparatur wieder die gleiche Leistung wie zuvor erreicht. Auch das war in meinem Fall nicht gegeben.