Details Golf GTD

    • Golf 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Details Golf GTD

      Quelle: Volkswagen Presseservice

      Neuer GTD ist der Langstreckenexpress im Golf-Programm

      230 km/h schneller Golf GTD verbraucht mit neuem TDI nur 4,2 Liter Kraftstoff
      Neues XDS+ und neue Progressivlenkung perfektionieren das Handling
      Wolfsburg / München, 05. Juni 2013 - GTD – diese drei Buchstaben sagen alles. Sie stehen für „Gran Turismo Diesel“ – den Langstreckenexpress im Golf Programm. Jetzt gibt es einen neuen Golf GTD. Mit 135 kW / 184 PS, bis zu 380 Nm Drehmoment, lediglich 4,2 l/100 km Durchschnittsverbrauch und CO2-Emissionen von nur 109 g/km ist dieser sportlich-scharf gezeichnete GTD stärker, sparsamer und sauberer als je zuvor. Gegenüber dem Vorgängermodell ergeben sich 14 zusätzliche PS, 30 Nm mehr Drehmoment, 0,9 l/100 km weniger Verbrauch und um 25 g/km verbesserte CO2-Emissio¬nen. Optional bietet Volkswagen den GTD mit einem automatisch schaltenden Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an; auch hier weist ein Verbrauch von nur 4,5 l/100 km (CO2: 119 g/km) den Selbstzünder als hocheffizientes Auto aus. Mit beiden Getriebeversionen erfüllt der neue Golf GTD die ab 2014 in Kraft tretende Euro-6-Abgasnorm.

      GTD-Effizienz – neuer 2.0 TDI

      Start-Stopp-System und 7,5 Sekunden. Als erster GTD hat dieser Golf serienmäßig ein Start-Stopp-System an Bord und nutzt im Rekuperationsmodus die Schubphasen zum Aufladen der Batterie. Der 2,0-Liter-Common-Rail-Turbodiesel der Baureihe EA288 wurde allerdings nicht nur mit diesen „BlueMotion Technologies“ vernetzt, sondern komplett neu konstruiert. Die Folge: pure Effizienz. In nur 7,5 Sekunden beschleunigt der Golf GTD auf 100 km/h. Das klassische Überholmanöver (80 auf 120 km/h) bringt der Volkswagen im 4. Gang in sicheren 6,0 Sekunden hinter sich. 230 km/h Höchstgeschwindigkeit (DSG: 228 km/h) deklarieren ihn ebenfalls als echten Sportwagen. Gleiches gilt für das maximale Drehmoment von skizzierten 380 Nm, das ab 1.750/min bis konstant 3.250/min anliegt.


      GTD-Performance – XDS+ und Progressivlenkung

      Souveräne Handlingeigenschaften. Attribute seiner sportlichen Sonderstellung sind zudem serienmäßige Features wie die weiterentwickelte Fahrdynamikfunktion XDS+, die ebenso direkte wie komfortable Progressivlenkung, das Sportfahrwerk (minus 15 mm) und die 17-Zoll-Felgen (Typ „Curitiba“) mit 225er Reifen. Diese Kombination führt zu Handlingeigenschaften, die in den Bereich hochklassiger und hochpreisiger Sportwagen vordringen.
      Soundaktor und Fahrprofilauswahl. Ein exklusiv für den Golf GTD entwickelter Soundaktor untermalt auf Wunsch die Arbeit des TDI akustisch: Der via CAN-Bus gesteuerte Soundaktor erzeugt in Abhängigkeit von der Motordrehzahl und dem gewählten Modus der in diesem Fall automatisch installierten Fahrprofilauswahl einen komfortorientierten Sound (Modi „Normal“ und „Eco“) oder ein kraftvoll-kerniges Timbre (Modus „Sport“). Das Motorgeräusch wird über den vorn im Motorraum integrierten Aktor via Windschutzscheibe in den Innenraum geleitet und dort als realer von außen über die Abgasanlage erzeugter Sound erlebt; außen ist dieser Sound indes nicht wahrnehmbar. Je schneller der GTD fährt, um so leiser wird das Geräusch, um den Langstreckenkomfort nicht zu beeinflussen.


      GTD-Exterieur – Bi-Xenon und LED-Rücklichter Serie

      Abbiegelicht im Frontspoiler. Wie der neue Golf GTI, so verlässt auch der Golf GTD das Werk Wolfsburg serienmäßig mit Bi-Xenonscheinwerfern inklusive Ab-biegelicht. Der beim Golf GTI rot lackierte Streifen an der Frontpartie glänzt beim GTD indes in dezent-edlem Chrom. Dieser Chromstreifen erstreckt sich bis in die Scheinwerfer und unterteilt sie in einen oberen Bereich mit LED-Tagfahrlicht und Bi-Xenonelementen sowie einen unterem Part mit dem Blinker. Darunter erschließt sich der eigens für die GT-Modelle gestaltete Stoßfänger mit den rechts und links integrierten LED-Nebelscheinwerfern (optional) sowie glänzend schwarz lackierten Luftleitelementen und dem unteren Küh-lergrilleinsatz mit schwarzer Wabenstruktur.
      Privacy-Verglasung im Fond. Im Heckbereich weisen die abgedunkelten LED-Rückleuchten mit dem in Höhe der Tornadolinie integrierten weißen Streifen für die Rückfahrscheinwerfer, das auf der linken Seite angebrachte Abgas-Doppelendrohr in Chrom, der GT-spezifische Dachkantenspoiler samt seitlichen Aerodynamikelementen auf der Heckscheibe und das GTD-Emblem auf den sportlichsten Golf TDI aller Zeiten hin. Erstmals ist es bei den „GT-Modellen“ darüber hinaus ab Werk möglich, die Fondscheiben um 90 statt 65 Prozent abgedunkelt zu bestellen. Wie für den Golf GTI stehen als Serienlackierung auch für den neuen GTD zudem die drei klassischen GT-Außenfarben „Tornado-rot“, „Schwarz“ und „Pure White“ zur Auswahl.


      GTD-Interieur – ergonomisch perfekt

      Sportsitze mit Stil. Über serienmäßig weiß beleuchtete Edelstahl-Einstiegsblenden entern die Passagiere den Innenraum. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Sportsitzen mit einem klassischen GT-Karo-Stoffmuster Platz – im GTD (und GTI) „Clark“ genannt. Konzeptionell sind die Sitze des GTI und GTD identisch. Vorn sind sie generell höhenverstellbar sowie mit einer manuellen Lordosenstütze und Sitzlehnentaschen ausgestattet; ihre ergonomischen Eigenschaften gelten als perfekt. Optisch setzt der GTD statt auf rote GTI-Elemente auf eine Melange aus schwarzen, grauen und weißen Farbtönen sowie Chromteilen; optional kann eine Lederausstattung („Vienna“) geordert werden. Ein schwarzer Dachhimmel rundet das sportliche Ambiente nach oben hin ab.
      Touchscreen und Ambientebeleuchtung. Neben der Klimaautomatik (Climatronic), der Müdigkeitserkennung und dem Radiosystem Composition Touch (u.a. mit SD-Karten-Slot und AUX-IN-Schnittstelle) ist eine serienmäßige Ambientebeleuchtung an Bord. Die aus gebürstetem Edelstahl gefertigten Kappen der Pedale und Fußstütze, das unten abgeflachte und auffallend gut in der Hand liegende Dreispeichen-Multifunktions-Sportlederlenkrad (mit Aluminium-Applikationen), ein GTD-Schaltknauf und das Kombiinstrument mit den erweiterten Einstellmöglichkeiten der Multi-funktionsanzeige „Premium“ zeugen ihrerseits vom ex-klusiv-sportlichen Flair an Bord des neuen Golf GTD.


      Hightech-GTD – Assistenz mit System

      Navigation mit Google Earth™. Als erster Golf GTD startet die sportliche Langstreckenikone – über Technologien wie das XDS+ und die Progressivlenkung hinaus – mit serienmäßigen Systemen wie einer Müdigkeitserkennung und Multikollisionsbremse durch. Zu den optionalen Hightech-Features gehören indes die automatische Abstandsregelung ACC, das Umfeldüberwachungssystem Front Assist plus City-Notbremsfunktion, der Spurhalteassistent Lane Assist o-der die neueste Generation der adaptiven Fahrwerksrege-lung DCC (inklusive Fahrprofilauswahl). Neu an Bord ist zudem ein individuell für die Baureihe entwickelte 400-Watt-Soundsystem von Dynaudio. Ebenfalls als Option neu im Programm: Car-Net zur Übermittlung von Online-Informationen wie dem Google Earth™-Kartenservice.


      Hinweis:
      TDI, TSI und DSG sind eingetragene Markenzeichen der Volkswagen AG oder anderer Unternehmen der Volkswagen Gruppe in Deutschland und weiteren Ländern.
      Ausstattungsangaben und technische Daten gelten für das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Für andere Länder können sich Abweichungen ergeben.

      [customized] - NWT powered

    • danke für den Artikel, jetzt freu ich mich noch mehr auf meinen :D

      Golf 7 GTD CSGM
      Bestellung abgeschlossen: 08.05.2013

      Termin für Abholung erhalten: 04.06.2013
      Übergabe in WOB: 10.07.2013
      ...
    • Danke für den Artikel. Muß zwar noch ein Jahr warten, aber dann werde ich mir auch den GTD- Traum erfüllen :love:

      Und VW hat mal eben die Preis erhöht des GTD kostet jetzt 350€ mehr und natürlich wurden die Extras auch angepasst :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tomtom77 ()

    • Da bekomm ich ja echt lust meinen für den neuen abzugeben ^^
      So viele tolle Sachen schon Serie, ist ja echt geil :thumbup:

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • Tomtom77 schrieb:

      Und VW hat mal eben die Preis erhöht des GTD kostet jetzt 350? mehr und natürlich wurden die Extras auch angepasst :thumbdown:
      Welche Extras wurden denn angepasst?
      Habe zum Glück vor Juni und der Anpassung bestellt.
      Golf 7 GTD CSGM
      Bestellung abgeschlossen: 08.05.2013

      Termin für Abholung erhalten: 04.06.2013
      Übergabe in WOB: 10.07.2013
      ...
    • 90% abgedunkelte Scheiben im Fond? Auch die Heckscheibe? Man sieht ja schon bei 65% im Dunkeln kaum noch die Erleuchtung durch den Rückfahrscheinwerfer...zumindest beim Golf 5.

    • MrMacGyver schrieb:

      90% abgedunkelte Scheiben im Fond? Auch die Heckscheibe? Man sieht ja schon bei 65% im Dunkeln kaum noch die Erleuchtung durch den Rückfahrscheinwerfer...zumindest beim Golf 5.

      Ich habe selbst... ich glaube 95% sogar abgedunkelte Scheiben bei meinem GTD.
      Ich finds klasse und komme damit gut zurecht, außerdem siehts einfach geiler aus ;)
      Aber was bedeutet genau Fond?
      Doch nicht Frontscheibe oder? :D Kann ich nicht glauben :D
      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • Chrishen89 schrieb:





      Zitat von »Tomtom77«



      Und VW hat mal eben die Preis erhöht des GTD kostet jetzt 350? mehr und natürlich wurden die Extras auch angepasst :thumbdown:
      Welche Extras wurden denn angepasst?
      Habe zum Glück vor Juni und der Anpassung bestellt.

      Alcantara- Ausstattung, Top- Paket, Sport&Sound Paket, NSW, Keyless.Access,Standheizung, Multimedia-In (+1€) usw.

      Alles im Schnitt zwischen 5€- 25€.

      Ich weiß das, weil ich mir eine Konfiguration schonmal ausgedruckt hatte, ja mir ist ein wenig langweilig, bin wegen meiner Leistenbruch OP krank geschrieben und da kommt man auf so manch blöde Idee 8o
    • Auch noch was zur Ausstattung:

      Wolfsburg, 06. Juni 2013 - Volkswagen erweitert seine Angebotspalette für den Golf um Sonderausstattungen – für ein Plus an Sicherheit und Komfort. Beliebte Extras werden in attraktiven Paketen zusammengefasst.

      Seine Premiere in der Golfklasse feiert als lang erwartete Innovation eine drahtlos beheizbare Frontscheibe, deren Erwärmung ohne sichtbare Drähte erfolgt. Zusätzlich reduziert die neuartige Frontscheibe mittels einer infrarot reflektierenden Schicht die Aufheizung des Innenraums bei hohen Temperaturen. Das Plus an Komfort und Sicherheit gibt es im Golf zunächst in Verbindung mit Dieselmotoren sowie für den GTI und GTD ab 330 Euro.

      Müheloses Telefonieren im Auto garantieren zwei weitere Sonderausstattungen. Die Mobiltelefonschnittstelle „Comfort“ steht für eine sehr einfache Handhabung: Ist das Mobiltelefon in der Mittelarmlehne platziert, verfügt es dank der Außenantenne über eine optimale Anbindung an das Mobilfunknetz. Hinzu kommt eine zusätzliche Ladefunktion über einen USB-Ladeanschluss.
      Die Mobiltelefonvorbereitung „Premium“ ist dagegen eine fest im Golf integrierte Autotelefoneinheit: Mit Hilfe der Bluetooth-Technologie funktioniert die Anbindung zum eigenen Mobiltelefon automatisch. Durch eine direkte Kopplung mit der Außenantenne ist der Empfang auch bei kritischer Netzabdeckung optimal. Ein digitaler Sprachprozessor sorgt für perfekte Sprachqualität, die Bedienung läuft über das Multifunktions-lenkrad. Die Mobiltelefonschnittstelle „Comfort“ ist ab 375 Euro erhältlich, die Mobiltelefonvorbereitung „Premium“ kostet 470 Euro.

      Das Soundsystem „Dynaudio Excite“ ist ab sofort auch für Comfort und Highline Ausstattungen bestellbar und kostet 660 Euro. Es enthält acht Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von 400 Watt, einen digitalen 10-Kanal-Verstärker und einen Subwoofer.

      Die bisher nur für den Golf GTI und GTD erhältlichen Rückleuchten in LED-Technik sind nun auch für andere Golf Modelle bestellbar. Sie sorgen für eine prägnante Leuchtsignatur am Heck und runden den hochwertigen Gesamteindruck des Golf ab. Die LED-Rückleuchten inkl. LED-Kennzeichenbeleuchtung sind ab 235 Euro erhältlich.

      Zusätzlich gibt es verschiedene Extras für die Highline und Comfortline Modelle, zusammengefasst in attraktiven Paketen. Das „Top-Paket“ umfasst ein Panorama-Ausstell-Schiebedach, Rückleuchten in LED-Technik, abgedunkelte hintere Seitenscheiben und eine ebenfalls abgedunkelte Heckscheibe. Das „Top-Paket“ ist ab 1200 Euro erhältlich, der Kundenvorteil liegt bei bis zu 310 Euro (modellabhängig).

      Das neue „Parkkomfort-Paket“ enthält u.a. den Parklenkassistent „Park Assist“, der im Vorbeifahren passende Parkmöglichkeiten erkennt und das Fahrzeug automatisch in Längs- und Querparklücken steuert. Zusätzlich umfasst es Ausstattungen wie das Umfeldbeobachtungs-system „Front Assist“ sowie das komfortable, automatische Schließ- und Startsystem „Keyless Access“. Das Parkkomfort-Paket kostet 820 Euro und bietet einen Kundenvorteil von bis zu 225 Euro.

      [customized] - NWT powered

    • Tomtom77 schrieb:

      Ich weiß das, weil ich mir eine Konfiguration schonmal ausgedruckt hatte, ja mir ist ein wenig langweilig, bin wegen meiner Leistenbruch OP krank geschrieben und da kommt man auf so manch blöde Idee 8o


      Ah Mist...hatte ich auch schon mal. Wenigstens minimalinvasiv (laparoskopisch) mit Netz geflickt? Hält bei mir bisher gut :) Sorry for OT ;)

      Ich finde die getönten Scheiben auch gut aber wie gesagt habe ich mit 60% schon meine Pobleme beim Einparken im Dunkeln.
    • Ich finde auch, die geschmackliche Grenze liegt bei 60-70% Tönung. Alles dadrüber (mM) sieht nach ATU-Tuning aus...Am schlimmsten ist es, wenn das Schwarz der getönten Scheiben dunkler ist als das Schwarz des Lacks. ;)

    • MrMacGyver schrieb:

      Ah Mist...hatte ich auch schon mal. Wenigstens minimalinvasiv (laparoskopisch) mit Netz geflickt? Hält bei mir bisher gut :) Sorry for OT ;)

      Jawohl, ist ein "Zitronennetz" 8o drin, war aber nicht laparoskopisch. Hab jetzt ne Narbe mehr, wirkt immer "Cool" 8)


      Aber jetzt schnell zurück zum Thema :)

      Beheizbare Frontscheibe ist ja schön, aber einzeln kann man die nicht nehmen, da muß Mobiltelefonvorbereitung (min. 375€)+Licht und Sichtpaket 175€ und Radio "Composition Media" (460€) gewählt werden *kopfkratz* dann kostet die nicht nur 330€ sondern 1135€