Kaufberatung Golf V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung Golf V

      Hallo,

      ich habe vor mir einen Golf V zu kaufen. Ich habe mir die Modelle 2.0TDI / GTI / GT rausgesucht. Voraussetzungen sind Xenon und Multifunktionslenkrad. Ich habe einige gute Angebote gefunden. Jetzt bräuchte ich eure Meinungen und Erfahrungen zu diesen Motorisierungen.

      2.0 TDI - gibt es hier irgendwelche Anfälligkeiten? Wann sollte Zahnriemen/Wasserpumpe gewechselt werden? Sind die Nockenwellen anfällig?

      GTI /GT - gibt es hier irgendwelche Anfälligkeiten? Soweit mein Kenntnisstand (Amateur), gibt es hier keinen Zahnriemen sondern eine Steuerkette.. ich hörte das diese wohl sehr schnell kaputt geht? Stimmt das?

      Ich stelle diese, recht simplen Fragen, da ich nach meinen Golf IV, einen Audi 2.5TDI hatte.. dort ist mir der Zahnriehmen kaputt gegangen und die Nockenwellen hatten risse usw. Jetzt möchte ich mich vorher absichern und die Schwächen dieser Modelle und Erfahrungen herausfinden.

      Wäre super, wenn ihr mir helfen könnt.

      Viele Grüße
      Bryan

    • Hi,

      also im allgemeinen war der A6 2.5 TDI ein sehr robuster Motor. Unser hatte 260tkm gelaufen und fuhr noch perfekt. Wenn man natürlich den Zahnriemenwechsel verpennt (und ich weiß, der kostet eben mal 700 Euro rum), dann ist man halt selbst schuld.
      Der Zahnriemen ist keine Schwäche des V6 TDI.

      Zum Golf V:

      2.0 TDI:

      Sehr robuster Motor, vermeide nur frühere Baujahre 2004-2005 weil es öfters Probleme mit den Zylinderköpfen gab. Auch aus Rostgründen empfehle ich Dir keinen Golf aus 2004-2005 zu kaufen. Meiner kämpft schon damit. Das Wechselintervall des Zahnriemens weiß ich nicht auswendig, entweder 120tkm oder 150tkm. Billiger als beim 2.5 TDI vom A6 ists auf jeden Fall den machen zu lassen. Und: man muss es ja auch nicht bei VW machen lassen.

      GTI:

      Ich denke, der 2.0 TFSI ist der beste Turbo-Benziner im Golf V mit den wenigsten Problemen. Der Verbrauch ist eben ein anderer als beim 2.0 TDI, dafür das Fahrgefühl natürlich auch. Man kann die beiden Motoren nicht vergleichen, der 2.0 TFSI spielt in einer anderen Liga als der 2.0 TDI.

    • Kommt ganz auf dein Fahrprofil an. Bei langen Strecken und vielen km im Jahr den Diesel.
      Bei den Benzinern ganz klar den GTI. Nicht nur wegen der Leistung, sondern vor allem wegen der besten Haltbarkeit und geringsten Fehleranfälligkeit unter den Benzinern.

    • Hallo,

      danke für das Feedback. Noch kurz zum Audi.. ich hatte den A4 2.5 TDI und mit Jugendlichem Leichtsinn ein Chip bzw. Leistungsbox eingebaut.. das tat dem Motor anscheinend nicht gut. Zahnriehmen wurde 500km vor dem Motorschaden erst gewechselt... aber egal.. aus Fehlern lernt man(n) :)

      Zur Strecke.. naja es ist nicht all zu viel.. es sind so 20-25k im Jahr... aber der Tipp mit dem 2.0 TDI ist mir schon einmal sehr hilfreich.

    • bei 20-25k würde ich auf jeden fall zum TDI greifen. Der rentiert sich bei der km Zahl auf jeden Fall.
      Kleines bsp:
      bei 1,35 Diesel zahlt man im Jahr 1620€ an Kraftstoff auf 20k km mit 6l Durschnitt
      bei 1,60 super+ zahlt man im Jahr 2880€ auf 20k km mit 9l Durchschnitt
      sind schon mal ein Unterschied von 1260€
      Höhere Steuern und Versicherung holt man locker raus. Bei 25k würde man noch mehr sparen;)

      Wenn Geld keine Rolle spielt den GTI :D aber auch mit dem Diesel kann man Spaß haben:)
      Stehe zu Zeit auch vor der Frage GTI oder TDI. Der GT ist leider zu unrobust. Da habe ich schon vor dem Kauf Angst, dass etwas kaputt geht:/

    • Hallo und Vielen Dank für das Feedback.

      Ich habe jetzt ein Angebot für einen Golf V GTI vorliegen. Wäre Super wenn ihr dazu euer Feedback geben könntet.

      Golf V GTI BJ.2006
      26000km (Hat eine Frau gefahren zum Einkaufen und Brötchen holen ;) )
      Vollaustattung, sprich Navi + Xenon + uvm (genauere Angaben wären zuviel)
      Automatik
      Silber

      Kosten soll er höchstwahrscheinlich 16.900€ . Kann leider noch keinen genauen Preis und Details nennen, weil das Autohaus das Auto erst am Mittwoch angekauft hat.

      Gruß
      Bryan

    • Hi, also 16t EUR für nen GTI aus 2006, finde ich, viel zu teuer, leg 2-3t EUR drauf und du bekommst einen 3 Jahre jungen G6 GTI mit Xenon DSG Navi!

      Ab 13t EUR kriegste schon GTI´s aus 2006 bis 40tkm mit Xenon!!

      Nur ein Beispiel fürn G6 GTI mit Xenon und Multi-Lenkrad

      suchen.mobile.de/auto-inserat/…s=EXPORT&maxMileage=40000

      Borbet CW4 8x18 ET48, H&R Federn 25-30mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von p_steve ()