Gut erhaltener Golf 4

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gut erhaltener Golf 4

      Hallo,

      Ich stehe kurz davor, mir einen Golf 4 zu kaufen. Leider muss ich meinen 5er abgeben.

      Im Internet habe ich nun entsprechende Angebote gefunden. Preislich ist leider nicht mehr als 4.000€ drin. Den 5er habe ich für 6.000 verkauft, das Restbudget wird für Mietkaution und Küche drauf gehen.

      Nun meine Fragen. Kann man bedenkenlos einen gut erhaltenen 2.0l Benziner mit 110tkm kaufen? Solange Motorenwartung regelmäßig durchgeführt wurden? Oder "fahre" ich mit 1.9l TDI besser, bei ca identischer Laufleistung?

      Grüße, Marcel

      "
    • Also den 2.0er mit 110.000km kannst du ohne Probleme kaufen. Der Motor ist sehr robust und bei anständiger Wartung auch sehr langlebig. Der Verbrauch liegt bei circa 9 Litern im Mix. Der Diesel hingegen ist auch sehr interessant, da der Verbrauch hier geringer ist als beim Benziner und die Langlebigkeit hier wirklich als ein großes Plus zu bewerten ist.

      Ich persönlich fahre den 2.0er und bin sehr zufrieden mit dem Motor. Der macht keine faxen und rennt und rennt und rennt. Reparaturarm ist er ebenfalls. Ich habe meinen Golf mir 78.000km letztes Jahr gekauft. Mitlerweile sind 83000km drauf. Während dieser Zeit habe ich nichts in Reparaturen investieren müssen.


    • Danke für deine Antwort.

      Leider hat sich herausgestellt, dass der Wagen nicht so Top in Schuss ist. Und auch leider einer der wenigen 2.0l Maschinen.

      Wie sieht es denn mit dem 1.6l FSI aus? (Identische Laufleistung).

      Kann man da auch nich zugreifen?

      "
    • Es wäre gut zuwissen wofür du das Auto brauchst. Kurzstrecke? Langstrecke? Stadtverkehr? Schönwetter? Daily? etc pp. So könnte man dir einen bestimmten Motor ans Herz legen.

      Ab ca. 150.000km (+/-30.000) fangen die 2.0 meist an zu mucken (der bekannte Abgas-Werkstatt-Fehler). Hatte in meinem auch einen 2.0 drin bis ich auf den 1.8T aus'm Audi S3 umgebaut hab.

      #kommt von unterwegs via Tapatashizzle!!!

    • Ok, also grundsätzlich eher Kurzstrecke und Stadtverkehr. Jährliche Fahrleistung wird sich so auf 15-20tkm / Jahr belaufen.

      Mein Golf 5 hatte nur einen 1,4l Motor mit 80 PS und Gas Anlage. Ich hätte schon gerne einen mit mehr Leistung. Bis 110 PS vielleicht.

      Den Abgas-Werkstatt Fehler hatte ich bei meinem damaligen Firmenwagen Golf 5 1.9l TDI so ca ab 230tkm.

      Also alles in allem würde ich mich einfach über mehr Leistung und einen langlebigen Motor freuen.

      Gruß, Marcel

      "
    • Bin gut 10,5 Jahre Golf IV gefahren. Kann den 1.9 TDI PD absolut empfehlen. Sowohl in der 101, 136 oder 150 PS Variante!
      Bei 15-20tkm lohnt sich das! Da würde ich keinen Benziner kaufen!

      Meiner lief bis zuletzt 240.000 km ohne Probleme... Achte darauf, dass alle 90.000 km der Zahnriemen gewechselt wurde und regelmäßige Ölwechsel gemacht wurden!

      Ansonsten halt auf die Standardsachen wie Spurtreue beim Gas geben und Bremsen, Bremsen zustand, etc. achten und du kannst kaum etwas falsch machen.

      Letzter kleiner Tipp: Schau dir die Heckklappe an ob der Wagen am Schloss anfängt zu blühen und versuche mit dem Schlüssel die Heckklappe zu entriegeln.
      Kenne viele bei denen der Wasserschlauch schon einmal vom Heckwischer abgefallen ist und wasser hinter die verkleidung gelaufen ist. Viele machen das nicht ordentlich wieder trocken und sauber...

      Grüße,
      Daniel

    • So, nach längerer Suche, habe ich mir nun gestern folgenden Wagen angesehen.

      autoscout24.de/Details.aspx?id=233787739

      Golf4, BJ 2003 - 2.0l Benzin - 116 PS - 110.000 gelaufen.

      Zahnriemen gewechselt in 06/2012, Bremsen neuwertig, Ölwechsel 06/2012, Unfallfrei, Klimaanlage kühlt tadellos und auch die Kühlschläuche im Motorraum werden blitzschnell eiskalt, kein klappern im Motor und auch bei der Probefahrt konnte ich bis auf einen etwas späten Schleifpunkt der Kupplung nichts negatives feststellen. Alles in allem, ist der wagen tip top. Hab ihn mit nem Freund angesehen, der Kfz Mechatroniker ist, dieser sagt auch, dass im Grunde nichts gegen den Wagen spricht. Der Preis ist nicht der, der auf Autoscout angegeben ist :)

      Jetzt wollte ich zuletzt nochmal die VW-Spezialisten fragen:

      Bedenkenlos zugreifen?

      Lg, Marcel

      "

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marcel-Do ()

    • unverbastelt und steht ganz gut da!
      Wenn du nicht mehr als 15.000 km im Jahr färst absolut in Ordnung. Fährst du mehr würde ich zum Diesel greifen.

      Wenn das Blechkleid nicht rostet und der Wagen technisch in Ordnung ist und die Steuerkette nicht rasselt ist alles in Ordnung... Naja soweit man das aus der Ferne betrachten kann :D

    • So, ich hab dann zwischenzeitlich zugeschlagen. Für 4.300 anstatt der aufgebotenen 4.700€

      Fahren macht richtig Spaß und ich finde, obwohl ich von Golf 5 auf Golf 4 umgestiegen bin, war es kein Rückschritt...

      Die Ausstattung ist bei weiterm komfortabeler als beim 5er 1.4 Trendline... Das Fahrgefühl ist viel agiler (klar, 2.0 vs 1.4) alles in allem bin ich sehr zufrieden...

      Jedoch schluckt der echt gut Benzin :( aber dann muss ich mir die Fahrten zum Ziggarettenautomaten halt sparen.

      Oder hat jemand nen Tipp, den Benzinverbrauch zu optimieren?

      Grüße, Marcel

      "
    • Ja, ich habe gerade mal die Tankanzeige reseted... Innerorts sinds gute 11l, außerorts und Autobahn krieg ich ihn so auf 7,5 - 8 runter.

      Passt schon :)

      Gibt es dennoch irgendwelche elektronischen Mittel, den Kraftstoffverbrauch zu optimieren?

      "
    • Das ist sehr schwierig. Also beim 2.0l ist da leider wenig möglich. Es gibt allerdings die Möglichkeit des Chiptunings in dieser Hinsicht. Die Leistung erhöht sich bei gleichbleibendem Verbrauch. Die Stufe 1 von SLS Tuning wäre da dann interessant. Ich hatte die auch schonmal angefragt darüber. Laut SLS wird die Leistung bei Stufe 1 um 10 PS erhöht, aber gleichzeitig bleibt der Verbrauch auf dem selben Level.


    • Naja das war doch logisch, dass der Verbrauch steigt beim Umstieg von 1.4 auf 2.0 oder? ;) Sonst hättest du halt den Diesel nehmen müssen ^^

      Meiner Meinung nach ist der Golf IV der schönere und besser verarbeitete Golf wenn man 4 mit 5 vergleicht, aber da sind die Geschmäcker natürlich wieder verscheiden. Was Materialauswahl angeht siegt der Golf IV im Innenraum deutlich. :thumbsup:

      Viel Spaß mit deinem "neuen" Gefährt! Auf das er dich noch lange sicher von A nach B fährt!