Wichtig! SPurplatte-> Adapterplatte->Felge möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wichtig! SPurplatte-> Adapterplatte->Felge möglich?

      also, habe folgendes problem.
      will mein gewindefahrwerk noch tiefer schrauben an der va. felgen haben et 45 und ich hab nur ne 20mm adapterplatte. somit kann ich die federteller nur bis zu einen gewissen grad runterschrauben da die sonst am reifen schleifen würden....jetzt hab ich aber noch 2x 15mm spurplatten (für die man die längeren radbolzen braucht) da...nun meine abstruse frage:

      ist es möglich die spurplatte, dann die adapterplatte mit den langen radbolzen zu verschrauben und dann erst die felge? oder ist das doch zu lebensmüde 2x platten nacheinander zu verbauen ? :D

      szenario noch einmal:

      Radnabe -> Spurplatte (15mm) -> Adapterplatte (20mm, direkt an der Radnabe festgeschraubt mit langen Bolzen durch die Spurplatte) -> Felge

      würde mich über eine schnelle antwort freuen da mein auto draußen noch aufgebockt auf mich wartet

    • hab ich mir das doch fast gedacht so eine ***********
      hab keine lust wieder 90€ euronen für breitere adapterplatten auszugeben, muß aber unbedingt noch tiefer jetzt wo ich meine radläufe fertig hab!

      hilf mir nici :D

    • RE: Wichtig! SPurplatte-> Adapterplatte->Felge möglich?

      Genau diese Frage hab ich mir auch schon gestellt, hier das Ergebnis.

      Ich glaube du fragst einfach mal bei deinem Tüv nach, der kann dir das 100%ig sagen, ob er dir das einträgt oder nicht. Dann hast du die absolute Sicherheit.

    • dank dir buggi, ich werd dann meine kombination so montieren wie oben geschrieben, ist klar dass ein guss besser ist aber find ich total schwachsinnig zu behaupten dass wäre lebensgefährlich. wenn man platten aufeinanderschraubt seh ich das bsichen anders, aber da ich ja im prinzip nur 2 platten zusammenverschrauben will seh ich da echt auch keine probleme :D

    • na dann mal viel glück und schreib mal was draus geworden ist.
      beim kumpel hats nicht geklappt.

      EDIT: hab jetzt nochmal den anderen thread durchgelesen und bin ja beruhigt, dass ich mit meiner meinung, dass das gefählrlich ist nicht allein dastehe. :):)

      ich finde man sollte halt keine solchen aktionen reissen, die gefährlich werden können, nur um ein paar euro zu sparen! ( ach, das 100 euro viel geld ist weiss ich!!)

      grüße
      nic

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nic_V6 ()

    • jo
      dann mal ne gegenfrage.

      es gibt ja für distanzscheiben zwei systeme, H&R bezeichnet die als DR und DRA

      DR ist das System mit der Verwendung von längeren Schrauben.

      DRA ist das System, bei dem die Distanzscheibe fest mit der Aufnahme am Rad verschraubt wird und dann das Rad mit kurzen Radschrauben an die Distanzscheibe.

      Warum wird bei größeren Distanzscheiben das DRA System verwendet ? Es scheint ja das System mit den längeren Schrauben das "schwächere" zu sein.

      Was |G4-sTyLeZ| nun macht ist, das er zunächst das "schwächere" System und dann das "stärkere" verwendet, nämlich zunächst die spurplatte mit apapterplatte und den längeren Schrauben und dann erst die kürzeren.

      Ich würde wenn ich das überhaupt machen würde, das genau andersrum machen. Ausserdem hast du, je breiter die Sache wird eine größere Hebelwirkung. Bei starker Beladung und/oder Einfederungen wirken halt gewissen Kräfte darauf..... usw.

      Wenn das jemand anders sieht, würde ich gerne seine Meinung hören. :)


      Grüße
      Nic

    • hast schon recht nici, aber das ganze material wird schon eine gewisse last aushalten und da ich den leichtesten motor habe sehe ich das alles nicht so eng. wir bewegen uns ja nicht gerade am limit...
      kann die platten leider nur in der reihenfolge anwenden wie beschrieben da die spurplatte den g4 lochkreis hat und die adapterplatte auf porsche adaptiert.

    • jo,
      ich mein probiers halt aus, frag den onkel tüv und vielleicht gehts ja.
      du bewegst dein auto ja nicht im rennsport ständig am limit.
      andere leute haben es ja auch eingetragen.
      aber es ist dennoch etwas "ungewöhnlich" :D

      mich würds halt echt interessiern, was der tüv sagt. ob der sagt, "das geht mein jung", oder dich vom hof jagt. :)

      grüße
      nic