Bremsanlagenkontrollleuchte

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bremsanlagenkontrollleuchte

      Hallo Zusammen,

      am gestrigen Abend habe ich an meiner Elektrik rumgeschraubt, sprich an meine Kofferraumbeleuchtung 2 weitere Leuchtmittel angebracht. Gestern Abend bin ich damit gefahren, alles kein Problem, alles ging einwandfrei. Als ich heute morgen in meinen PKW einsteigen wollte, gingen aufeinmal sämtliche Leuchtmittel, die mit der Innenraumbeleuchtung zu tun haben, nicht mehr, alles andere ging. Die Lampe, die sich oberhalb des Armaturenbrett befindet, lies fasich auch nicht manuell einschalten.

      Ich habe direkt die 10A-Sicherung (Pos. 14) überprüft, wobei sich keinerlei Beschädigung finden lies. Ich habe also den Fehler ignoriert, da ich noch weg musste. Als ich meinen PKW nach längerer Zeit wieder bewegte, fuhr ich ca. 3 km. Während einer langgezogenen Kurve blinkte die Kontrollleuchte für die Bremsanlage (15)(bilder.bild.de/fotos-skaliert/…7195750/5,h=343.bild.jpeg), die sich im auf Seite 19 im Benutzerhandbuch "Bedienung" meines Golf 4 1.6 SR befindet.

      Ob die ABS-Leuchte aufgeleuchtet hat, weiß ich nicht, ich hab auch nicht wirklich darauf geachtet, da mir das nicht bewusst war. Dennoch stand ich nach der langezogenen Kurve an einer Kreuzung zu einer Hauptstraße. Als ich dort zum Stehen kam habe ich ohne jeglichen Hintergedanken die Beleuchtung oberhalb des Armaturenbretts eingeschaltet.. Diese funktionierte komischerweise wieder.

      Meine Frage, die ich nun an euch richten möchte, ist, woran das Aufleuchten (Blinken!), was ca 5-8 Sekunden geschah, herkommen könnte?! Hat von euch einer ähnliche Probleme gehabt? Ich bin wie gesagt mit meinen 2 Leuchtmitteln an die normale Kofferraumbeleuchtung gegangen... Ein Leuchtmittel ist auf der Beifahrerseite geblieben und von dort aus habe ich das Kabel hinter der Verkleidung auf die Fahrerseite gezogen, um dort mein zweites Leuchtmittel anzuschließen. Ich habe beim Zusammenbau auch darauf geachtet, dass sämtliche Verbindungen "hallten", also das die noch zusammen sind. Ich werde das auf jeden Fall am nächst möglichen Moment checken. Morgen werde ich erstmal das Diagnosegerät auslesen lassen.

      Ich hoffe, dass mir jemand aber hier schonmal helfen kann... Was ebenfalls auch eine Fehlerquelle sein könnte, sind die Kabel zwischen Wagen und Heckklappe... Diese haben sich anscheinend im Laufe der Zeit abisoliert und können zu einem Kurzschluss führen.. Die mach ich auch schnellstmöglich..


      Ich weiß, es ist gefährlich, deswegen will ich den Wagen auch schnellstmöglich auf Vordermann bringen.



      lg

    • Kannst du "Leuchtmittel" genauer definieren?

      Haben die Leuchtmittel vorschaltgeräte? Hier könnten Oberwellen/Schwingungen auf das Bordnetz-Stg. einwirken und dann könnte die Elektronik Spinnen.
      Wie lange hast du das Auto bevor das Problem auftrat denn schon?

    • Das sind jeweils 4cm lange LED Streifen mit Vorwiderstand.. Das mal eine der beiden hinteren Lampen nicht ging, hatte mich noch nie sehr gestört.. Aber alles? Den Pkw hab ich seit ziemlich genau einem Jahr.. Naja, eventuell sind auch zu viele Verbraucher dran..