Ist ein R32 für mich unnötig? ;)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ist ein R32 für mich unnötig? ;)

      Abend ersteinmal :D

      Sorry für den komischen Titel, aber das trifft es am besten. Mein Traumauto ist weder ein Lambo noch ein Ferrari, sondern ein R32 (wen wunderts :love:). Mein Problem sind halt die vielen KM am Tag die ich fahren muss. Alleine für den Weg zur Arbeit gehen schon 70km für Hin- und Rückfahrt drauf. Dazu kommen bestimmt nocheinmal 20-40km einfach so dazu.

      Momentan fahre ich einen 2.0 TDI mit BKD Motor. Den fahre ich schön bei 6-7 Liter.
      Mein Weg zur Arbeit besteht aus 5km Stadt, 17km Autobahn und 8km Landstraße.

      Ich gehe davon aus, das ein R32 kostentechnisch sinnfrei und unnötig ist, da sich ja ein Diesel bereits bei 12.000km pro Jahr lohnt, aber vielleicht findet sich doch ein User, der Erfahrung mit vielen KM mit einem R32 hat ;)

      Hoffe ihr könnt mir helfen und einen schönen Abend ;)

      Greez Kev aka Shinyaku :thumbsup:

      Golf 6 GTD, DSG, 12/2010 :love::thumbup:
    • Ich weiß nicht wie groß dein monatliches Budget jetzt ist und wie gut es dir geht (interessiert ja auch keinen =) ) aber wenn man mal einfach vom Kostenfaktor und sinnvoll ausgeht, dann würde ich definitiv sagen nein.
      Wenn es um den Spaß geht, lohnt sich so ein Auto immer.

      DIe km die ich so fahre, kommen so ziemlich nahe an die von dir angegebene Menge ran, fahre selber "nur" einen GTI und bin ziemlich der Meinung, Diesel ist eigentlich bei weitem besser (eventuell mal an nen GTD gedacht ? 6er oder 7er Golf, gehen doch recht gut). Nur bin ich der Meinung das ich mir mit dem GTI nen relativ ordentlich Kompromiss mache (hab hier und da paar Bereiche wo ich es mir an Kosten erlauben kann), anfangs auch an nen R32 gedacht gehabt.

      Vielleicht sagt dir ja ein R32 Fahrer was genaueres.

      mfg


      Signatur und so weiter halt...
    • Danke für die schnelle Antwort ;)

      Wenn ich so an die Zukunft denke, ist ein 6er GTD auch meine Top-Wahl. Aber der R32 war halt schon immer mein Traumauto und es wär halt umso schöner so einen zu besitzen und zu fahren. Das mit dem 5er GTI ist eine sehr gute Idee, erst recht weil mir die Form vom 5er am Besten gefällt :D nur macht es einen großen unterschied zwischen dem R32 und dem GTI in Sachen Spritverbrauch? Am liebsten würde ich ja wieder einen 5er holen, ich dachte da auch zwischenzeitlich an den 170ps TDI mit DSG ;) Wenn man den bearbeiten würde, käme man auch auf seine 220ps und das als Diesel. Nur da höre ich nicht viel guten über die Düsen :/

      Mfg :thumbup:

      Golf 6 GTD, DSG, 12/2010 :love::thumbup:
    • naja spritverbrauch ... wenn man piano fährt biste mit 8,5l - 9 l gut dabei auf der "langen" strecke, hab meinen grad mal nach knapp 2 wochen wieder aus der Garage geholt und 14l verbraucht :thumbsup: spaß kostet nunmal

    • kentoR32 schrieb:

      naja spritverbrauch ... wenn man piano fährt biste mit 8,5l - 9 l gut dabei auf der "langen" strecke, hab meinen grad mal nach knapp 2 wochen wieder aus der Garage geholt und 14l verbraucht spaß kostet nunmal


      Wenn wir jetzt mal davon ausgehen das Shinyaku46 bereits 70 Jahre alt ist und grauen Starr hat sind die 9l möglich sonst vergiss es!!!

      Das was du bedenken musst ist, die Anschaffung ist etwas höher, der Sprit hält nicht lange und Reparaturen sind teuer wenn du keine
      Connections hast. Der Rest ist je nach Versicherungsstufe nicht so viel und Steuer hast du ca. 216€ pro Jahr.

      Wenn man nach deiner Kilometer Angabe geht ist ein R32 unnötig. Da du auch schnell Kilometer drauf bekommst und so der
      Wert schneller sinkt.

      Ein Diesel ist da Optimal aber den Sound kannst du in die Tonne treten (und wenn dir einer sagt da gibt es einen Sportauspuff :D ).

      Ob du dir einen holst oder nicht ist deine Sache ich sag nur Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr... :thumbsup:
    • @Shinyaku46:

      Darf man fragen wie alt du bist?

      Man muss sich ja als junger Azubi nicht gleich seinen automobilen Traum verwirklichen, so schön das auch ist.

      Kein Wunder, dass sich heute immer mehr junge Leute mit Krediten, Finanzierungen und dank 0 Ahnung von finanziellen Dingen in den Ruin stürzen (ist jetzt nicht auf dich bezogen!).

      Gruß
      Stig

    • Also wenn es nicht mehr wie 80 am Tag sind (keine Stadt), du kein Vollgasfahrer bist, ein wenig mit deinem Geld Haushalten kannst und nicht einer von denen bist bei denen wegen ??Wochendentliche?? Party und Alkoholkonsum schon am 17 das Geld alle ist, dann ist es durchaus machbar! Habe es ein Jahr selbst gemacht und bin auch mit meinem Azubi Gehalt über die Runden gekommen, zwar mehr schlecht als recht aber es funktioniert! Kommt halt nur darauf an in wie weit man für seinen Traum Abstriche machen kann!

      Bin dann nach der Lehre wegen Arbeitsplatzwechsel über 130 km täglich Gefahren und das ging garnicht! Trotz äußerst sparsamer Fahrweise tut echt jedes tanken weh! Das ging drei Wochen gut und war dann nicht mehr tragbar, deswegen habe ich mir noch einen Caddy mit Lkw Zulassung angeschafft, der nun den .:R merklich entlastet!

      Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, da ich vor 1 1/2 Jahren vor der selben Entscheidung stand!

    • Kerle Kerle, hier wird einem echt geholfen :thumbsup: ja also ich werde diesen Monat 19 :P Ich verdiene als Azubi wirklich gutes Geld und habe auch keine zwanghaften Ausgaben. Saufen oder ähnliches gehe ich nahezu nie. Von meinem Gehalt könnte ich theoretisch bis zu 70% sparen im Monat :D Das sich ein Diesel eher lohnt ist eigentlich klar, ich habe ja auch einen gerade :D aber so wie es sich anhört ist ein R32 bei den Fahrleistungen unnötig, aber bezahlbar. Das ist denk ich mal das Fazit bis jetzt :thumbsup: Ich schätze,es wär cleverer von mir, erst einen größeren Diesel zu holen und vielleicht wenn ich ausgelernt habe mir einen R32 gönnen ^^ Weil so ein R32 gehört definitiv zu meinen Träumen :love: Für mich kämen niemals Kredite in Frage, entweder es geht so, oder gar nicht. Ich hab leider auch schon zu viel negatives davon gehört :D
      Dann bedanke ich mich nochmal bei euch und hoffe vielleicht noch mehr zu erfahren ;)

      Gruß Kev 8o

      Golf 6 GTD, DSG, 12/2010 :love::thumbup:
    • Ein R32 ist teuer, völlig sinnfrei und total unnötig, aber genau das sind die Punkte weshalb ich meinen GTI verkaufen möchte um mir einen R32 zuzulegen. Das Herz hat über die Vernunft entschieden. 6 Pötte sind 6 Pötte, sowas wird es einfach nicht mehr geben. 8)

      Gruß Axel
    • akki06 schrieb:

      Ein R32 ist teuer, völlig sinnfrei und total unnötig, aber genau das sind die Punkte weshalb ich meinen GTI verkaufen möchte um mir einen R32 zuzulegen. Das Herz hat über die Vernunft entschieden. 6 Pötte sind 6 Pötte, sowas wird es einfach nicht mehr geben. 8)


      :thumbup:
    • Hallo, also ich habe meinen R32 nach 18 Monaten wieder verkauft... Habe in dieser zeit gute 45000 km gefahren und sage nur geiles Auto aber für meine Km einfach zu schade und der Sprit wird nicht günstiger! Ich hatte mit DSG und wirklich viel Autobahn bei normaler Fahrweise (auch mal volle Möhre :D) im schnitt 12 -13 Liter verbrauch und damit bin ich bei vollem Tank gute 400km gekommen! Wenn du viel fährst und es im rechten Fuss noch sehr juckt würde ich dir davon abraten, es war auch mein absolutes Traumauto (es wird auch wieder einer als zweitwagen kommen ?) und der Klang ist einfach unvergleichlich. Also überlege es dir gut ;)
      Gruß Stefan

    • hi, man sollte sich auch bewusst sein das was kaputt gehen kann. Das geht dann ins Geld ;) Versicherung, Steuer, Sprit sind sehr kostspielig. Du willst ja nicht nur für das Auto leben ?? Als azubi würde ich es nicht machen :thumbdown:

      Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2