Lagerbuchsen Querlenker nach 5tkm durch ....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Lagerbuchsen Querlenker nach 5tkm durch ....

      Moin Leute,

      habe vor ca 5 tkm meine beiden querlenker inklusive lagerbuchsen und zusätzlich radlager ,radnarbe, koppelstangen, federn und stoßdämpfer erneuert.

      die radlager, radnarben, querlenker inklu lager und koppekstanden waren NEU über einen kumpel bestellt der bei mercedes arbeitet und somit eigentlich kein schrott. Fahrwerk/Felgen kommen aus dem Forum. (VW charleston 7,5 5x112 18" ohne platten, 225 40 r18 conti sport contact 2, Eibach 45/35)

      Nachdem das alles drin war wurde es natürlich auch bei "reifen helm" eingestellt und die achsgeometrie den den 18nern und der tiefe angepasst.

      Nun musste ich festellen, dass meine buchsen nach nur ca 5 tkm sinngemäß so aussehen:
      data.motor-talk.de/data/galler…4-1510724948868255931.jpg

      von den vier "ärmchen" im lager sind 2 schon abgerissen... nicht entwa leich angegrissen , nein komplett durchtrennt.

      jetzt meine frage: woran kann das leigen ?

      ich wohne in der altstadt und muss täglich paar hundert meter pflasterstein fahren, geben die teile bei sowas schon auf ?! (in kombi mit fahrwerk und felgen etc) ist mein erster tiefergelegtes auto , mir ist klar dass es bei sowas meistens am bedienier sprich fahrer liegt :whistling:

      gibts verstärkte lager ?! (s3 , r32 , gt , gti)
      was kostet sowas ?

      hoffe mir kann jemand weiterhelfen
      mfg Phillip


      EDIT://

      Achja , muss diesen monat zum tüv, ist der kram dafür relevant ?! 2/4 sind noch intakt jeweils pro seite ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phillip1412 ()

    • Ja es ist Tüv relevant, ich glaube es gab auch verstärkte Lager.
      Wenn man ein Fahrzeug tiefer legt sollte man auch immer nachdem das Auto auf dem Boden steht nochmals die Schrauben am Lenker lösen damit sich das Gummilager entspannen kann, leider geht es bei dieser Bauweise nicht, man kann aber die Lager etwas schräger einpressen passend zur neuen Tiefe,
      Jedoch hör ich das alles nach so wenig Kilometern zum ersten mal, mich würde deshalb mal brennend der Hersteller der Lager Interessieren denn ich glaube das es Billiger Schund ist! :( Sorry

      erste Baustelle 8o 1zer Cabrio G60 Komplettrestauration (Baustop seit Elbeflut 6/13 ;( )
      zweite Baustelle 8o 6er Style Variant im GTD Look-> VERKAUFT
      aktuelle Baustelle 8o 7ner High-R-line Variant

    • Oh das ist ja garnicht schön. Die sehen ja noch schlimmer aus als meine ^^
      Das kommt davon weil du immer so heizen musst :P Ich denke mal auch das die unter Spannung eingebaut waren oder die sind wirklich minderwertig.
      Zum Tüv müssen die wohl neu, kannst dir ja wie du schon sagst verstärkte reinbauen
      diese hier zum Beispiel: Klick

    • soweit ich weiß greift auch bei ersatzteilen die garantie/gewährleistung.
      die sollten ja in deinem falle noch keine 2 jahre alt sein.

      ansonsten tippe ich mal auf produktionsmangel. ich fahre eine ähnliche tiefe ebenfalls mit 18ern und das seit nunmehr 40tkm und bei mir sehen sie nach insgesamt 90tkm laufleistung längst nicht so schlimm aus.

      kann mir nur vorstellen, dass dein kumpel atu zeugs besorgt hat und das diese teile einfach nicht klar kommen mit der höheren belastung (tieferlegung, felgen etc.)
      solltest ihn auf jedenfall mal fragen wo und was er da bestellt hat, auch wegen der garantie/gewährleistung auf die teile.
      zumal er bei mercedes arbeitet, wüsste gerade nicht was für vorteile das für dich als VW fahrer haben sollte :).

    • Wenn wir was von anderen Herstellern / Autohäusern brauchen, bekommen wir es viel billiger, als wenn man selbst zu dem Autohaus geht.
      So wird es bei seinem Kumpel wahrscheinlich auch sein

      VCDS vorhanden ;)

    • Haargenau daran liegt es....
      Ich dachte "Werkstattqualität" sei ein Begriff den man durchaus positiv Werten kann ;)

      Und nur weil ich vw fahre heißt es nicht dass nur vw mein Auto reparieren kann :D

      Das mit der Spannung hab ich auch vermutet, die teile kamen aber schon fertig aufgezogen inklusive querlenker an , deswegen ist nachjustieren quasi unmöglich :( Vorallem kann man die Gummis kaum noch einzeln bekommen nur inklusive Lagerblock...

      Ich frag nochmal nach wenn ich das nächste mal dort bin... Und Gummis die bei eBay Angeboten werden Max , hm muss man sich mal weiter informieren.
      Dachte nur bloß dass dank dezenter tieferlegung der 32 Solch ein Teil OEM hat ...

      Ich fahr erstmal zur Dekra und hoffe es fällt nicht auf , Hauptsache Plakette

      Falls noch andere Meinungen zu Ursachen herrschen bitte Posten :)

    • wenn du dir neue kaufst, nehme die vom Audi S3, sind genau die gleichen nur komplett mit Gummi gefüllt, habe ich auch verbaut.

      Gruß Axel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von akki06 ()

    • Achso sind die dann ohne diese 4 "Ärmchen", klingt jedenfalls stabiler ...

      Hast du die TNs für L+R ?
      Was hast bezahlt für die Teile ?

      MfG Phillip

    • TN links 1K0 199 231 N 52,72 Euro
      TN rechts 1K0 199 232 N 52,72 Euro

      Hier bekommt man sie aber günstiger, oder einfach mal googeln ;)

      Gruß Axel
    • Super vielen dank! ich denke mal ich bestell mir die gleich und fahre dennoch DO zum tüv , wenn er es beanstandet hab ich das wochenende zeit die zu wechseln.

      gibts beim draufzihen ein tip? das gummi kann man ja glaub ich schlecht mit irgendetwas einschmieren da es doch bestimmt das gummi selbst angreif/ porös macht oder ?

    • Du kannst auch direkt zum Antiliftkit von SuperPro greifen.



      Die kannst Du für 199 € bei uns erwerben.

      Beschreibung:

      Diese Lagerböcke ermöglichen die Antilift
      Eigenschaft für mehr Traktion und erhöhen den positiven dynamischen
      Nachlauf um bis zu 1,5° für weniger Untersteuern und somit schnellere
      Kurvengeschwindigkeiten.


      Der Anti Lift-Lagerbock erhöht den dynamischen Nachlauf um BIS ZU 1,5°.
      Szenario:
      In einer Kurve wird die Aufnahme des Lenkers in der hinteren Buchse des
      kurvenäußeren Rades nach innen gedrückt, was einen dynamischen
      Nachlaufverlust von bis zu 1° zur Folge haben kann. Dieser Verlust ist
      umso höher, wenn es sich um eine Standardbuchse mit "Freiräumen"
      handelt. Diese Gummibuchsen sind in der Regel in allen Modellen mit
      geringeren Motorisierungen ab Werk verbaut.
      Modelle wie z.B. S3, Golf
      R oder Seat Cupra besitzen in der Regel an dieser Stelle eine
      Gummi-Vollmaterial-Buchse: Hierbei ist der Nachlaufverlust aufgrund des
      Vollmaterials nicht so hoch, da die Buchse unter Last stabiler ist.
      Dennoch ist der Nachlaufverlust deutlich größer als mit einer härteren
      PU-Buchse.

      Grundsätzlich kann man also sagen, dass der effektive dynamische
      Nachlaufverlust sich aus Härtegrad und Position der Exzenterbohrung
      errechnen lässt. Bei einer Achsvermessung ist somit nur der zusätzliche
      Nachlauf (sog. statischer Nachlauf) messbar, der durch die
      Exzenterbohrung erzeugt wird.

      Gruss

      Dirk

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Danke auch XMB Tuning für deine umfangreiche Informationen!
      Ich bin mit sehr sicher dass ihr hochwertige Performance teile vertreibt, aber für meine Zwecke und Geldbeutel passten die vom S3 besser.


      Um das Thema abzuschließen:



      Oben der Kaputte, unten der massive aus dem S3. Kostenpunkt 100-110 Euro, je nach Kurs des Ersatzteiles; original aus dem VW Autohaus eures Vertrauens. Diese Lager oder noch hochwertigere aus dem Performance Tuning Bereich sind meiner Meinung nach bei tiefergelegten Fahrzeugen mit breiten reifen (225) zu empfehlen, wenn eure ohnehin schon durchgerockt sind; Mehrkosten zu den normalen sind gering.

      Falls ihr Platz, Zeit und ein wenig Werkzeug habt könnt ihr diese Arbeit zu zweit recht schnell erledigen :)

      Viel Erfolg und Spaß

      MfG Phillip

    • Phillip1412 schrieb:

      Danke auch XMB Tuning für deine umfangreiche Informationen!
      Ich bin mit sehr sicher dass ihr hochwertige Performance teile vertreibt, aber für meine Zwecke und Geldbeutel passten die vom S3 besser.


      Hallo Phillip,
      wie ich sehe hast Du Deine bereits umgebaut. Bei mir steht es in den nächsten Tagen an, da der TÜV meine für nicht mehr ausreichend hält. Habe jetzt an Dich eine Frage zwecks der Schrauben. Mir wurden folgende genannt:

      4X SCHRAUBE N 105 797 02
      2X SCHRAUBE N 910 398 02
      2X SCHRAUBE N 101 410 03

      Für die zwei Lagerböcke braucht man aber doch jeweils nur 3 Schrauben?! Da ich auch die Koppelstangen wechseln möchte, gehören vllt. 2 zu diesen.
      Welche Teile hast Du verwendet?

      Hast Du vllt. noch ein paar Tipps auf die ich beim Umbau achten sollte? Zeitaufwand?

      Vielen Dank!

      Gruß
    • Also zu den Schrauben kann ich dir absolut gar nichts sagen! Leider!

      Ich habe nämlich einfach die alten Schrauben verwendet, die Passen von der Länge her usw wunderbar, da der aluminiumblock um das Gummi herum meiner Meinung nach identisch ist!
      Keine neuen Schrauben notwendig.

      Tipps:
      Am besten wäre natürlich wenn du Bühne, Werkzeug und einen kumpel zur Verfügung hast. Aufpassen muss du lediglich nur dass die Schrauben beim ein und ausschrauben NICHT quer belastet sind (bischen Luft zu allen Seiten des Blockes).
      Ich habe die eine Schraube die noch zuletzt war unter stärker querlast rausgedreht und hatte durch den Druck/Zug das halbe gegossene Gewinde in der Schraube :(
      Musste mühsam die Rillen freipulen und ein neues Gewinde reindrehen.... Also meine Fehler am besten nicht nachmachen :D!! (Dadurch habe wir 4-5 Stunden gebraucht mit viel Gelaber nem Bier und aufregen)
      Wenn man schnell und präzise arbeitet braucht man ne Stunde vielleicht zwei!

      Um den Block auf den querlenker raufzubekommen hab ich die Öffnung und den Stift gut mit multifunktionsspray eingesprüht, dann ist es auch recht schnell raufgeflutscht; falls nicht mit dem gummihammer und nem Holzblock nachhelfen :)

      Ansonsten fällt mir spontan nichts weiter ein....


      Zu den Koppelstangen:
      Ich bin der Meinung, dass es damals 4 identische Schrauben waren, welche die koppelstangen gehalten haben. Somit kann deine liste nicht hinhauen!
      Alle Schrauben für beides wären ja 4 für koppelstange und 6 für die Blöcke , also 10 Schrauben.... Deine liste hat nur 8

      Somit keine Ahnung was du da rausgesucht hast :P aber wenn du die teile per TN beim :) holst kannst du am PC die Baugruppen einsehen und somit die Schrauben ;)

      MfG Phillip

    • normalerweise müssen die Schrauben erneuert werden da es sogenannte Dehnschrauben sind. Diese müssen mit einem bestimmten Drehmoment plus eine bestimmte Gradzahl festgezogen werden und dürfen laut VW nur einmal verwender werden. Aber VW kann viel sagen wenn der Tag lang ist ;)

      Gruß Axel