1.4 GT - Umschaltventil erneuert - weiterhin Probleme - evtl. falsches Ventil getauscht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.4 GT - Umschaltventil erneuert - weiterhin Probleme - evtl. falsches Ventil getauscht?

      Hallo zusammen!

      Ich habe bei meinem 1.4er GT (BJ 2006, 170 PS) schon etwas länger das Problem, dass er ab 3.500 U/min keine Leistung mehr abgibt, also die typische N75 bzw. N239 Problematik. Bis vor kurzem trat dies jedoch nur sporadisch auf. Wenn ich das Auto dann abgestellt habe (Motor aus, ein paar Sekunden gewartet), lief es anschließend aber wieder tadellos. Vor 4 Wochen allerdings, ging dann die Motorkontrollleuchte an (ging vorher nie an) und blieb es auch, also auch nach Abschalten des Motors.

      Da ich verreisen wollte, also keine Zeit hatte mich zu kümmern und das Auto danach wieder dringend brauchte,hat mein Vater es in die Werkstatt gebracht. Ist eine freie Werkstatt (in der ich vorher noch nie war), der Meister hat bei VW gelernt und gearbeitet und mein Vater lässt da an seinem Passat alle Sachen machen, die so anfallen.
      Habe mich dann zwischenzeitlich telefonisch bei meinem Vater erkundigt und er sagte mir, dass die Werkstatt den Fehler gefunden und behoben hat. Stand wohl etwas im Fehlerspeicher. Auto abgeholt und lief ohne Probleme.

      Soweit so gut. Vor gut einer Woche traten aber dann wieder Probleme auf, diesmal etwas andere.
      Wenn die Drehzahl über 3.500 U/min geht und der Turbo den Job übernimmt, gibt es einen kurzen Ruck.
      Die Boost-Anzeige geht kurz zurück auf 0 und bewegt sich dann, selbst bei Vollgas, nicht weiter als bis zu 1/3 der Skala.
      Fühlt sich so an, als ob der Turbo zwar "da" ist, aber nicht die volle Leistung bringt.
      Die Höchstgeschwindig liegt dann so zwischen 180 - 190 km/h (Tacho). Mehr ist nicht drin.
      Vor dem Tausch des Ventils war es so, dass der Drehzahlmesser auf 4.000 U/min, die Tachonadel auf 140 km/h festgenagelt zu sein schienen und die Boost-Anzeige bei 0 stand, wenn das Problem auftrat. Ist also ein leicht anderes Fehlerbild.

      Die Fahrt auf der dieses neue Problem zum ersten mal aufgetreten ist, war eine längere Autobahnfahrt (ca. 300 km). Nach 50 km fing es an. Komischerweise war es aber 150km später wieder weg und der Motor hat die volle Leistung gebracht.
      So verhält es sich auch die letzten Tage. Mal ist es da, dann ist es wieder weg. Muss auch zwischendurch nicht unbedingt immer den Motor abstellen.

      Ich habe mir nun noch einmal die Rechnung von der Werkstatt angeschaut.
      Dort
      steht, dass ein Abschaltventil mit der TN 03C145710D getauscht wurde.
      Das ist ja meines Wissen weder das N75 noch das N239, sondern das
      Turbolader-Umschaltventil.

      Was meint Ihr, welche Ursache das jetzige Problem haben könnte?
      Sollte ich pro Forma N75 und N239 tauschen lassen, oder könnte es was anderes sein?

      Grüße
      Christian

      Unterm Strich zähl ich! :D

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)