Erstauto - Die Qual der Wahl

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Erstauto - Die Qual der Wahl

      Hallo liebe Community! :)

      Da ich neu hier bin, möchte ich mich erstmals vorstellen. Mein Name ist Patrick, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Österreich. Da ich voraussichtlich Ende diesen Monat meinen Führerschein haben werde, bin ich schon seit einer Weile auf Autosuche. Nach vielen Besichtigungen und ewig langem Hin- und Hertelefonieren habe ich nun 4 Fahrzeuge in die engere Auswahl gezogen:

      VW Golf 3 GTI schwarz, Baujahr 1994, 191.000km, 115PS, Benzin, Top Zustand, vorgeführt bis 11/2013, kein Rost, Ankaufstest wird heute durchgeführt, Verkäufer ist ein 24-jähriger gelernter KFZ-Mechaniker, 1800€ FP

      VW Golf 4 rot, Baujahr 2000, 124.000km, 90PS, Diesel, vorgeführt bis 06/2014, beim Händler, 4690€

      VW Golf 5 1,4l schwarz, Baujahr 2005, 78.000km, 75PS, Benzin, vorgeführt bis 10/2013, ca. 20cm langer, tieferer Kratzer in der Heckklappe, beim Händler, 7890€

      VW Golf 5 1.9 TDI silber, Baujahr 2005, 107.000km, 90PS, Diesel, vorgeführt bis 10/2013, beim Händler, 8390€


      Versicherung und Benzin wäre für mich kein Problem.

      Was sagt ihr dazu? War schon fast zu 100% entschlossen, den Golf 3 zu nehmen, da er wirklich top aussieht und bei der Probefahrt war auch alles ok, doch dann rieten mir viele wegen den vielen Kilometern und dem Alter ab. :S

      Brauche dringend eure Ratschläge!

      Éuer ImpreZZ :)

    • wenn du das geld hast würde ich den letzten im bunde nehmen! es sei denn es lohnt sich gar kein diesel. je nach dem was du fährst.

      golf 3 zu viele km und zu alt
      golf 4 finde ich schon fast zu teuer? austattung? usw
      Golf 5 1.4er auch zu teuer und mieser motor.
      golf 5 hört sich am besten an.

      gibts denn nichts weiteres in der auswahl? ich würde nach einem anständigen golf 4 schauen. je nachdem wie viel knete du hast usw

    • Danke erstmal für die schnelle Antwort :)

      Habe leider nichts Brauchbares mehr gefunden, da sonst alle Inserate VR6 mit zu vielen PS, überteuerte Golfs, oder komplett verbaute Prolo-Karren sind.

      Der Golf 4 hat nichts - keine Delle, keine Kratzer. Gebrauchsspuren, ja, aber optisch keine Schäden. Ausrüstung kann ich nicht wirklich viel sagen, aber ich kann gerne ein paar Bilder posten. :)

      Also als Erstwagen ist sogar der Golf 3 zu alt? Hm.

      EDIT: Ich weiß nicht, ob und unter welchen Voraussetzungen sich ein Diesel rentiert. Habe gehört, erst ab mind. 10.000km fixe Laufleistung/Jahr. Also ich fahre mehrmals die Woche zu meiner Freundin, und das sind hin und retour, das sind 40km.

    • naja was heisst zu alt. ich würde es persönlich nicht wollen. (habe auch mit einem golf 4 gestartet)

      kommt aufs geld an und die persönlichen anforderungen. vielleicht reicht dir persönlich ein golf 3.

      ich finde nur, dass der golf 4 das bessere auto ist. nicht nur im sicherheitstechnischen bereich,

    • Habe im Internet auch schon öfters nach dem 1,4l Motor gegooglet und höre nur negative Berichte (schlechter Motor, Vereisung im Winter,etc.) Wieso ist der denn so negativ? Von der Optik würde er mir, trotz Kratzer an der Heckklappe, am Besten gefallen, neben dem roten Golf 4. Wäre ein Rentnerfahrzeug. :)

      Meine einzige Angst beim Golf 3 ist, dass er mir bald auseinanderfällt bzw. teure Verschleißteile/Reparaturen schon sehr bald auf mich zukommen könnten. :S

    • Wichtig ist auch, dass du die Versicherungen vergleichst...

      Mit persönlich Gefällt zb.der 3er Variant deutlich besser als der 5er Vari. Alles schön eckig, quadratisch praktisch gut.

      Im Endeffekt hab ich zum 5er Vari gegriffen aus folgenden Gründen:
      - Grüne Plakette beim Diesel
      - Augenscheinlich weniger Rostprobleme (oder auch nicht :thumbdown: )
      - Versicherung!!! Zahle jetzt VK das gleiche wie beim 3er TK!

      Jedenfalls im Moment noch zahlst du deutlich mehr an Versicherung für den 3er oder 4er als für den 5er...

      Und was heisst bitte VR6 mit ZU VIELEN PS? :huh:

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN

    • Die VR6 haben bei mir in der Umgebung alle 200PS aufsteigend und das ist mir für den Anfang zu viel.

      Kurze Frage: Was ist ein "Variant"? Ist das die Kombiversion? Sorry, bin totaler Einsteiger in die Automobilszene. :D

      EDIT: Sind die 124.000km beim Golf 4 Diesel zu viel Laufleistung für's Erstauto?

    • Richtig, Vari is der Kombi.

      200PS für den Anfang zu viel... ok, wenn man sich das selber nicht zutraut ist das Ok.
      Aber wenn du nen 50PS Auto nimmst willst du in 2 Jahren einen der 150 hat... und kaufst 2 Autos statt 1 Auto 4 Jahre zu fahren... just to think about...

      Wenn 5er dann den 1.9TDI, sparsam und auch halbwegs Flott zu bewegen... Vom Händler neu Vorführen lassen dann biste auf der sicheren Seite.

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN

    • Wie gesagt, die Autos beim Händler sind vorgeführt und bei uns kann man erst bis max. 1 Monat vor der Fälligkeit das Auto erneut vorführen lassen :)

      Der 1.9 hat halt auch schon 107.000km Laufleistung. Ist das ok als Erstauto? ?(

      EDIT: Er hätte auch nen Golf 5 2.0 TDi mit 140PS und 92.000km Laufleistung, schwarz, TÜV bis 9/2013, 10.490€

      Soll ich den nehmen. Weil bevor ich später wirklich einen etwas "flotteren" Wagen möchte, wäre das ca. die Mitte, nicht?

      Weiters wäre ein Golf 4 1,6, Baujahr 1998, 75PS, 144.000km, TÜV bis 3/2014, 3850€ zu haben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ImpreZZ ()

    • Mein Vari hat als Erstwagen auch 161 auf der Uhr...

      Beim 2.0TDI solltest du drauf achten das die Pumpe-Düse Elemente gemacht wurden, aber dazu solltes eigentlich n TPI gegeben haben, dann natürlich mal die Roststellen checken und wenn das alles ok ist sollte da nix gegen sprechen.

      Ich bin mit der Leistung vom 2.0TDI mehr als zufrieden :thumbup:

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN

    • Sorry, wenn ich frage, aber was ist ein TPI?

      Ab wann machen sich die Pumpe-Düse Elemente bemerkbar?

      Also nochmal zum Zusammenfassen:

      Die Finger lassen von dem 191.000km 3er GTI? Technisch ist er komplett original.

      Der Golf 4 Diesel mit 90PS und 124.000km ist nicht zu empfehlen?

      Und der 75PS 1,6 4er Golf auch nicht?

      Der silberne Golf 5 mit 1,9 am ehesten?

      Und der schwarze 2.0 TDI auch? ?(

      Ich verlier den Überblick :P

    • TPI = Das ist ein VW-internes Informationssystem, TIP heißt "Technische Produkt-Information".
      Früher hieß es TPI (Technische Problem-Lösung). Es geht darum, dass darin jedes von VW erkannte Problem mit Lösung eine Nummer bekommt und beschrieben wird. [Quelle: willwissen.de]

      Zu den PDE's musst du einfach mal die SuFu hier bemühen, da haben schon genug andere zu getippt :P

      G3= Stimm ich zu + Teure Versicherung weil beliebtes Anfängerauto
      G4 TDI= Doch doch, guter Motor aber Teure Versicherung weil beliebtes Anfängerauto
      G4 Benzi= Wär mir zu wenig Dampf bei zu viel Verbrauch.... :S

      Meiner Meinung nach halt einer von den beiden G5, eher der 140PS, sparsam und Fahrspass zugleich....

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN

    • Trotz den 191k würdest du zustimmen ? Fällt der nicht bald auseinander? :(

      Den 2.0 TDI würde ich mir halt finanzieren lassen und eine Anzahlung machen, anders könnte ich ihn mir nicht kaufen, leider. :S

      Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen dem 5er 1,9 und dem 5er 2.0 TDI? ?(

    • Hast du falsch verstanden, ich stimme den Kilometer und Alterbedenken zu.

      der 1.9TDI im G5 hat 105PS
      der 2.0TDI im G5 hat 140PS
      beides sind Pumpe Düse Motoren, allerdings gibts die Probleme mit den PiezoPDE's nur beim 2.0TDI, und wie gesagt gibts dazu ne TPI und es ist entweder schon kostenlos gemacht worden oder kann noch gemacht werden.

      Meiner Meinung nach kannst du auch zu nem "älteren" G5 also mit mehr Kilometern gucken, d.h. günstigeres Auto. Teilweise hast du dann Fahrzeuge die, wie meiner, 40tkm im Jahr gefahren sind, also Junge Autos mit vielen Kilometern. Autobahn geht weder stark auf Kupplung, Getriebe noch auf Fahrwerk, lediglich Steinschläge auf der Motorhaube sind dann ordentlich da...
      Scheckheft bei VW ist dann zb. bei Dienstwagen auch vorhanden, heisst, oft schonmal nen neues Fahrwerk und Bremsen bekommen, dass sind so sachen die bei 90tkm Autobahn nicht unbedingt gemacht sind...
      Einfach schauen was das Auto hat und was nicht und danach entscheiden.... Oder soweit runter handeln dass der Preis passt :thumbsup:

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN