Zweimassenschwungrad = Motorschaden?

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zweimassenschwungrad = Motorschaden?

      Hallo zusammen. Bei meinem GolF (ARL) ist das Schwungrad defekt. Ich weiß nur nich t wie lange schon, da ich das Auto noch nicht so lange habe. Lima Freilauf und Spannelement für Keilrippenriemen waren defekt, habe ich erneuert, aber der Riemenspanndämpfer wackelt immernoch recht stark aber deutlich weniger als vorher, ich denke das dies durch das defekte Schwungrad übertragen wird.

      Jetzt die frage, wenn ich ein neues Schwungrad einbaue, riskiere ich ein Motorschaden (Pleuel hauts durch den Block) weil das alte Schwungrad durch die Vibrationen schon Schäden verursacht hat und die Bauteile auf die Vibrationen eingelaufen sind...

      Bin für Antworten echt dankbar. Und ich habe dies schon öfter gesehen das nicht allzulange nach dem neuen Schwungrad dies aufgetreten ist. Wie schauts beim ARL aus?

      Danke schonmal

    • mein ZMS ist auch nicht mehr das beste. Es ist allerdings nur im unteren Drehzahlbereich bei Teillast ein leichtes Schaukeln spürbar.

      Das ZMS zu tauschen ist eine teure Angelegenheit und soviel ich gehört habe bringt das net viel weils nach 20tkm wieder da ist wo es vorher war.
      Motorschaden brauchst du hierbei keinen befürchten wenn du das neue einbaust. Eher beim alten da die Schwingungen auf die Lager und Getriebe losarbeiten. Mein ZMS ist schon seit guten 120tkm "defekt", der Motor seit 50tkm um 60% Leistungsgesteigert und dem Motor wird nur warm/kaltfahren sowie alle 15tkm frisches Öl gegönnt und läuft technisch nach 230tkm (Gesamtkilometerleistung) 1A.

      Im Prinzip ist ein neues ZMS zu empfehlen aus technischer Sicht. Kostenmäßig wirst du dich da bei 500-600 Euro alleine beim Material bewegen und ein günstigerer EMS ist zu meiden wenn man schon die Schwingungen reduzieren möchte.
      Ich würds so lassen wie es ist ;)

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl

    • Das Problem ist aber das mittlerweile das Ausrücklager im kalten zustand mächtig geräusche macht, und ich hab kein bock das mir das ganze auf der autobahn mal wegliegt.
      desweiteren hab ich jetzt schon lima freilauf und nen neuen spanndämpfer verbaut und der riemen flattert immernoch. klar ist es besser da der lima freilauf wirklich kaputt war aber es ist halt immernoch und jetzt kanns eigentlich nur noch das schwungrad sein was diese schwingungen überträgt. klima an oder aus, bleibt gleich. wenn ich im stand die kupplung leicht schleifen lass, dann wird es auf jedenfall besser, was ja auf das schwungrad schließt, weil es dann unter spannung ist...

    • hast du schon mal die Einspritzwerte im Leerlauf prüfen lassen? normal solltest das Schwungrad am Stand nicht spüren. denn wenns unter Last besser ist könnte es auch wie erwähnt mit der Einspritzung zu tun haben (eingelaufene Nockenwelle zb).

      hatte letztens bei einem ARL Zahnriemenservice gemacht. was mir dabei aufgefallen ist war dass am Stand der Motor ab und zu mal ruckelt und das sichtbar. Während dem Fahren selbst war nichts spürbar deshalb haben wir das so belassen.

      "Die bewussten Schnellfahrer sind die besseren Autofahrer", Walter Röhrl