Was darf die Polizei und was nicht?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was darf die Polizei und was nicht?!

      Guten abend :D

      Als ich eben vom Fußball Training nach hause gefahren bin wurde ich mal wieder angehalten. Klar machen sie nur ihre Arbeit aber das eben ging mir ein wenig zu weit! Vorweg ich hatte noch einen Kumpel im auto.
      Also wir fahren ganz normal die Hauptstraße lang aufeinmal kommt uns ein Streifenwagen ENTGEGEN. Dieser drehte sofort auf der Straße fährt fast ein kind übern haufen und war dann hinter uns mit Blaulicht und dieser Schrift "Stopp Polizei blabla".. Ich also rechts angehalten Papiere raus geholt eigentlich wie immer. Dann wollten sie den Ausweis von meinem Kumpel sehen der hatte ihn aber nicht dabei. Darauf hin wurde der Polizist schon ganz komisch und wollte das wir beide aus dem auto raus gehen. In der Zwischenzeit machte der andere einen Rundgang ums auto und fragte eine sache nach der anderen..: Von wegen Fahrwerk zu tief für solche reifen?! Rücklichter und Scheiben zu dunkel ich muss die R32-Schürze und seitenschweller eintragen lassen und so sachen halt. Dann hab ich ihm einfach meinen fetten Din A-4 Ordner mit allen Veränderungen und Papieren in die Hand gedrückt und dann war er erstmal bediehnt :D Der andere wollte dann noch den Motorraum sehen.. Keine Ahnung wieso, aber gut Haube auf gemacht und ihn schauen lassen. Ist ja alles eigentlich so weit gut. Nur was dann kam war mir neu. Als draußen dann alles soweit fertig war und die gesehen haben das alles in orndung ist wollten die aufeinmal noch den innenraum und kofferraum sehen. Und jetzt meine Frage: Was darf die Polizei in so einem Fall alles und was nicht? Kann ja nicht sein das die alles so einfach dürfen oder etwa doch? Ich mein ich hab nix zu verbergen aber ich kam mir mit meinem auto schon ürgendwie wie ein schwer verbrecher vor ^^ Das ganze ging ne gute Stunde..
      Und am ende dann noch der Spruch "Glück gehabt, sonst würdest du dein auto so schnell nicht mehr bewegen" Ehm hallo?! -.-

      Ich hoffe ihr könnt mich verstehen :D

      Golf 7 GTI Performance mit voller Hütte und weiteren Extras:
      HpDrivetech Luftfahrwerk / Mücke Kotflügel / Golf R Rücklichter / HG Motorsport Carbon Ansaugung / AlphaMale Klappenauspuff + HG-Motorsport EWG HJS Downpipe / Carbon Frontschwert / Software inklusive DSG Optimierung /

    • Moin,

      Innenraumkontrollen darf die Polizei nur bei begründetem Verdacht machen, hört sich erstmal nicht so an als ob das bei dir der Fall war.
      Anders wäre es gewesen, wenn dich der Zoll angehalten hätte, die dürfen das.

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • Verdacht? Haha ich bin bin oder wollte vom Training nach hause fahren ^^ Naja ist ja nix passiert nur ärgert es mich wie man da am Straßenrand behandelt wird.

      Gesendet von meinem Samsung S3 mit Tapatalk 2 :D

      Golf 7 GTI Performance mit voller Hütte und weiteren Extras:
      HpDrivetech Luftfahrwerk / Mücke Kotflügel / Golf R Rücklichter / HG Motorsport Carbon Ansaugung / AlphaMale Klappenauspuff + HG-Motorsport EWG HJS Downpipe / Carbon Frontschwert / Software inklusive DSG Optimierung /

    • Autofahrer sind im Rahmen einer Verkehrskontrolle verpflichtet,

      1. auf entsprechendes Zeichen des Polizeibeamten anzuhalten (§ 36 Abs. 5 S. 1 -3 StVO)

      2. ihre Personalien anzugeben (§ 36 Abs. 5 S. 4 StVO)

      3. ihren Führerschein vorzuzeigen (§ 4 Abs. 2 S. FeV)

      4. die Zulassungsbescheinigung Teil I sowie ggf. das Anhängerverzeichnis vorzuzeigen (§ 11 Abs. 5 FZV)

      5. aus dem Fahrzeug auszusteigen (§ 36 Abs. 5 S. 4 StVO)

      6. das Warndreieck vorzuzeigen (§ 53 a Abs. 2 StVZO [+Ergänzung v. 3.11.2012: § 31 b StVZO])

      7. den Verbandkasten vorzuzeigen (§ 35 h StVZO [+Ergänzung v. 3.11.2012: § 31 b StVZO])

      8. nach Weisung der Polizeibeamten die Überprüfung des Zustandes, der Ausrüstung und der Beladung des Fahrzeugs zu ermöglichen (§ 36 Abs. 5 StVO)

      9. nach Weisung der Polizeibeamten ihre Fahrtüchtigkeit überprüfen zu lassen (§ 36 Abs. 5 StVO) – das gilt aber nur eingeschränkt, hier finden Sie mehr dazu, wann Autofahrer nicht (mehr) verpflichtet sind, ihre Fahrtüchtigkeit überprüfen zu lassen.

      10. eine richterlich oder polizeilich angeordnete Blutentnahme durchführen zu lassen und dazu mit auf das Polizeirevier zu kommen (§ 81 a StPO)

      Im übrigen gilt: alle diese Vorschriften betreffen regelmäßig nur den Fahrzeugführer, nicht aber den oder die Beifahrer/innen. Ein Verstoß gegen diese Vorschriften kann ein Bußgeldverfahren nach sich ziehen, bei aktiver Verhinderung oder Erschwerung der Diensthandlung ggf. ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte (§ 113 StGB).



      vielleicht auch interessant:

      Autofahrer sind im Rahmen einer Verkehrskontrolle nicht verpflichtet,

      1. den Personalausweis bei sich zu führen und vorzuzeigen -> das Personalausweisgesetz sieht keine Pflicht vor, den Personalausweis bei sich zu führen, dementsprechend kann auch die Vorlage des Personalausweises nicht verlangt werden.

      2. an einem Atemalkoholtest (sog. Pusten) mitzuwirken -> einen solchen sollte man nur dann machen, wenn man wirklich gar nichts getrunken hat

      3. eine Urinprobe abzugeben -> dies sollte man nur dann machen, wenn man definitiv keinen Alkohol und keine Betäubungsmittel konsumiert hat

      4. ihr Mobilfunktelefon vorzuzeigen oder gar überprüfen zu lassen

      5. eine Durchsuchung des Fahrzeugs oder gar von mitgeführten Taschen etc. zu ermöglichen, die über die Überprüfung des Zustandes, der Ausrüstung und der Beladung des Fahrzeugs hinausgeht

      6. Weisungen zu befolgen, die ausschließlich zum Zwecke der Verfolgung wegen einer Straftat oder Verkehrsordnungswidrigkeit dienen -> dies ist regelmäßig der Fall, wenn der Autofahrer nicht im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle, sondern gezielt von einem Streifenwagen oder Zivilfahrzeug der Polizei angehalten wird und/oder von den Polizeibeamten belehrt wird, dass der Verdacht einer Ordnungswidrigkeit oder Straftat vorliegt – der Autofahrer ist dann nicht verpflichtet, seine Fahrtüchtigkeit überprüfen zu lassen, eine Nasen-Finger-Probe zu machen, sich in die Augen leuchten zu lassen etc., da die Ergebnisse dieser Tests gegen ihn verwendet werden können

      7. abgesehen von der Angabe der Personalien (siehe § 36 Abs. 5 S. 4 StVO) Fragen zu beantworten oder Auskünfte zu erteilen [Ergänzung am 4.11.2012: zur Pflicht der Angabe der richtigen Personalien siehe auch § 111 OwiG]

      8. zutreffende oder wahrheitsgemäße Angaben zu machen [Ergänzung vom 4.11.2012: einzige Ausnahme sind die Personalien, siehe wie oben dazu § 111 OwiG]

      9. Im Rahmen einer Blutentnahme ärztliche Tests zur Reaktionsfähigkeit etc. mitzumachen -> es besteht nur eine Pflicht, die Blutentnahme durchführen zu lassen, aber nichts darüber Hinausgehendes, die Ergebnisse von ärztlichen Reaktionstests etc. werden nämlich auch gegen die Autofahrer verwendet.

      10. freiwillig eine Blutentnahme oder Durchsuchung des Fahrzeugs zu ermöglichen -> einer freiwilligen Blutentnahme oder Durchsuchung sollte niemals zugestimmt werden, man verliert damit alle Rechte und die Maßnahme kann gerichtlich nicht mehr überprüft werden.

      Den letzten Punkt kann ich aus anwaltlicher Sicht gar nicht deutlich genug betonen:

      Eine freiwillige Zustimmung sollte niemals erteilt werden, auch wenn die Polizei mit der Einholung eines richterlichen Beschlusses droht. Wenn einer solcher ergeht, passiert genau das, was bei einer freiwilligen Zustimmung geschieht – mit einer Ausnahme: selbst wenn ein gerichtlicher Beschluss ergeht (was keineswegs selbstverständlich ist), kann dieser nachträglich angefochten werden. Die einmal erteilte freiwillige Zustimmung ist hingegen bindend. Das weiß die Polizei natürlich ganz genau und drängt daher ganz gerne mal die Autofahrer, doch freiwillig der Blutprobe zuzustimmen. Die Antwort muss darauf immer “Nei


      Quelle: rug-anwaltsblog.de

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • du kannst viele spielchen mit den jungs machen... und was erlaubt ist und was nicht ist immer so ne sache... wenn du den übel mitspielst dann dauert es noch länger... die wegelagerer werden ja nicht nach nicht nach zeit oder erfolg bezahlt :D ... es gab irgendwo mal ne seite wo stand wie man die jungs richtig ärgern kann... aber am ende ziehst du den kürzeren... deswegen einfach machen und wenn du nen zeugen hast kannste immer noch ne dienstaufsichtsbeschwerde machen... aber dann biste vor allem aufn land wo jeder jeden kennt und es nur 4 streifenhörnchen gibt schnell freiwild...


      gruß thomas

      Wenn es mit Gewalt nicht geht dann geht's mit viel Gewalt...und wenn's mit viel Gewalt nicht geht dann geht es mit Feuer... :D
    • Beim zweiten Teil sind die Punkte 1 und 5 ganz interessant..
      Jaa klar kann man die ärgern und Spielchen machen :D aber ich bin in der probezeit ^^ da denk ich mir "halt lieber die backen und mach was die sagen Haha"

      Gesendet von meinem Samsung S3 mit Tapatalk 2 :D

      Golf 7 GTI Performance mit voller Hütte und weiteren Extras:
      HpDrivetech Luftfahrwerk / Mücke Kotflügel / Golf R Rücklichter / HG Motorsport Carbon Ansaugung / AlphaMale Klappenauspuff + HG-Motorsport EWG HJS Downpipe / Carbon Frontschwert / Software inklusive DSG Optimierung /

    • Was gar net geht wenn se halt unverschämt oder unfreundlich werden und dann vielleicht auch noch ohne Grund. Muss sagen dass ich das aber auch noch nie erlebt habe. Hab immer nett mit den Ordnungshütern geredet. Einmal hat einer gesagt "Für ne Stilllegung reicht das jetzt aber nicht".

      Und auf Aussagen hin wie "Glück gehabt" würde ich nachfragen wobei denn. Entweder gibt es was zu beanstanden oder nicht. "Glück haben" würde ich als Anmaßung werten. So nach dem Motto "du hast nur grade nichts zu verbergen". Dazu haben die meiner Meinung nach nicht das "Recht".

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Angehalten wird man ja des öfteren aber noch nie war es so krass wie heute.
      Jaa der Satz war genau so. Er hat davor noch was gesagt aber das war dann weil mein Kumpel kein Ausweis dabei hatte

      Gesendet von meinem Samsung S3 mit Tapatalk 2 :D

      Golf 7 GTI Performance mit voller Hütte und weiteren Extras:
      HpDrivetech Luftfahrwerk / Mücke Kotflügel / Golf R Rücklichter / HG Motorsport Carbon Ansaugung / AlphaMale Klappenauspuff + HG-Motorsport EWG HJS Downpipe / Carbon Frontschwert / Software inklusive DSG Optimierung /

    • Also sowas hatte ich noch nie mit denn Freunden und Helfern..
      Bis jetzt waren die immer sehr interessiert an denn Umbauten.. nachdem das "rechtliche" dann geklärt war, konnte man sich gerne mal über die Umbauten und denn Aufwand unterhalten.. Waren teilweise sehr angetan von dem ein oder anderen Umbau.

      lg
      Tobi

      Verkauf: [Verkaufe] Golf 5 GT Sport R-Line Front

    • Jaa genau solche hatte ich bisher auch die ham die Papiere gesehen alles oke und dann waren sie interessiert sowas sieht man ja auch nicht alle Tage :D aber das heute war komplett dad Gegenteil.
      Hmm der eine war recht jung der andere war schon älter. Der jüngere wollte gleich zeigen wer die Hose an hat ^^

      Gesendet von meinem Samsung S3 mit Tapatalk 2 :D

      Golf 7 GTI Performance mit voller Hütte und weiteren Extras:
      HpDrivetech Luftfahrwerk / Mücke Kotflügel / Golf R Rücklichter / HG Motorsport Carbon Ansaugung / AlphaMale Klappenauspuff + HG-Motorsport EWG HJS Downpipe / Carbon Frontschwert / Software inklusive DSG Optimierung /

    • Ich versteh ja, dass die meisten hier noch jung sind, aber hier auch solche Themen?

      Und jetzt gibt am besten noch mal jeder eine ganz unglaubliche Geschichte zum Besten, welcher ein guter Freund eines Bekannten usw...erlebt hat. :rolleyes:

      Was man darf und was nicht, regelt das Gesetz. Hier einschlägig, wie Kaufi schrieb, der 36/V StVO und evtl. StPO und das jewilige landesabhängige Polgesetz.

      Anmerkungen von Anwälten ist auch nicht immer hundert%ig zu glauben. Wollen oft auch nur Geld verdienen. Aber das wäre Thema für einen anderen Thread.
      Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk 2


      ...und wie oft noch???
      Es gibt in Dt. KEINE Dienstnummer!

      Außer Du bist mit der 08/15 zufrieden.

      Schaut mal weniger fern...

      Gesendet von meinem HTC One S mit Tapatalk 2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linx () aus folgendem Grund: Doppelpost

    • Wie man in den Wald reinruft....hatte in zwölf Jahren als Autofahrer ein einziges Mal "Stress" im Rahmen einer Polizeikontrolle. Das war nachdem meine damalige Beifahrerin einen dummen, unangemessenen und völlig unnötigen Spruch abgelassen hatte den ich hier ohne gegen die Forenregeln zu verstoßen kaum wiedergeben könnte. Da standen wir dann auch eine Stunde am Wegesrand, prüften ABEs, Eintragungen und Verfallsdaten von Verbandskästen.

      Was im konkreten Fall tatsächlich der Auslöser gewesen sein mag kann ja dahingestellt bleiben, grundsätzlich gilt doch wohl aber:
      immer locker durch die Hose atmen, dann klappts auch mit der Exekutive. ;)