Zeitweise bricht die Leistung ein beim 1.9 TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zeitweise bricht die Leistung ein beim 1.9 TDI

      Hi,

      ich bin gestern ca. 800km gefahren und konnte ein Problem feststellen, dass mir in letzter Zeit schon öfter aufgefallen ist.

      Ab und an hat der Wagen auf der Bahn Leistung verloren. Wo der Motor sonst bei einer leichten Steigung keine Probleme hat,
      musste ich auf einmal richtig aufs Gas und es fühlte sich so an, als hätte der Motor keinen Ladedruck mehr. Vmax fiel im gleichen Zug ab. Ich habe es getestet: statt üblichen 200 Tacho konnte ich mit Mühe und Not noch 160-180 erreichen. Meist fahre ich aber nur 140.

      Das Problem hielt eine Zeit an, den zog er auf einmal wieder gut. Die letzten 200km hatte es noch 12-14 Grad und da zog der Motor auf einmal wieder sehr gut (wie gewohnt).

      Mir ist das aber auch auf kürzeren Strecken bereits aufgefallen.

      Weitere Auffälligkeiten: der Turbo pfeift im kalten Zustand deutlich hörbar. Wird der Motor wärmer, ist das Pfeifen fast weg und irgendwann eigentlich gar nicht mehr hörbar. Da der Motor aber zu 80-90% wirklich gut zieht für seine 105PS, glaube ich nicht, das der Turbo einen weg hat.

      Der Motor speicherte keine Fehler ab. Der Luftmassenmesser kann ausgeschlossen werden. Ich habe diesen bereits getauscht. Die Werte sind okay.

      Laufleistung: 175.000km.

      Ich möchte mal schauen, ob irgendwelche Schläuche undicht sind. Was sind denn die Schwachstellen?

    • Vll sind die Unterdruck Schläuche nicht ok...
      Hätte ich vor kurzem auch und er hat auch keinen Fehler ausgespuckt...

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Das dachte ich mir auch schon. Weils eben nur sporadisch vorkommt.

      Was auch auffällig ist: am lauen Sommerabend, wenn die Temperatur auf ca. 10-15 Grad fällt, zieht der Turbo ganz anders an als wenn ich durch die Mittagshitze mit 25-30 Grad fahre. Obs damit zu tun hat, keine Ahnung. Ist mir nur schon öfters aufgefallen (keine Einbildung).

      Hat mir jemand evtl. ein Bild vom BKC Motor mit den Schläuchen, die man genau prüfen sollte?

    • Ja, aber die Differenz müsste sich ja so um die 5PS bewegen denke ich. Also fast nicht spürbar.

      Der gefühlte Leistungsverlust lag aber gestern zeitweise bei 20-30PS.

      Das war wie wenn ich vom 1.9 TDI in den 1.6er Sauger (A3) meiner Freundin gestiegen wäre.

    • So weiteres Problem seit heute:

      Turbo zieht auf Vollgas nicht mehr voll durch. Auf Halbgas zieht er ganz normal. Sobald ich voll drauftrete merkt man, wie der Druck abfällt und er nicht sauber durchzieht.

      Ich habe für Freitag einen Termin in der Werkstatt. Habt ihr vorab eine Idee?

    • hatte ähnliches problem... auch 1.9 tdi das sporratisch ohne iwelche fehler und vorankündigung kurzzeitig leistung weck war... keine zusammenhänge wie gang temperatur und co...

      im endeffekt war differenzdrucksensor vom kat schuld... einen versuch is wert aber bin mir nicht sicher ob du das selbe problem hast..

      MFG Steff :D

      Allradantrieb bedeutet, dass man dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
    • wenn in nächster Zeit immer mehr Leistung wegfällt hätte ich gesagt du schaust dir die Werte vom Kat mal an...nen bekannter hatte sowas erst vor kurzem in seinem Passat (200.000km). Da war der Kat voll...hatte den wert 59.0 und bei 60.0 ist der voll....wenn du VCDS hast könntest du das schnell rausfinden

    • Ich habe VCDS. Was heißt denn Kat voll? Wieso brennt der sich dann nich frei? Partikelfilter habe ich nicht.

      Ich hatte einen Fehler mit Ladedruck in VCDS drin. Den habe ich gelöscht. Seitdem keine Fehler mehr.

      Der Wagen fährt sich untenraus normal. In höheren Drehzahlen bringt der Turbo definitv nicht mehr die Leistung wie gewohnt. Mit Vollgas hat er auch Probleme, er nimmt es nicht mehr. Ab 100 beschleunigt er nur noch sehr träge. Er ruckelt aber nicht, läuft ganz weich.

      Ich habe neulich mal die Drosseklappe abgemacht und die Abgasrückführung gereinigt. Da war soviel Dreck drin dass es mich wunderte, wie der überhaupt noch Luft ansaugen konnte. Eine absolute Fehlkonstruktion, wie früher die Entlüftung bei meinem GTI wo auch die ganze Drosselklappe eingesaut wurde.

      Jedenfalls ist der Motor seit der Reinigung dieser Teile leiser geworden im Standgeräusch, finde ich. Ebenfalls geht er besser an.

      Aber mit dem Leistungsverlust hat das hoffentlich nichts zu tun. Wobei die Leistung vorher glaube ich besser war X(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vwgolf_2004 ()

    • Es war der DPF gemeint, max Aschegehalt 60g....

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Also ich Sage immer noch Unterdruck Schläuche...
      Zieh doch einen nach dem anderen ab und Puste durch und auf das andere hältst du den Finger... Beschädigungen sind oft schwer zu erkennen und nicht zu sehen...

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Wird nun geprüft mit dem Tester in der Werkstatt.

      Wie soll man das selbst prüfen? Der Turbo ist doch hinter dem Motor und fast nicht zugänglich. Sollen das die Schläuche sein, die von der Magnetventilbox weggehen (4 Stück meine ich)?

    • Ein Schlauch ist kaputt. Dieser ist jedoch nur von unten einsehbar. Deshalb das Zischen. Leistungsverlust hat er auch. Jedoch kein Fehler im Speicher.

      Also nicht immer alles gleich auf den Turbolader schieben.