Dieser Sub in Reserveradmulde? [Link]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dieser Sub in Reserveradmulde? [Link]

      Hi,
      ich bin am überlegen, meine Magnat Bassbox rauszuschmeißen und mir diesen Sub zu holen und die Reserveradmulde als Resokörper zu benutzen.

      Hat jemand eine Ahnung, ob das klangmäßig gut rüberkommt und ob das Volumen reicht?

      Gruß
      Chris

    • Liegt dran ob du ein geschlossenes Gehäuse nutzen willst und ob der Sub dafür ausgelegt ist!

      Ach ja: Egal was du dir kaufst oder baust... immernoch besser wie der Abfall von Magnat...!

      ... Leistung? Kann man nie genug haben .... :D

    • Für Free-Air wurde der jedenfalls nicht gebaut. Es sollte schon ein geschlossenes oder ein bassreflex Gehäuse sein. Weiterhin brauchst Du für den auch die passende Endstufe, da der Woofer eine 2x4Ohm Doppelschwingspule hat. Entweder betreibst Du jede Schwingspule an je einem Kanal einer potenten Endstufe oder halt als 2Ohm (beide Schwingspulen paralell) oder 8Ohm (beide Schwingspulen in Reihe) Woofer an einer Kanalbrücke, die dementsprechend auch 2 oder 8 Ohm verträgt.

      Hier findest Du Daten zum Woofer:
      sounddomain.com/sku/ABNAW1571T

    • die passende endstufe ist das aber PFLICHT!

      onst wird der sub keinen mucks machen...

      speziell die magnat teile werden den sub nich zum spielen bewegen können!da muss ne potente endstufe her, die kostet mindestens 200euro...wenn man was gutes will, dann sollte man zu ner mono stufe greifen, denn ein 15"sub braucht ordentlich leistung...

      mein tip an dich: kauf dir einen 12" woofer, mit dem wirst du glücklicher und billiger isser auch noch.

      Gruß Stefan

    • also wenn du ihn ins reserverad setzen willst dann würde ich dir ein gehäuse aus gfk empfehlen welches das gesammte volumen der mulde ausnutzt!!

      Kannst du entweder selber machen oder vom Hififachmann bauen lassen !!

    • Thx erstmal für die Antworten.

      Ich hatte vor, die Mulde als "Gehäuse" zu nutzen, so wie auf meiner überragenden Zeichnung unten (bitte net lachen ;)):



      Funtioniert das net mit dem Teil?

    • deshalb meinte ich ja ein gfk gehäuse drunter und einen doppelten boden drüber!!

      Entspricht dann genau deinem BIld aber der bass sitzt in einem geschlossenen volumen!!

    • Hm...in einer alten VW Speed ist so ein Projectcar von Audiobahn drin, der hat die Teile aber als Freeair siehe Foto:



      ?(

    • Naja, jedenfalls meinte ich es so. Nur eben statt dem GFK-Gehäuse die Mulde zu nutzen um Platz zu sparen...

    • Die Mulde wirst Du aber nie richtig dicht bekommen. Da geht die Luft durch jeden kleinen Spalt weg und der Sub klingt wie ein Blecheimer ... wenn er überhaupt klingt.

    • oder bau dir doch ein mdf gehäuse drunter wenn dir gfk nicht liegt!!!! ist auf alle fälle besser als ganz ohne!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von x-mag ()

    • Alles klar, das wollte ich wissen. Lässt sich denn aus MFD ein taugliches Gehäuse in die Mulde einbauen? Habe jetzt wenig Lust, da mit GFK zu experimentieren...

      Gibt es ausserdem eine Fausregel, mit der man das erforderliche Volumen errechnen kann, dass vom Sub gefordert wird?

      Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin auf dem Gebiet Anlagenselbstbau absoluter Newbie...

      €// X-Mag war schneller...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CrecyGTI ()

    • Hast du die daten des SUb´s ?? daraus kann man die benötigte Literzahl berechnen die er braucht!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von x-mag ()