Hochwasser in Deutschland (bzw das Wasser steht vor der Tür)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hochwasser in Deutschland (bzw das Wasser steht vor der Tür)

      Hier mal einige Einblicke wie es bei uns aussieht:

      NIgtdK08pFo

      Genau andere Seite von uns bze der Elbe bzw des aktuellen BINNENSEE's:

      hzmc1jPhO-0

      Und weil es so schön ist, die Stadt wo ich meine Werkstatt habe, säuft natürlich auch ab ;(

      0diHg3vPt6c





























      Bilder: Thomas Drechsel

      Hubschrauber rund um die Uhr im Einsatz. Pegel weit über 1Meter höher als bei der "Jahrhundertflut"... :S

      Rote linie ist wassergrenze (aktuell noch höher) Pfeil mein Haus :S





      Die Hoffnung liegt nun im Wehr und den Poldern. Ob es hilft werden wir sehen. Den Höchststand haben wir morgen ggf erst ü-morgen. ;(

      mDWQnugBUwU


      Leider wurde das meiste aus DDR-Zeiten vorhandene an Systemen zur Bewässerung / Entlastung der Gewässer / Drainage und PUMPWERKE verrotten gelassen. "Früher" gab es Pumpen und Schleusen-Systeme die man heute hätte gut nutzen können.

      Ebenso wurden dringend nötige Deichverstäkungen (zb Fischbeck) einfach mal "VERGESSEN"?


      Und grad wenn man es schreibt, bricht der Deich. Mega ätzend!!! ;(

      +++ 1:52 Uhr: Deich bei Fischbeck auf einer Länge von 10 Metern gebrochen. Fischbecker werden dringend aufgefordert, ihre Wohnung zu verlassen. Notunterkunft: Berufsschulzentrum Stendal, Schillerstraße. Wer nicht selbst dorthin gelangen kann: 03931/60-7080.+++

      +++1.52 Uhr: Evakuierung der Orte Kabelitz, Wust und Schönhausen angeordnet. Notunterkunft: Berufsschulzentrum Stendal, Schillerstraße.+++

      +++ 1.46 Uhr: B 107 ist zwischen Jerichow und Fischbeck voll gesperrt. +++



      Ich brech auch gleich weg ;(

      +++ 2:25 Uhr: Nach Informationen unsere Volksstimme-Kollegin vor Ort, ist auch in Hohengöhren der Deich gebrochen. +++



      Deich ist nun auf 50 m "offen". Etliche Dörfer/Städte unter Wasser, B107 nicht mehr befahrbar. Die neue Elbbrücke zu Teilen auch unter Wasser. :S:S:S:S:S:S:S




      +++ 4:10 Uhr: Das Wasser läuft jetzt von Fischbeck Richtung Wust. Schönhausen ist noch trocken. Einsatzkräfte versuchen, Durchlässe an der Bundesstraße 188 zwischen Fischbeck und Schónhausen zu schließen. +++


      +++ 5:08 Uhr: Flutwasser überströmt die B 107 zwischen Jerichow (Höhe Kreisgrenze) und Fischbeck.+++


      +++ 5.47 Uhr: Eisenbahnbrücke Hämerten bei Stendal für Zugverkehr gesperrt, Fernzüge zwischen Berlin und Hannover können vorerst nicht mehr fahren, Verbindungen zwischen Berlin und Köln umgeleitet über Wittenberge und Stendal, Verbindungen nach Basel und München über Dessau, Halle und Erfurt +++


      +++ 7.15 Uhr: Deich bei Hohengöhren hält noch - Deichbruch-Meldung des MDR laut Landratsamt Standal falsch +++


      +++ 8.01 Uhr: Elbe-Flutwasser hat sich Weg von Fischbeck nach Kabelitz gebahnt, im östlicher gelegenen Wust ist das Wasser noch nicht zu sehen +++


      +++ 8.04 Uhr: Für Evakuierte des Steinitzer Weges in Jerichow, Steinitz, Mangelsdorf und Klein Mangelsdorf wird als Notunterkunft Grundschule Jerichow bereitgestellt, nicht die Sporthalle +++


      +++ 8.10 Uhr: Elbwasser in Fischbeck (Kreis Stendal) auf einen Meter angestiegen +++


      +++ 8.30 Uhr: Polderflutung an Landesgrenzen zwischen Sachsen-Anhalt und Brandenburg dauert voraussichtlich noch bis Mittag an, dann sind die Polder voll +++

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -Robin- ()

    • Und weiter gehen die Deich-Brüche:

      Update | 10.06.2013 12:39 Uhr
      Deich Hohengöhren ist gebrochen



      Klingt abgedroschen, aber von mir die Bitte und der Aufruf an die, die den Betroffenen helfen möchten:

      Wenn Sie die Flutopfer unterstützen wollen, können Sie über die Seite der Volksstimme eine Spende abgeben.

      volksstimme.de/nachrichten/son…den_fuer_hochwasseropfer/




      So können Sie spenden:

      10-Euro-Spenden-Hotline:
      0391 / 73 34 44 44
      (Abbuchung erfolgt über Telefonrechnung)

      Überweisung:
      Spendenkonto 1515
      Bank für Sozialwirtschaft
      BLZ: 810 205 00
      Kennwort: Fluthilfe 2013



      Es müssen keine 100 oder 1000€ sein. Jeder Cent zählt.
    • Moin,

      Das ist echt bitter, grade weil vieles hätte verhindert werden können.

      Bist du den direkt betroffen, also steht das Wasser in deiner Werkstatt, oder ist es dichter ans Haus gekommen?

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • Bei mir ist aktuell alles noch OK.


      Tangermünde




      Problematisch ist die Lage in Altenzaun. Wenn der Deich da bricht, säuft der gesamte Landkreis bis Salzwedel ab.


      Und weiter gehts mit den Brüchen ;(



      Damit sind Rathenow / Sandau / Havelberg wohl nebst der anliegenden Orte usw dem quasi Untergang geweit ;(

      Fischbeck ist völlig verloren








      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von -Robin- ()

    • +++ 12.57 Uhr - Fischbeck: Deichbruch weitet sich nicht mehr aus; Wasser fließt aber ungehindert in Elbe-Havel-Winkel. +++


      Gegen Mittag meldet der Krisenstab in Sachsen-Anhalt, der Deichbruch in Fischbeck sei unter Kontrolle: "Dank intensiver Arbeiten von Bundeswehr und Bundespolizei" sei ein weiteres Aufbrechen verhindert und die Fließgeschwindigkeit verringert worden. Die entsprechenden Deichabschnitte würden weiter intensiv beobachtet.

      "Alles in der Luft, was verfügbar ist"

      Als André Sabzog davon hört, beginnt er laut zu lachen. Der Bundeswehr-Sprecher ist gerade mit dem Helikopter bei Fischbeck unterwegs gewesen; eine Ladung Presseleute musste er rausschmeißen, weil Menschen aus der Gegend schnell in Sicherheit gebracht werden mussten. "Der Deich ist bei Fischbeck auf 80 Metern durch", berichtet er. Man müsse inzwischen aus der Luft die Menschen herausholen, die sich immer noch in der Gegend aufhalten. "Es ist dazu momentan alles in der Luft, was verfügbar ist", sagt er. Von "unter Kontrolle" könne da überhaupt keine Rede sein.



      Das ist richtig was er sagt. Unter "Kontrolle" ist da nichts. Ich kann das ganze sehr gut aus dem Haus aus sehen.
      Traurig ist die Tatsache das die "Leitung" von den ÖRTLICHEN an die "Regierungsebene" abgetreten werden musste.
      Die wissen in ihren weit entfernten Büros auch sicher sehr gut was draussen / vor Ort los ist.


      Somit ist den örtlichen wieder mal die Handlungsfreiheit genommen und die Entscheidungen treffen die Sesselpuper.


      Die Flutkatastrophen sind schon schlimm genug. dann muss das Regime aber nochmal in der schlimmsten Not noch einen mit solchen Phrasen draufsetzen. Einfach nur geschmacklos, den Betroffenen gegenüber.



      Das ist leider so, siehe Merkel in Wittenberge. Und wenn man merkt das Gegenwind kommt, schnell versuchen einzulenken und mit Versprechnungen die Situation "retten".

      Die Brücke über die ich jeden Tag fahre und die ICE Strecke:







      Und die Flutwelle bahnt sich weiter den Weg Richtung Küste ;( Die Deiche sind alle "weich" und durchnässt. Pegel fallen je nach Region, sind aber noch WEIT über den Höchstständen von zb 2002. ;(

      Bereich Niegripp



      Gerwisch:



      Hohenwarte:

    • Aktuelle Lage bei uns:

      In Altenzaun hält der Deich aktuell noch.

      Der Deich in Fischbeck ist leider immer noch "offen".

      Klitz / Wust und die gesamten Gemeinden drumherum sind quasi verloren. :(

      Hier mal einige Einblicke in die wahren Schäden.


      myvideo.de/watch/9136859
      myvideo.de/watch/9136961
      myvideo.de/watch/9147613


      Dieses Video ist vom Inhaber nur auf MyVideo freigegeben.
      Klicke in den Player für andere Videos auf MyVideo!
      Einfach anklicken, dann leitet das weiter.
    • Sogar CNN war schon in Weissewarte. ;( Der Wildpark ist ja auch geflutet :S

      edition.cnn.com/video/data/2.0…any-flooding-zoo.cnn.html

      +++ 9.40 Uhr - Breitenhagen. LHW und THW prüfen noch die Vergrößerung der Öffnung des gebrochenen Damms. Wenn Wasserstände deutlich niedriger wären, könnte diese Maßnahme für schnelleren Abfluss des Wassers sorgen. +++


      +++ 7.45 Uhr: In Wust steht das Wasser im nördlichen Bereich knietief, Wasserstand bleibt konstant, weitere Überflutungen wurden verhindert +++
      +++ 7.18 Uhr: THW legt mit 100 Kräften derzeit 100.000 Sandsäcke auf 750 Meter langen Damm, um Wasser über Durchbruch der Landstraße nördlich von Kamern in die Havelpolder zu leiten +++
      +++ 6.29 Uhr: In Aken (Kreis Anhalt-Bitterfeld) sind zwei Schöpfwerke beschädigt, Wasser kann deshalb nicht richtig abgepumpt werden +++
      +++ 6.27 Uhr: Menschen, die nach dem Deichbruch bei Fischbeck, die umliegenden Orte nicht verlassen haben, sollen im Lauf des Tages per Boot und Hubschrauber mit Lebensmitteln versorgt werden +++
      +++ 5.45 Uhr: Havelberger Panzerpioniere haben am Mittwochabend die Landstraße zwischen Wulkau und Kamern aufgebrochen, um einen Durchlass Richtung Havelpolder zu schaffen. Von Süden strömendes Elbwasser soll so in die Havel gelenkt werden. +++


      Gut 400 Helfer von Feuerwehr, THW und Bundeswehr waren am Wochenende 24 Stunden am Tag im Einsatz. Der Deich in der Nähe der Haberlandbrücke würde gegen Sickerstellen gesichert. | Foto: Dr. Thoralf Winkler


      Und weiter geht es. Inzwischen sind weitere User/Freunde direkt betroffen. In dem Fall steht das Waser bis zu Robert @ robby_20 , wenn es weiter so geht, werden auch dort die Wassermassen alles vernichten :(




      +++ 11.25 Uhr: Verteidigung in Kamern wieder aufgenommen. Neue Kräfte aus Brandenburg (Bundeswehr) und Feuerwehr Salzwedel vor Ort.+++

      +++ 8.54 Uhr: Hilferuf des Kuhlhausener Bürgermeisters: Es wird dringend Folie zur Abdeckung des Behelfsdeiches benötigt. +++ Achtung: Anfahrt nur aus Osten möglich+++

      +++ 8.20 Uhr: Mit einem Flug über das Elbe-Havel-Gebiet will sich der Krisenstab ein Bild davon machen, welche Wege sich das Wasser sucht +++Dann sollen weitere Entscheidungen gefällt werden+++
      +++ 7.38 Uhr: Landesstraße 2 zwischen Jederitz und Kuhlhausen ist in der Nacht ebenfalls durchbrochen worden+++Wasser hat so weiteren Weg in den Havelpolder+++Kuhlhausen jetzt nur noch von Osten zu erreichen +++
      +++ 06.52 Uhr: Kamern musste aufgeben+++Notdeich brach in der Nacht+++Bevölkerung hat Ort verlassen +++

      +++ 06:16 Uhr: Vorbereitung einer Sprengung am Saaledeich zwischen Breitenhagen und Klein Rosenburg +++
      +++ 5.02 Uhr: Im Elbe-Havel-Winkel sind von Evakuierungsmaßnahmen inzwischen 8000 Einwohner in 22 Dörfern betroffen. +++
      +++ 4:45 Uhr: Kuhlhausener bauen seit 4 Uhr einen zwei Kilometer langen Damm, um ihr Dorf vor den zu erwartenden Wassermassen des Deichbruchs bei Fischbeck zu schützen. +++




      Faktisch ist der Deich in Fischbeck gebrochen, also direkt bei mir vor der Haustür (100m Luftlinie)

      Garz wird jetzt fast geflutet, ist soweit: maps.google.de/maps?saddr=fisc…CWIXGYjCg&mra=ls&t=m&z=11

      Sind Luftlinie ca 10km weg von der Elbe und 30 oder mehr vom Deichbruch. :(

      Hier ein Rundumblick

      airpano.ru/files/Germany-Flooding-Fischbeck-2013/2-2

      Unten kann man die weiteren Gebiete anklicken.


      youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zOfHQ7_WvjU

      Angeblich soll morgen ein Schiff in die Bruchstelle gesteuert werden und der Kahn Leck gesprengt werden. Dazu viele viele Big-Päcks um das ganze zu stabilisieren.

      Wir werden sehen was passiert.


      Die Welle aus Tschechien kommt ja erst noch.... Und das heisst das wieder +1 meter