Golf ruckelt beim Beschleunigen und Motoröl stinkt nach Benzin! Bitte um euren Rat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf ruckelt beim Beschleunigen und Motoröl stinkt nach Benzin! Bitte um euren Rat

      Hi Gemeinde,

      habe seit heute ein Problem mit meinem Golf Plus. Bin heute morgen gefahren und habe an der JET Tankstelle vollgetankt. Bis dahin alles ok. Nach ca. 200 km fing der Wagen an stark zu ruckeln beim Beschleunigen, egal bei welcher Drehzahl. Bei stärkerem Tritt aufs Gas hat die gelbe Motorkontrollleuchte ca. 5-7 mal aufgeblinkt und ging dann wieder aus. Als ich den Wagen dann abgestellt hatte, habe ich die Haube geöffnet um evtl. beschädigte Schläuche oder Kabel zu lokalisieren. Auf den ersten Blick alles ok. Was mir aber beim Ölmessstab ziehen aufgefallen ist - der stinkt extrem nach Benzin! Ölstand ist auf Mitte, also nicht zuviel. Was kann die Ursache sein? ?(

      Gruß und Dank

      Mathias

      P.S. 1.4 Tsi Baujahr 2007 DSG Getriebe

    • Ohne "den Teufel an die Wand zu malen", schon Kettenschaden in Betracht gezogen? Sprich macht er komische Geräsche usw?
      Richtiger Treibstoff wurde getankt?

    • Wenn Du sonst viel Kurzstrecke mit Deinem TSI fährst, würde sich der Benzingeruch am Ölmessstab erklären. Das hatte ich anfangs auch bei meinem TSI gehabt.

      Wie Paramedic jedoch schon schrieb, muss man wirklich abwarten, was der Fehlerspeicher sagt. Denn durch das aufleuchten der Motorkontrolllampe sollte etwas im Speicher abgelegt sein.

      Ich bin jedenfalls der Meinung, daß nicht jedes Problem beim TSI Motor gleich ein Kettenproblem sein muss. Das Ruckeln kann von einem Marderbiss kommen, von einer Zündspule, von irgendeinem Ventil. Es kann viele Ursachen haben. Aber alle haben immer gleich die Kette im Kopf.

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich
    • Sehe ich genauso. Von den Geräuschen her kann ich die Kette ausschließen.
      Ich werde heute mal den Wagen beim Händler vorbeibringen. Ich habe ja noch eine Gebrauchtwagen Garantie vom Händler (nicht VW. Inbegriffen Motor & Getriebe). Die müssten ja davon was übernehmen. Die 60.000 km Inspektion steht sowieso an dann sollen se mal den Kerle an das Diagnose Gerät anschließen.
      :)

      Gruß

    • So das Rätsels Lösung:

      Eine defekte Zündspule und das Zuschaltventil des Turbos war auch hinüber. 60Tkm Inspektion hab ich auch gleich machen lassen.

      Reparatur: 230€
      Inspektion : 490€ (mit eigenem Öl / Mobil 1 0W40)

      Jetzt läuft er wieder :thumbup:

      MfG

    • Danke, für Dein Feedback, was denn der Fehler war. Da lag ich ja garnicht so verkehrt... :cool::D

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich
    • Schön daß er wieder läuft und danke für das Feedback!

      Eggi57 schrieb:


      Inspektion : 490€ (mit eigenem Öl / Mobil 1 0W40)
      8|

      Darf ich mal fragen was alles gemacht wurde?
      Wieder ein Grund mehr nicht jeden Service in einer Werkstatt machen zu lassen (sondern: Selbstistdermann) und erst recht nicht bei VW!
    • @MiBa

      ja da lagst Du nicht schlecht mit Deiner Prognose :)

      Inspektionsumfang wie folgt:

      - Zündkerzenwechsel
      - DSG Getriebeölwechsel
      - Motorölwechsel mit Filter
      - Funktionsprüfung Beleuchtung
      - Allgemeine Durchsicht

      Luft und Pollenfilter tausch ich selbst. Alles beim VW Händler machen lassen. Habe noch Garantie - deshalb :)

      Aber mein DSG rubbelt etwas wenn man von der Bremse geht. Gabs leider kein Update für.