Nachrüstung Assistenzsysteme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nachrüstung Assistenzsysteme

      Moin,

      wer hat sich schon Gedanken über die Nachrüstung von Müdigkeitserkennung, Verkehrszeichenerkennung und Spurhalteassistent "Lane Assist" gemacht? Sind ja sogar im Golf 5 schon nachgerüstet worden und dürfte dank MFA Premium im Golf 6 ja zumindest etwas leichter sein?
      Zumindest die Verkehrszeichenerkennung würde mich sehr reizen, zumal sie mir beim Kauf des GTD als Sonderausstattung versprochen wurde :rolleyes:

      Gruß Christoph

    • Das Nachrüsten seh ich fast als unmöglich an, vom Preis schon mal ganz abgesehn.
      Ich hab in meinem neuen A3 von vornherein alle Assistenten reinbauen lassen.
      Es dürfte möglich sein, wenn ein Assistent schon verbaut ist, der die gleichen Komponenten nimmt wie einer der nachgerüstet werden soll, dass dies geht. Aber ohne Peripherie wird das schwer.
      Ich hatte neulich beim Händler das SSP zum ACC (Automatic Cruis Control) gesehn. Das ist wahnsinn wo da überall Sensoren und STG verbaut sind, nur für das ACC.

      Verkehrszeichenerkennung, da brauchst die Windschutzscheibe mit Kamera, und die große Mainunit vom MMI Touch.

      Müdikeitswarner, wenn er abgespeckt ist wie bei anderen Marken, die nur die Zeit messen und nach 90 Minuten zur Pause schreien, könnte möglich sein.
      Der echte Müdigkeitserkenner von VW/Audi nimmt aber noch mehr Kriterien als die reine Zeit um das Symbol einzublenden und im Lenkrad zu vibrieren.
      Unter anderem loggt er nach gut 10 Minuten Fahrt die Fahreraktivitäten wie Lenkbewegung, Gaspedalstellungen, etc.
      Wer müde wird reagiert mit der Zeit abweichend. Unter anderem mit plötzlichen ruckartigen Lenkern etc. Das sind Kriterien um den Warner zu aktivieren.
      Du bräuchtest zudem ein Lenkrad das vibrieren kann.

      Laneassist... gleiches Spiel. Du brauchst die Cam in der Scheibe, die Sensoren an allen 4 Ecken der Karosserie, Lenkrad welches vibrieren kann, etc...

      Sideassist..... fast wie Oben. 4 Sensoren rundum, Spiegel mit Innen-LEDs, Lenkrad was vibriert...

      Also ich sag, nur mit exorbitantem Material und Geldaufwand möglich....

      PS: Ich möchte keinen der Assis mehr missen. Besonders ACC ist sehr genial. Da es entgegengesetzt dem reinen Tempomat automatisch bremst, beschleunigt, dies bis zum Stillstand und automatisch wieder anfährt(bei DSG)

      [customized] - NWT powered

    • Also bei VW vibriert das Lenkrad nicht beim Lane Assist. Es wird einfach gegengelenkt, wenn das Fahrzeug droht die Spur zu verlassen. Habe das recht ausgiebig getestet. Auch sind keine zusätzlichen Sensoren an den Karosserieecken angebracht. Das funktioniert allein über die Kamera in der Windschutzscheibe. Der Müdigkeitswarner funktioniert mittels eines zusätzlichen Lenkwinkelsensors direkt am Lenkrad, der noch verbaut werden muss, da dieser beim G6 entfallen ist und die Lenkwinkel direkt vom Lenkgetriebe abgegriffen werden. Zusätzlich brauchst du noch ein CAN-Gateway wo diese Funktion unterstützt. Das vom aktuellen Sharan passt zb.

    • Nein.
      Der Golf 7 ist ein komplett neu entwickeltes Auto, selbst der Lichtschalter ist anders, auch wenn er gleich aussieht.
      Wo der Golf 6 lediglich ein Facelift zum 5er war, mit geänderten Front, Heck und Armaturen, ist der 7er ein bis zur letzten Schraube neues Auto.
      Da passt nichts mehr zum Vorgänger, durch die MQB-Technik geht da nichts mehr, die ist völlig anders aufgebaut. Sorry, das wird so nichts...!
      Die Kamera sitzt nicht in der Stoßstange, wäre auch sinnlos, sondern oben hinter der Frontscheibe. Das runde Ding unter der Stoßstange ist die ACC-Abstandsregelung (Radarsensor).

    • Möglich muss es ja sein, wenn es auch schon im 5er nachgerüstet wurde und auf einem Golf 6 Tacho angezeigt wird. Und eine Kamera bei dem Monstrum an Spiegelfuß bei mir (mit FLA und Licht/Regensensor) wäre ja nichts Unmögliches :D

      Gruß Christoph

    • Moin

      Ich glaube die meisten die hier im Thread geantwortet haben, haben nicht wirklich Erfahrung in Sachen Fahrzeugelektrik und schreiben einfach das was sie zu dem Thema denken. Wüsste nicht was der MQB Baukasten für Auswirkungen auf die Steuergeräte bzw. deren Kommunikation haben sollte. Es kann natürlich sein das VW sich wieder was Neues ausgedacht hat. Der Golf 6 hat zB auch nurnoch das BCM anstatt wie der Golf 5 ein Bordnetz- und ein Komfoert Steuergerät.
      Denke aber nicht das VW das Rad neu erfunden hat und alles komplett anders aufgebaut wurde.
      Das kann man erst abschätzen sobald die ersten VCDS Logs usw. aufgetaucht sind.

      Die Müdigkeitserkennung kann man zB schon im Golf 6 codieren sofern ein passendes Gateway verbaut ist. Der User Metho konnte es bei seinem Golf 6 R bereits codieren und es soll wohl auch funktionieren. Womit die hier genannte Theorie von einem zusätzlichen Lenkwinkelsensor auch wieder hinfällig wäre.

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • hypuh schrieb:


      Die Müdigkeitserkennung kann man zB schon im Golf 6 codieren sofern ein passendes Gateway verbaut ist. Der User Metho konnte es bei seinem Golf 6 R bereits codieren und es soll wohl auch funktionieren. Womit die hier genannte Theorie von einem zusätzlichen Lenkwinkelsensor auch wieder hinfällig wäre.


      Hast du dazu mehr Infos? Unsere Wagen waren ja fast gleich alt meine ich...

      Gruß Christoph

    • Hab das vor paar Wochen auch durch Zufall gelesen, dass man es beim Golf 6 in AP freischalten kann. Die Freischaltung hat soweit auch geklappt, nur hat leider mein Lenkhilfen Steuergerät noch die Vorgängersoftware drauf. Soweit ich das im Motor-Talk Forum richtig verstanden habe braucht man eine Premium MFA oder ne neue 2012 MFA+. Im Schalttafeleinsatz muss in den Anpassungskanälen die Pausenerinnerung aktiviert werden. War bei mir komischerweise der Fall. Als zweiten Schritt muss man im Gateway im AP 5 den Wert auf 1 ändern, falls dieser überhaupt verfügbar ist. Man braucht wohl mindestens ein 7N0 907 530 M Gateway. Als letzter Schritt braucht man wohl im 44 Lenkhilfen Steuergerät den Softwarestand 3305. Bin mir nicht sicher ob es nur an dem alten Softwarestand (3302) bei mir liegt oder ob noch mehr Änderungen gemacht werden müssen. Jedenfalls kann ich die MKE nicht in den Assistenzsystemen anhaken.

      Gruß Steffen
    • Hab gerade mal geschaut, Gateway Index M habe ich, Software 3305 in der Lenkhilfe ebenfalls. Aber eben nur die MFA+, aber sollte ja MJ 2012 sein :S

      Ich probier es bei Gelegenheit mal aus :P

    • Ja teste es mal :) das interessiert mich, ob es wirklich nur an der Software von der Lenkhilfe liegt oder ob da noch mehr gemacht werden muss :thumbsup:

      Gruß Steffen
    • Gehen tut alles. Wie der Threadersteller richtig erkannt hat, funktionieren Lane Assist, Sign-Assist und Müdigkeitserkennung wunderbar in einem Golf 5. In einem Golf 6 sollte es demnach auch funktionieren.
      P.S. Parklenkassistent ist auch möglich :thumbsup:

      Einfach meinem Link und Geschreibsel folgen...

      BimboJet - Fuhrpark
      Das war er mal: VW Golf V R36 www.golf-r36.de
      Mercedes AMG C63 Mopf Limo
      Seat Ibiza Cupra 1.4TSI 7-Gang DSG