Welcher Zweitwagen für 40.000 km im Jahr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welcher Zweitwagen für 40.000 km im Jahr?

      Hallo liebe Golfgemeinde,

      ich benötige eine "Daily Bitch" für 2000 - 3.000 €, mit der ich 40.000 km im Jahr zur Arbeit fahren kann.
      Kraftstoff am besten benziner oder Autogas.
      muss nicht VAG sein.

      ich dachte da evtl. an einen Toyota Aygo (Benziner) für ca 2300€

      welche Autos würdet ihr empehlen?

      Danke im Vorraus


      Gruß Shaban.

    • Zuverlässiges und sparsames Auto: 1,9 TDI Polo 9n...

      101 oder 131PS...

      Wenn zu viel Leistung dann den 1.4 TDI

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Eine grüne plakette wird bei einer alten Kiste für 2.000€ schwer sein, außerdem ist die Steuer hoch
      Der Aygo verbraucht ja als Benziner ca. 5 Liter :)

      Bei einem Dieselfahrzeug wird die ganze Sache, auch in der Anschaffung teurer, der Sprit an sich ist natürlich günstiger und der Verbrauch auch geringer..
      Soll nur ne übergangslösung für 1 jahr werden.
      Meinen Gti will ich dafür nicht verschlampen

    • ... den Aygo gibt's nur als Benziner in einer Motorvariante 1.0 mit 68PS - super zuverlässig, haben einen 2011er mit gerade 12.000km auf der Uhr bei uns im Autohaus, blau, Kratzer Beifahrerseite, aber "leider" für 7000,-€ dafür incl. 2 Jahre Garantie

    • Smart?


      Hingeklatscht und mit Rechtschreibfehlern gespickt für die hater auf dem Apfel

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Da sind wahrscheinlich noch günstigere als ein 181000km Polo für 2800...



      Hingeklatscht und mit Rechtschreibfehlern gespickt für die hater auf dem Apfel

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Bei 40000km würde ich aufjedenfall einen Diesel holen. Bei Lpg kommt es sehr oft
      zu Problemen wegen schlecht eingestellter Anlagen und nicht Gasfeste Motoren.

      Wir wäre es mit einen Lupo 1.2 TDI 3L.
      Verbraucht 3 Liter und hat die grüne Plakette.

      suchen.mobile.de/auto-inserat/…&maxConsumptionCombined=5

      Oder ein Polo 1.4 TDi
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…&maxConsumptionCombined=5

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sardu245 ()

    • Finde den Seat Ibiza 1.9 TDI ne super Alternative. Zuverlässiger, Sparsamer Turbodiesel in einem leichten Ibiza. Verspricht viel Freude fürs kleine Geld. werde mir wahrscheinlich auch so einen holen wenn mein 6N also Alltagsschleuder ausgedient hat :D .

      ein Bsp:
      suchen.mobile.de/auto-inserat/…R_GREEN&maxMileage=200000


      :DFür Jungs die Damals schon Männer waren :D
    • Den Kauf und Unterhalt eines Polo TDIs wird der Wertverlust nicht überschreiten. Ich würde das nicht machen...

      ...unterwegs gebrabbelt mit Schnattertalk

      Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhles - der muss auch mit jedem A*r*s*c*h zurecht kommen.